Archive for June, 2010

Category: Derbys Deutschland,Derbys Großbritannien – Author: admin – 10:08 pm

Deutschland demontiert England im Klassiker und hat seine Gerechtigkeit für 1966. Highlights vom Spiel:

Read More
Category: Derbys Deutschland,Derbys Großbritannien – Author: admin – 10:04 pm

Category: Derbys Portugal,Derbys Spanien – Author: admin – 11:03 pm

Nachdem die Fußball WM ihren Klassiker mit England gegen Deutschland hat, hat man nach dem heutigen Tag das Spiel zwischen den Rivalen aus Portugal und Spanien. Spanien qualifizierte sich als Gruppenerster, die Portugiesen als Gruppenzweiter, somit kommt es im Achtelfinale zum El Clasico.

Mein Tipp:

Spanien – Portugal 3:1

Category: Derbys Deutschland,Derbys Großbritannien – Author: admin – 12:03 am

“It´s germ warfare”…titelte die Sun kurz nachdem feststand, dass Deutschland Achtefinalgegner der Engländer ist. Immer wieder packen die “Tommies”, wie sie hierzulande auch genannt werden, schmutzige Schlagzeilen aus, wenn es zum Aufeinandertreffen der zwei Rivalen kommt. Die Schlagzeilen sind nicht nur schmutzig, sie gehen oft unter die Gürtellinie, sind respektlos und sind alles andere als Satire.

Doch woher kommt diese Antipathie? Ist es der Neid, die Eifersucht, nicht verdaute Niederlagen oder der immer wiederkehrende sportliche deutsche Arschtritt? Wohl sowohl als auch, doch viel mehr liegt der Nährboden einige Generationen zurück. Der 1. Weltkrieg und viel mehr der 2. Weltkrieg hat dazu beigetragen, dass “wir” die motherfucking Krauts sind. Ohne näher darauf eingehen zu wollen, doch wenn man die Geschichte kennt, dann ist es nachzuvollziehen, doch Verbrechen und Leid gab es auf beiden Seiten.

Sportlich hat sich die Rivalität bei und nach der WM 1966 entwickelt, als England seinen bisher einzigen World Cup gewinnen konnte. Gegner war die deutsche Nationalmannschaft, die aufgrund der Ereignisse einige Jahre zuvor nicht gern gesehen wurde. Es stand 2:2, als das bekannteste und umstrittenste Tor der Fußballgeschichte gefallen ist, das Wembley-Tor. Jedem ist die Geschichte bekannt, man muss nicht näher drauf eingehen. Die Engländer streiten bis heute ab, dass es eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters war, auch wenn die modernen TV-Bilder das Gegenteil beweisen. Bis heute feiern die englischen Supporter den Erfolg hämisch in dem Song: “Two World Wars and One World Cup”…

England redet es sich schön und blendet dabei aus, dass in den Folgejahren meist die deutsche Nationalmannschaft die Nase vorn hatte. 1970 schmiss der DFB die Three Lions im Viertelfinale mit 3:2 raus. 1990, bei dem dritten Titel der DFB-Elf, war im Halbfinale Endstation. Dramatisch war der Elfmeterkrimi, bei dem Deutschland mit 4:3 gewann, genau so dramatisch das Elfmeterschießen 1996, als man England im eigenen Land, ebenfalls im Halbfinale raus warf. Und wer holte den Cup? Richtig, Deutschland!

Von der 1:5 Niederlage 2001 in München redet man in Deutschland nicht gern, in England wird diese Demontage noch heute gefeiert.

Deutschland gegen England, das ist auf der einen Seite Krieg, auf der anderen Seite eine Rivalität, von der der Fußball und die Weltmeisterschaft lebt. Das sind die Momente, worauf man sich freut. Das Adrenalin und der Puls steigen, das Bier fließt, die Emotionen kochen und wäre die WM nicht in Südafrika, dann würden sicherlich auch wieder Tische und Stühle fliegen.

Fortsetzung folgt…

Category: Dies & Das – Author: admin – 5:31 pm

Wer neben der WM noch nicht genug von der WM hat, dem empfehle ich folgende kostenlose Fußballspiele:

In World Cup Kicks hast Du die Wahl aus allen qualifizerten Teams und musst Dich mit Freistoßtreffern für die KO-Runde qualifizieren.

Auch in World Cup 2010 hast Du die Wahl aus den 32 Teams, nur hier wird Fußball richtig gespielt. Hole den Cup in Dein Land!

13 Jun

Soweto Derby

Category: Derbys Weltweit – Author: admin – 5:41 pm

Die WM in Südafrika ist im vollen Gange. Die nervigen Vuvuzelas begleiten uns tagtäglich, doch die Tröten gehören zur Fankultur des Landes. In einem Land wo Heiler ganz offiziell die Rolle der Mediziner einnehmen, verwundert es nicht, dass Südafrika ein Entwicklungsland ist, auch was die Fußballkultur betrifft. Es soll viel Gewalt in Südafrika herrschen, doch wenn die Orlando Pirates und die Kaizer Chiefs alljährlich aufeinandertreffen, ist von Gewalt nichts zu spüren.

Soweto liegt südwestlich von Johannesburg, wo u.a. die Pirates und die Chiefs zu Hause sind. Zwar besteht zwischen beiden Clubs eine Rivalität, die in den 70igern ihren Anfang gefunden hat, – Damals wurden die Chiefs gegründet und warben viele Spieler der Pirates ab – doch stehen die Fans teilweise im selben Block, schmücken diesen mit ihren Vereinsfarben und feiern gemeinsam den Fußball und das Derby.

Aktuell gibt es keine großen Auseinandersetzungen zwischen den Fangruppen, sie tanzen zusammen, lachen miteinander, sind für 90 Minuten Rivalen, um nach dem Spiel in Freundschaft das Stadion zu verlassen. Dennoch sind die Fans mit dem Herzen bei ihren Vereinen, es soll wie in Europa und Südamerika eine Art von Religion sein. In den frühen 90igern kam es aber dennoch zu Gewalt, es soll zu Messerstechereien gekommen sein, woraus eine Panik entstanden sein soll, in dieser Panik verloren 42 Fans ihr Leben. 10 Jahren später im Jahre 2001 kam es erneut zu einer Massenpanik, in der 40 Menschen ihr Leben lassen mussten. Es waren aber keine Ausschreitungen, die dran schuld waren, sondern die Funktionäre, die zu viele Fans ins Stadion gelassen hatten. Seitdem und nicht zuletzt wegen der WM ist die Sicherheit ein wichtiges Thema geworden. Zwar ist es alles noch ziemlich locker im Gegensatz zu Deutschland, aber die Standards sind angezogen wurden, selbst die beiden Clubs, die Kaizer Chiefs und die Orlando Pirates treten gemeinsam für ein besseres Image auf, auch diese Aktion hat beide Fangruppen näher zusammen gebracht.

Trotz dieses freundlichen Derbys zählt nur ein Sieg, beim letzten Aufeinandertreffen gab es ein Unentschieden, womit beide leben konnten, hauptsache nicht verloren.

Category: Dies & Das – Author: admin – 6:39 pm

Rot Weiß Essen und Waldhof Mannheim, zwei Traditionsclubs, die beide ein Schicksal teilen, beide Vereine bekommen keine Lizenz für die kommende Regionalliga-Saison. Das heißt für die Clubs im besten Fall, dass sie eine Liga runter müssen. Dazu wird auch der Bonner SC ins Insolvenzverfahren gehen müssen, auch die Bonner steigen somit zwangsweise ab. Weitere Lizenzentzüge nicht ausgeschlossen!

Wo sind die Gründe dafür zu suchen? Zum einen natürlich in erster Linie bei der sportlichen Führung der jeweiligen Clubs, zum anderen aber auch und darum gehts hier, in der derzeitigen Regionalliga. In dieser, so wie auch in der dritten Bundesliga tummeln sich die zweiten Mannschaften/U23-Mannschaften. Diese Teams, auch wenn wichtig für die Ausbildung der Lizenzvereine, so wie für den deutschen Fußball, schnappen nicht nur Vereinen die Plätze weg, sondern sind auch nicht attraktiv und rentabel für den Gegner. Zuschauer bleiben aus, weniger Geld wird eingenommen, im gesamten ist die Liga einfach unattraktiv.

Aus dem Grunde trafen sich Vertreter der 24 Regionalligavereine, um sich auf eine Reform zu einigen und diese dem DFB vorzuschlagen. Das Projekt kann auf Pro-Regionalliga-Reform-2012.de besucht werden. Dort könnt Ihr Euch in Form einer virtuellen Unterschrift beteiligen und Euch als Unterstützer eintragen lassen. Auch Derbysieg.com unterstützt dieses Projekt und hofft, dass der DFB etwas tut, etwas tut für alle Traditionsvereine in West und Ost, die für eine Regionalliga-Reform kämpfen.

Category: Rot Weiß Essen,Schalke 04 – Author: admin – 6:12 pm

Es ist makaber, das zum einen, es ist fies, das zum anderen. Die Ultras Gelsenkirchen nehmen auf ihre Art Abschied vom Rivalen Rot Weiß Essen, der letzten Freitag Insolvenz anmelden musste. Auf der Webseite der UGE beerdigen sie RWE mit dem Satz “In Erinnerung an einen Gegner, der nie wirklich einer war”, sie haben ein Kreuz aufgestellt mit der Inschrift “1907-2010” und können sich die Schadenfreude nicht verkneifen.

Die Vereinsführung von Essen ist in erster Linie für das Debakel verantwortlich, der DFB in dem Fall nur der Richter. Es mag hart klingen, aber wer nicht zahlen kann, wird dafür bezahlen…

DOCH wo ist die Gleichberechtigung? Dem RWE wird die Lizenz entzogen, weil dem Verein 2.200.000 € fehlen, doch wie viel Verbindlichkeiten plagen dem Nachbarn aus Gelesenkirchen? Waren es nicht zuletzt irgendwas mit über 100.000.000 €? Schalke, sowie der andere Revier-Rivale aus Dortmund finanzieren ihr Leben auf Pump, allein aus dem Grund hat diese Provokation der UGE einen richtig fetten faden Beigeschmack, denn Schalke spielt nicht nur fußballerisch in einer anderen Liga, sondern auch was die Schulden betrifft. Der DFB schaut zu, drückt n´ Auge zu, Schalke spielt zum Glück der Fans erfolgreich, kommt in die Champions League und hat einen möglichen Bankrott noch mal abgewendet.

Nicht den Schalkern, nicht den Essener Fans, es ist eigentlich niemanden zu wünschen, dass die eigene Vereinsführung ihren Club kaputt macht. Den Fans von Essen alles Gute für die Zukunft, den Schalkern viel Glück, dass der DFB nicht irgendwann den Gürtel enger schnallt und dass der eigene Verein noch sportlich erfolgreich spielt, damit das Leben auf Pump nicht zum Tod und damit zur Schadenfreude des/der anderen wird.

P.S. In den 70iger Jahren, als Schalke 04 und Arminia Bielefeld ihre Konkurrenten, die Fußball Bundesliga und ganz Deutschland beschissen haben, war Rot Weiß Essen der leidtragende Verein. Wer weiß wo RWE heute wäre, hätte Gelsenkirchen nicht betrogen.

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News