Derbys sind die Spiele, die ganz besonders im Fokus von uns Fans, aber auch im Fokus der Presse stehen. In Deutschland gibt es einige brisante Fußballderbies, die zurecht als solches bezeichnet werden. Doch in letzter Zeit gibt es noch viel mehr Derbys als die bekannten.

So ist laut der Medien mittlerweile Bayer Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach ein Derby. Sicherlich kommt eine räumliche Nähe in Betracht, aber nur weil die Presse es zu einem Derby macht, ist es noch lange keins. Es mag auf beiden Seiten Fans geben, die sich nicht mögen, aber die gibt es auch unter Hamburgern und Stuttgartern.

Darmstadt 98 und Hessen Kassel, zwei Traditionsvereine trafen sich kürzlich in der Regionalliga Süd. Zwei Vereine mit respektablen Fanszenen und dadurch, dass es eben wenige dieser Vereine in den Regionalligen gibt und dann zwei starke Gruppen aufeinander treffen, geht es vielleicht hitziger zu, vielleicht besteht eine Rivalität, aber ein Derby? Weit über 200km liegt zwischen beiden Städte, dennoch für die Medien Grund genug dies als Derby zu bezeichnen.

Und nun Dresden gegen Rostock? Dynamo und Hansa mit guten Fanszenen, beide mit Potential, beide Vereine gehören mindestens in Liga 2. Beide Vereine starteten nach der Wende in der ersten Fußball-Bundesliga, während sich Rostock lange halten konnte, ging es für Dresden steil bergab. Mittlerweile spielen beide in der dritten Bundesliga und treffen am 23.10 aufeinander und auch hier ist von einem Derby die Rede.

Sind diese Spiele denn wirklich alles Derbys? Rivalen ja, Erzrivalen vielleicht, aber Derbys? Zwischen Dresden und Rostock liegen nicht 100, nicht 200, nein 400km, dennoch spricht die Süddeutsche von einem Derby.

Na dann, ja dann ist Hannover gegen Frankfurt auch ein Derby, denn die Distanz beträgt lediglich 350km, freuen wir uns also auf 750 deutsche Derbys in diesem Jahr!

Tags: , , , ,

Dein Blog

Gast - Friday, June 22, 2018 03:13:37

You must be logged in to post a comment.