Category: FC Sankt Pauli,Hamburger SV – 8:10 pm

Durch die Länderspiele sind die internationalen Topligen gezwungen eine Pause einzulegen. Grund für uns noch mal auf das Hamburger Derby zwischen dem FC Sankt Pauli und dem HSV zurückzuschauen. Wie allen mittlerweile bekannt sein dürfte, kam es vor und vor allem nach dem Spiel zu unschönen Szenen. Die Polizei in Hamburg hatte allehand zu tun und feierte anschließend in den Medien ihren Erfolg mit mehr als 50 Trophäen (Fenstnahmen) in der Sammlung. Und wieder einmal war der Fußballfan gleichzustellen mit einem Schwerverbrecher, also Knüppel ausm Sack, Pfefferspray in die Hand und Wasser marsch. Es war Derbyzeit in Hamburg!

Im Stadion gab es eine ausgelassene und fantastische Derby-Atmosphäre. Im HSV-Block gab es ein großes Spruchband “Ganz Hamburg steht Kopf für den HSV”, begleitet von einem blauen Fahnenmeer und einer blauen Rauchschwade. Insgesamt ein schickes Intro. Der FC Sankt Pauli begrüßte seine Gäste mit “Welcome to the hell of Sankt Pauli”, eingebettet im braun weißen Block aus Ballons, Papptafeln und Fahnen. Das Kurvenintro hatte ein Hauch von Südamerika, aber seht selbst:

Bildquelle: stadionwelt.de

Ein Derby, das es in sich hatte. Aufm Platz hat es ein wenig länger gedauert, bis die Herren Fahrt aufgenommen hatten. Erst in der Schlussviertelstunde kam Feuer ins Spiel. In Minute 77 schaffte es dann Boll den Ball im Tor unterzubringen und Hamburger in Braun und Weiß zum jubeln zu bringen. Mladen Petric war es kurz vor Schluss, der den HSV-Anhängern eine Derby-Niederlage ersparen konnte. Hier noch mal die Highlights vom Hamburg-Derby zusammengefasst:

Freuen wir uns aufs nächste Stadtderby in Hamburg. Rückspiel ist bereits Anfang Februar 2011.

Gruß Derbysieger

Tags: , , , , , , ,

Dein Blog

Gast - Wednesday, September 20, 2017 11:11:53

You must be logged in to post a comment.

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News