Archive for December, 2010

Category: Derbys Deutschland – Author: admin – 6:52 pm

Wir kommen zum zweiten Teil von “Europa in der Winterpause“.

In Erfurt trafen sich Rot Weiß Erfurt und der FC Carl Zeiss Jena zum 116. Thüringen Derby, wir titelten “Thüringen ist wieder Rot-Weiß“, in Anlehnung an den 2:1 Erfolg des RWE. Auf beiden Seiten brannte wieder der Kessel, hübsche Pyroaktionen, Spruchbänder und Choreographien, aufm Platz sollte es an diesem Tag einen Sieger geben. In der 78. Spielminute entschied Denis Weidlich das Spiel mit seinem 2:1 Siegtreffer, zuvor hatte Nils Pfingsten-Reddig in der 15. Spielminute per Elfmeter zum 1:0 getroffen, 5 Minuten später glich Josip Landeka für Carl Zeiss aus. Das Rückspiel findet vermutlich am 19.03.2011 statt, dann brennt Jena vor heimischen Publikum auf die Revanche.

Ein anderes Ostderby wurde zunächst abgesagt und auf den 24.11.2010 verlegt. Halle empfing in Leipzig Erzrivalen FC Magdeburg und verlor das Duell mit 0:2. Beide Vereine spielen in der Regionalliga Nord, haben dieses Jahr kaum noch eine Chance auf den Aufstieg, somit wird es ein weiteres Jahr in der Viertklassigkeit bleiben. Mittlerweile hat der FC Magdeburg ein neues modernes Fußballstadion, in Halle wird derzeit eins gebaut, somit wollten/wollen beide Vereine den Grundstein für eine bessere Zukunft legen.

In Holland blamierte sich das große Rotterdam. Feyenoord ging mit 10:0 im “de Klassiker” in Eindhoven beim PSV unter. Eine Niederlage, die auf ewig in den Köpfen der Fans sein wird. Nicht 10 Tore schenkte Borussia Mönchengladbach dem FC Köln, sondern 4, dennoch war es eine Demütigung auf heimischen Platz für die Geißböcke. So sehr man sich auch bei Borussia über diesen Derbysieg gefreut hat, seit dem Tag gab es keinen Punkt mehr in der Bundesliga, der VfL abgeschlagen Letzter, Köln nicht deutlich besser, aber auf dem Relegationsplatz. Auch das andere Rheinland-Derby konnten die Kölner nicht gewinnen, sie verloren unglücklich bei Bayer Leverkusen, die Fans haben aber einen beachtliche Pyroshow geliefert, die seines gleichen sucht.

Abschließen möchten wir dieses Kapitel Winterpause mit einem Clip, der Lust auf das kommende Jahr machen wird:

Category: Derbys Deutschland – Author: admin – 6:53 pm

Foto stadionwelt.de

Die europäischen Topligen haben sich in die Winterpause verabschiedet und das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ein Grund für uns die laufende Saison mal Revue passieren zu lassen und aufs kommende Jahr zuschauen.

Das erste Berliner Derby zwischen Union und der Hertha ging 1:1 aus und noch immer ist unklar welche Tendenzen dieses Derby hat, eine Rivalität wird nicht von allen ausgelebt, wir werden sehen wie es sich weiterentwickelt und freuen uns auf das Rückspiel im Berliner Olympiastadion.

Faszinierend war das andere Stadtderby, das Spiel zwischen dem FC Sankt Pauli und dem HSV. Auch diese Partie endete 1:1 Unentschieden, hatte aber deutlich mehr Derbycharakter. Südamerikanische Stimmung auf den Rängen, gute Spruchbänder, tolle Intros auf beiden Seiten und viel Knüppel ausm Sack der Einsatzkräfte rund um das brisante Hamburg-Derby. Das Rückspiel findet Anfang Februar im “Volksparkstadion” statt.

Das Ruhrpott-Derby zwischen Schalke und dem BvB stand unter dem Zeichen “Kein Zwanni für einen Steher”. Die Dortmunder Fanszene hatte zu einem Boykott aufgerufen, um gegen die ansteigenden Ticketpreise zu demonstrieren. Schalke 04 wollte den Gästefans 22 Euro für nen Stehplatz und gar 55 € für nen Sitzplatz im Schnitt abknüpfen. Dennoch war der Block nicht leer, nicht jeder ist dem Aufruf gefolgt, sodass im Gästeblock doch ein kleiner Mob in schwarz und gelb zu sehen war und ihren Verein supportet haben. Der BvB entführte auf Schalke 3 Punkte und einen 3:1 Auswärtssieg. Während der BvB die Tabellenspitze gestürmt hat und die Tabelle souverän anführt, hat sich Schalke lange schwer getan und ist erst in den letzten Wochen so langsam in Tritt gekommen. Auf das Derby in Dortmund freut man sich ganz besonders, hat man doch etwas gut zu machen.

Morgen folgt Teil 2 u.a. mit dem Thüringen Derby, dem 10:0 Sieg vom PSV gegen Feyenoord, mit den Rheinland-Derbys, mit großartige Sportwetten Tipps, mit den Derbys aus Istanbul und mit einer Vorschau aufs kommende Jahr.

Die Termine und die Paarungen der deutschen und internationalen Derbys für 2011 folgen in Kürze.

Gruß Derbysieger

Category: 1 FC Kaiserslautern,TUS Koblenz – Author: admin – 1:33 pm

Auch das Pokalspiel zwischen TUS Koblenz und dem FC Kaiserslautern fällt dem Schnee zum Opfer. Das Pokal-Derby soll am 18/19. Januar nachgeholt werden.

Category: Derbys Italien – Author: admin – 10:58 am

Am Sonntag Abend sollte der 17.Spieltag in der Serie A seinen Höhepunkt finden, doch das Derby zwischen Sampdoria Genau und dem FC Genua wurde aufgrund des schweren Schneefalls am späten Nachmittag abgesagt. Das Nachholspiel steigt vermutlich am 19.02.2011, dann hoffentlich ohne Schnee…

Währenddessen stieg in Parma das Derby d´Emilia. Vor gerade mal 16.000 Zuschauern kam der Gastgeber nicht über ein 0:0 gegen den Rivalen aus Bologna hinaus. Somit steht der FC Parma mit 4 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge, der FC Bologna mit 5 Punkten.

Am 06.01.2011 beginnt die Rückrunde in der italienischen Serie A, dann will Inter Mailand Jagd auf die internationalen Plätze machen. Der Meister, Pokalsieger und amtierende Champions League Sieger liegt mit 13 Zählern Rückstand auf Tabellenführer und Stadtrivalen AC Mailand nur auf Platz 7.

Category: Derbys Spanien – Author: admin – 9:13 pm

0 : 1 Pedro 19.
0 : 2 Xavi 30.
0 : 3 Pedro 60.
1 : 3 Pablo Osvaldo 63.
1 : 4 David Villa 76.
1 : 5 David Villa 84.

Category: Derbys Italien – Author: admin – 5:31 pm
Serie A

Serie A

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Kurz vor Jahresschluss hat die italienische Serie A noch zwei Derbys im Angebot.

Zum einen hätten wir da das Derby d’Emilia zwischen dem FC Parma und dem FC Bologna. Beide Teams sind die beliebtesten Teams in der Region Emilia-Romagna und beide stecken tief im Abstiegskampf in der ersten italienischen Liga. Der Sieger könnte sich ein wenig lösen, der Verlierer hingegen wäre mittendrin, ein Unentschieden bringt keinem etwas, aber dahin geht die Tendenz. Anpfiff ist am 19.12 um 15:00 Uhr.
Unser Tipp: 1:1

Zum anderen hätten wir ein echtes Stadtderby, das Genau Derby, auch Derby della Lanterna genannt:

*Der Genua FC 1893 wurde von Engländern gegründet und nahm erstmals vier Jahre später auch italienische Mitglieder auf. Der Verein, der sechs der ersten sieben Meisterschaften von Italien gewann und insgesamt neun Meistertitel verbuchen konnte (den Letzten allerdings 1924), war von Anfang an besonders in der Genueser Altstadt verankert. Eine andere Fußballhochburg der Region befand sich in Genuas westlichen Stadtbezirken, wo die beiden Vereine ihren Anfang nahmen, die unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg fusionierten und seither als Sampdoria in Erscheinung treten. Auch heute noch gilt Genoa in erster Linie als Stadtverein, während Sampdorias Fanhochburgen im Westen der Stadt und in den Vororten liegen. Das Genueser Derby della Lanterna ist benannt nach dem Leuchtturm im Hafen, dem Wahrzeichen der Stadt.

Bilanz des Derby della Lanterna
Spiele gesamt: 82 [1]
Siege Sampdoria: 30
Remis: 33
Siege Genoa: 19
Tore Sampdoria: 97
Tore Genoa: 77*

Quelle wikipedia.org*

Anpfiff ist am 19.12 um 20:45.
Unser Tipp: 2:2

Gruß Derbysieger

Category: 1. FC Köln – Author: admin – 1:46 pm

Das Intro, das die Ultraszene Köln beim Auswärtsspiel in Leverkusen hinlegte, erinnerte stark an italienische Verhältnisse. Es waren nicht 1-2 bengalische Fackeln, die im Gästeblock brannten, sondern 10-20 Bengalen mehr. Wenige Tage vorher haben Ultragruppen aus ganz Deutschland eine gemeinsame Erklärung (Pyrotechnik legalisieren) herausgebracht, darunter auch die Ultraszene Köln.

In dieser Erklärung wurde gefordert kontrollierte Pyrotechnik zu legalisieren, Pyrotech sollte verantwortungsvoll eingesetzt werden:

  • Schluss mit Böllern, Kanonenschlägen und sonstigen Knallkörpern. Die Dinger sind klein und fies, weil niemand auf den Schlag vorbereitet ist. Und Feierstimmung schaffen sie auch nicht.
  • Pyrotechnik gehört in die Hand, auf keinen Fall in die Luft und nach Möglichkeit nicht auf den Boden. Leuchtspurgeschosse sind ebenso tabu wie die „Entsorgung“ von Bengalischen Feuern in den Innenraum, auf’s Spielfeld oder in Nachbarblöcke.

Dass ausgerechnet Köln Veränderungen fordert, ehrt sie, aber man sollte auch kritisch erwähnen dürfen, dass gerade diese Szene schon viel Mist mit Pyroartikeln gemacht hat, „Entsorgung“ von Bengalischen Feuern in den Innenraum, auf’s Spielfeld oder in Nachbarblöcke. war keine Seltenheit. Auch beim Derby in Leverkusen, nur wenige Tage nach dieser Erklärung flogen genau von dieser Szene wieder Bengalen auf den Platz. Szene ist nicht gleich Szene, die Wilde Horde 96 distanziert sich mit folgenden Worte von dieser Aktion:
“Erneut wurde seitens der Gastgeber sämtliches Tifomaterial verboten. Somit gab es zum Einlaufen der Mannschaften ein nett anzusehendes Pyro-Intro im Steh- und Sitzplatz-Gästeblock zu sehen. Leider wurde die ansonsten kontrolliert durchgeführte Aktion wieder einmal von ein paar Vollidioten gestört, die die Chance des Pyro-Intros nutzten, um einen Rauchtopf auf das Spielfeld und Pyro zu werfen sowie Böller im Block hochgehen zu lassen.”
Weiteres dazu, so wie Bilder gibt es auf wh96.com

Schön anzusehen war es und die Beteiligten hatten mit Sicherheit ihren Spaß, aber mit dieser Aktion, wird die Erklärung nur wenige Tage danach zunichten gemacht, auch wenn im Vorfeld klar war, dass die DFL, die Polizei, die Feuerwehr und die Behörden nur schwer zu überzeugen sind.

Category: Eintracht Frankfurt,FSV Mainz 05 – Author: admin – 6:17 pm

Im Rhein-Main-Derby zwischen der Eintracht und FSV Mainz entschied Gekas in Minute 84 das Spiel. Vorausgegangen war ein unabsichtliches Handspiel von Jan Kirchhoff. Gekas, der mittlerweile 13 Saisontore hat, verwandelte eiskalt und machte seine Frankfurter zum Derbysieger. Marco Russ schoss die Eintracht in der ersten Hälfte mit 1:0 in Front, Andre Schürrle glich noch vor der Pause per Foulelfmeter aus.

Die Ultraszene Frankfurt, die extern immer wieder als die beste Fanszene Deutschlands genannt wird, hat auch gestern wieder ein tolles Bild beim Intro hinterlassen:

Derby gewonnen, drei Punkte im Sack, gesichertes Mittelfeld, die Eintracht kann zufrieden sein mit der ersten Saisonhälfte. Trotz Niederlage dürfen auch die Mainzer zufrieden sein, denn für viele waren sie einer der Abstiegskandidaten, stattdessen liegt man trotz der Niederlage nach wie vor auf Platz 2, wer hätte das gedacht?

Das Rückspiel findet Ende April im Stadion am Bruchweg in Mainz statt.

Gruß Derbysieger

Category: Derbys Großbritannien – Author: admin – 12:45 pm

Eigentlich kennt man bengalische Fackeln und sonstige Pyroartikel eher von Supportern aus Italien, Österreich, Schweiz, Deutschland, Frankreich, Niederlande und dem Ostblock, von England jedoch kennt man es nicht. Viel weniger kennt man es von England, dass sich gegnerische Fans mit Leuchtspuren beschießen, so geschehen vorgestern im englischen League-Cup.

Zum 120. Mal standen sich Birmingham City und Aston Villa in einem Pflichtspiel gegenüber. Das Spiel auch “Second City Derby” genannt, gehört zu den bekanntesten und laut mehrerer Internetumfragen zu den 10. besten englischen Derbys. Vor sage und schreibe 131 Jahren kam es zum ersten Duell beider Clubs. Aston Villa ist der erfolgreichere Club im Vergleich, doch den größten Sieg gelang City, als sie 1963 im Finale des Ligapokal ausgerechnet den Lokalrivalen Villa schlugen. Hinzufügen müssen wir, dass dieses Derby ein Cityderby ist, denn Aston ist ein Stadtteil von Birmingham.

Aus Internetrecherchen geht hervor, dass das Derby mittlerweile nur noch vormittags um 12 Uhr angepfiffen wird, weil man sich davon weniger Randale zwischen der Fangruppen verspricht. Das Pokalspiel am vergangenen Mittwoch wurde jedoch zur besten Fußballzeit um 20:45 angepfiffen. Nikola Zigic traf in der 84. Minute zum 2:1 für Birmingham und besiegelte damit das KO-Aus für Aston Villa. Nach dem Spiel kam es dann zu den Szenen, die man so aus England nicht kennt. Birmingham-Fans hatten den Platz gestürmt und schmissen mit Bengalen, diese wiederum und auch Sitzschalen flogen aus dem Block der Aston-Fans zurück:

Der englische Fußballverband hat nun eine Untersuchung der Ausschreitungen angekündigt und eingeleitet, die britische Polizei arbeite an der Identifizierung der Täter.

Böse Zungen werden jetzt behaupten, dass dieser Vorfall Einfluss auf die Vergabe der Fußball Weltmeisterschaft 2018 hatte, doch daran wird es nicht gelegen haben, Russland und auch Katar hatten die besseren Argumente, GELD!

Gruß Derbysieg

Category: Holstein Kiel,VfB Lübeck – Author: admin – 2:08 pm

“Die Nummer 1 im Norden”, “Lübeck gewinnt Derby-Krimi”, “Lübeck gewinnt 113. Fußball-Derby gegen Kiel”, so oder so ähnlich titelte die Presse im Norden einen Tag nach dem Schleswig-Holstein-Klassiker zwischen dem VfB Lübeck und Holstein Kiel.

Beide Teams spielen in der Regionalliga Nord, während es für Kiel nur noch um die Platzierung geht, geht es für Lübeck durchaus noch um den Aufstieg. Das Spiel zwischen den beiden Lokalrivalen war bereits das 113 Derby. 5.000 Zuschauer sahen durch Tore von Marheineke und Richter einen 2:0 Heimsieg für den VfB, der dadurch weiterhin seine Aufstiegschancen wahrt.

Beide Fangruppen zeigten ein gutes Intro, es blieb überwiegend friedlich. Warum allerdings der NDR die Fans so kritisch ins Bild stellen will und weniger über das Spiel berichtet, der breiten Öffentlichkeit vermitteln will, dass Fußballfans nur auf Randale aus sind, verstehe ich nicht, vermutlich lassen sich diese Bilder besser verkaufen, als Tore:

Auf zum nächsten Derby zwischen Holstein Kiel und dem VfB Lübeck
Samstag 21.05.2011