Category: FC Sankt Pauli,Hamburger SV – 9:53 pm

Nachdem Sankt Pauli im Hinspiel kurz vor Schluss noch den Ausgleich hinnehmen musste und sich mit dem HSV Remis trennte, konnte man im Rückspiel im Hamburger “Volksparkstadion” ein 1:0 über die Zeit bringen.

Gerald Asamoah war es, der in 59 Minute per Kopf traf und so den Erfolg einleitete. In Halbzeit 1 war der HSV klar tonangebend, kam zu einigen Torchancen, aber war unglücklich im Abschluss. In Halbzeit 2 schafften es die “Rothosen” zwar Druck aufzubauen, aber Chancen blieben aus. Sankt Pauli hingegen zog sich zurück und konterte hier und da ganz stark, aber das Tor von Asa sollte das einzige am heutigen Abend bleiben. Mit dem Sieg hat Pauli einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt gelegt, 5 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, 9 Punkte auf Platz 17, dem sicheren Abstiegsplatz. Der HSV hingegen hat die Chance verpasst Punkte auf Platz 5 gut zu machen, der für eine direkte Qualifikation für die Europa Leauge notwendig ist, stattdessen liegen sie mit 4 Punkten Rückstand “nur” auf Platz 7, für den HSV und dem Etat ganz klar zu wenig.

Die befürchtete Randale blieb aus, Fans beider Mannschaften zeigten sich farbenfroh, die Hamburg Supporters zeigten eine schöne Choreografie und das ein oder andere Spruchband wie “Hamburg war, ist und bleibt … weiß blau”. Die Fanszene von Sankt Pauli war und ist da anderer Meinung, sie schwenkten zum Intro zahlreiche braun-weiße Flaggen, die Antwort auf das Spruchband.

Derbysieger in Hamburg 2011 ist der FC Sankt Pauli, der Hamburger SV bekommt am Samstag die Chance auf ein neues Derby, denn dann ist Werder Bremen zu Gast.

Tags: , , , , , ,

Dein Blog

Gast - Thursday, November 23, 2017 03:40:42

You must be logged in to post a comment.