Archive for August, 2012

Category: Derbys Deutschland – Author: admin – 12:24 pm

It´s Derbytime, Derbytime in Bremen, Düsseldorf, Wolfsburg, Chemnitz und Berlin!

Die 1. Bundesliga ist in ihre 50. Saison gestartet und erwartet direkt am 2. Spieltag drei Derbys.

Werder Bremen empfängt den HSV

Kritiker prophezeien beiden Vereinen eine schwere Saison, beide sind bereits in der ersten Runde des DFB Pokals raus, Bremen in Münster, Hamburg in Karlsruhe. Beide sind mit einer Niederlage in die Saison gestartet, nun treffen sich die beiden Nordlichter zum 97. Nordderby. Kurz vor Transferschluss hat der HSV nochmal zugeschlagen, Jiracek und Badelj für die Doppel-6 und für die 10 kommt Rafael van der Vaart zurück an die Elbe. Mit letzterem gelang dem HSV der letzte Derbysieg in der Bundesliga, in der Saison 2006/2007 gingen die Rothosen mit einem 2:0 Sieg vom Platz. Favorit ist jedoch Bremen, denn in 48 Begegnungen, die im Weserstadion stattfanden, gingen nur 9 verloren, so könnte es auch diesen Samstag sein, wenn man sich bei den Wettanbietern umhört.

Düsseldorf gegen Mönchengladbach

Grade mal 30km trennen beide Städte, welche mit der S8 verbunden sind und nur durch Neuss getrennt sind. Der Aufsteiger empfängt den Europa-League Teilnehmer, dennoch sollten die Gladbacher nicht der absolute Favorit sein. Während das Kiew Spiel vom Mittwoch noch in den Kleidern stecken könnte und man gebannt auf die Auslosung der EL geschielt haben dürfte, konnte sich Fortuna Düsseldorf nonstop auf Borussia Mönchengladbach vorbereiten. Die Ex-Gladbacher Tobias Levels, Johannes van den Bergh, aber auch Neuzugang Andrej Voronin dürften schon heiß auf dieses Rheinderby sein. Auch die Fans sind heiß, allerdings sieht man das in Gladbach gelassener: “Derby? Es gibt nur ein Derby!”, war nicht selten in den letzten Tagen zu lesen/hören. Etwa 30.000 dürfen dieses Spiel sehen, über 50.000 hätten es sein können, aber die DFL hatte die Fortuna für die Vorkommnisse im Relegationsspiel gegen Berlin bestraft.

Hannover muss nach Wolfsburg

In Niedersachsen steigt das Derby zwischen dem VfL Wolfsburg und Hannover 96. Hannover hatte erst am Donnerstag souverän mit 5:1 den polnischen Vertreter Wroclaw aus der EL-Qualifikation geschossen, möglicherweise steckt das noch in den Knochen, doch in der Vergangenheit haben die 96er bewiesen, dass sie mit dem 3-Tages-Rhythmus ganz gut klar gekommen sind. Die Wölfe sollten gewarnt sein, haben allerdings das Heimspiel, eine neue IV, einen Diego, der wieder das Spiel macht und torgefährlich ist, wie auch einen Bost, der in Holland Torschützenkönig wurde und auch im ersten Spiel für den VfL getroffen hat.

Das dritte Berliner Derby

Wie bitter werden sich einige Herthaner noch denken, dass man wieder in die zweiten Liga musste, dabei ist man doch davon ausgegangen, dass es nicht wieder passiert. Es passierte! Nun kommt es zu aller Freude der Berliner und der Fußballfans erneut zum Derby zwischen Union und der Hertha. Das Topspiel am Montag findet in der Alten Försterei statt, es wird restlos ausverkauft sein und man darf gespannt sein wie sich beide Fangruppen begrüßen werden, denn so recht klar, ob Rivalität oder ein freundschaftliches Verhältnis, ist dieses Derby noch nicht.

Chemnitz gegen Halle

Kann man bei Chemnitz gegen Halle von einem Derby sprechen? Man kann! Beide Ostklubs spielen mittlerweile in der dritten Bundesliga. Letztes Jahr waren es die Chemnitzer, die Red Bull ein Schnippchen schlagen konnten und sich durchgesetzt hatten, in diesem Jahr waren es die Hallenser, allein dafür muss man beide Vereinen auf die Schulter klopfen. Für beide Vereine sollte es in erster Linie um den Klassenerhalt gehen, aber für beide ist eine Top 10 Platzierung drin. Nach sieben Spielen hat der HFC 11, der CFC 10 Punkte bereits erspielt, beide liegen damit im Mittelfeld, beide wollen nun den Kontakt halten. Chemnitz hat bisher all seine drei Heimspiele gewonnen, Halle aber keines seiner 3 Auswärtsspiele verloren.

Endlich wieder Fußball, endlich wieder Rivalität, it´s Derbytime in Deutschland!

Category: 1. FC Köln,Fortuna Düsseldorf – Author: admin – 7:49 pm

Lange waren die Fortunen in niederen Sphären des deutschen Fußballs verschwunden, spätestens mit dem Aufstieg in die zweite Liga und dem jetzigen Aufstieg in erste Bundesliga, ist Fortuna Düsseldorf wieder da. Zum Derby gegen den Erzrivalen aus Köln wird es dennoch nicht kommen, da der FC den Weg in die zweite Liga antreten musste.

Die Fortunen huldigten ihren Erfolg und den Misserfolg der Kölner auf ihre Weise, sie fuhren mit dem Köln-Düsseldorfer in die Domstadt und begrüßten und verabschiedeten die Fans vom FC: