Erstmals seit 49 Jahren findet am späten Sonntagnachmittag ein erstklassiges Frankenderby in Nürnberg statt – auch wenn man beim Club und in Fürth wohl gewiss nicht noch einmal derart lange auf eine Neuauflage des Klassikers warten muss, wird dieses Aufeinandertreffen doch zumindest in näherer Zukunft nicht mehr in der Bundesliga zu sehen sein. Die Kleeblätter haben in ihrer Premierensaison bekanntermaßen ein echtes Seuchen-Jahr erwischt: Wenn es für die Mannschaft von Frank Kramer so richtig bitter kommt, könnte der Abstieg nun ausgerechnet in der Grundig Arena besiegelt werden.

Es war einmal…

Doch wie immer, wenn es zwischen den beiden fränkischen Rivalen zur Sache geht, wird auch dieses Mal die eher triste Gegenwart von der glorreichen Vergangenheit beiseite gewischt, in der die Teams aus Nürnberg und Fürth gemeinschaftlich die Speerspitze des deutschen Fußballs bildeten. So konnten die beiden Klubs etwa in den 1920er Jahren schon einmal im Alleingang die deutsche Nationalmannschaft bestückt – entsprechend wurde auch die Meisterschaft in jener glorreichen Zeit regelmäßig untereinander ausgespielt.

Die häufigen Duelle in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts sind auch maßgeblich dafür verantwortlich, dass das Prestigeduell der unmittelbar aneinandergrenzenden Städte das meistgespielte Derby in Deutschland ist. Mittlerweile blicken die Teams aus Nürnberg und Fürth auf sagenhafte 255 Vergleiche zurück, in denen der Club mit 137 Siegen deutlich häufiger die Oberhand behielt.

Die bislang letzte Partie beider Mannschaften hat sich allerdings nur eine untergeordnete Position in der ereignisreichen Geschichte des Derby verdient – dabei waren die ewigen Kontrahenten hier erstmals in der Bundesliga aufeinandergetroffen. Beim torlosen Remis im Hinspiel wurden jedoch beide Parteien sichtlich von ihrer damals kritischen tabellarischen Situation gehemmt: Nicht zuletzt weisen zwei Platzverweise das Match am Ronhof im Nachhinein als dreckiges Kampfspiel aus.

Nürnberg bleibt vorerst die fränkische Nummer 1

Hatten sich im vergangenen Herbst jedoch noch beide Klubs mit Abstiegssorgen herumplagen müssen, konnten sich in der Zwischenzeit wenigstens die Nürnberger aus ihrer kritischen Situation befreien. Unter dem in der Winterpause verpflichteten Hecking-Nachfolger Michael Wiesinger, legte der FCN in der Rückserie eine stolze Serie hin und kämpfte sich zwischenzeitlich sogar an die europäischen Startplätze heran.

Am vergangenen Wochenende hat der Club diesbezüglich allerdings einen herben Dämpfer erhalten; beim bayrisch-fränkischen Derby in der Allianz Arena wurde den Nürnbergern von einer B-Elf der Bayern eine ordentliche Abreibung verpasst. Die letztlich mitbekommene 0:4-Klatsche hatte eine Serie von neun Spielen ohne jede Niederlage mit einem schmerzhaften Paukenschlag zu Ende gehen lassen – angesichts dieser Packung könnte es sich nun jedoch als Glücksfall erweisen, dass sich der Gastgeber schon an diesem Wochenende im Duell der beiden Nachbarn rehabilitieren kann.

Dennoch sind es natürlich vor allem die Gäste, die im Derby etwas gutzumachen haben; schließlich hat auch die Spielvereinigung erst vor wenigen Tagen mächtig Prügel gekriegt. Im heimischen Stadion musste sich Fürth den Dortmunder Borussen mit 1:6 geschlagen geben; die bislang höchste Niederlage der kurzen Bundesliga-Geschichte hat dabei allerdings nur für einen weiteren Tiefpunkt in einem ganz düsteren Jahr der Kleeblätter gesorgt.

Da der eigenen Anhängerschaft ein Sieg über die Clubberer jedoch über fast alles geht, könnte der Abstecher in die Eliteliga für die Gäste nun doch noch ein versöhnliches Ende nehmen: In den anstehenden 90 Minuten würde Fürth mit einem erfolgreichen Auftritt bereits einen großen Teil des verlorengegangenen Kredits zurückgewinnen. Da das Team in der laufenden Spielzeit gerade einmal zwei Partien gewonnen hat, scheinen die Aussichten auf einen Dreier zwar alles andere als gut zu stehen – doch nicht von ungefähr predigen wir Woche für Woche, dass ein Derby seine eigenen Gesetze hat.

Tags: , ,

Dein Blog

Gast - Monday, September 25, 2017 01:15:23

You must be logged in to post a comment.

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News