Category: Derbys Spanien – 1:19 pm

Zu Allerheiligen findet um 21 Uhr die 159. Auflage des katalonischen Derbys zwischen dem FC Barcelona und Espanyol in der spanischen Liga statt. Wie zumeist in den letzten Jahren kommt dabei den gastgebenden Blaugrana die eindeutige Favoritenrolle zu.

Mit 89:34-Siegen liegt der FC Barcelona in der Gesamtbilanz ganz deutlich voran. Am 21. Februar 2009 feierte Espanyol mit einem 2:1-Erfolg im Camp Nou den letzten Derbysieg. Seitdem gab es in acht Aufeinandertreffen sechs „Barca“-Siege und zwei Unentschieden.

Von Katalanen und Spaniern

Die Rivalität zwischen dem FC Barcelona und Espanyol geht über sportliche Belange hinaus. Während sich der FC Barcelona als Vertreter Kataloniens versteht, hat Espanyol – wie bereits der Name vermuten lässt – spanische Wurzeln. Im Jahre 1912 wurde dem Verein von König Alfons XIII. sogar das Privileg verliehen, den Namen „Real“ („königlich“) zu tragen. Auch das Wappen von Espanyol wird von der Krone geziert. Heute hat der Verein sowohl spanische als auch katalanische Fangruppen.

Die beiden Fußballvereine aus Barcelona sind nahezu gleich alt (gegründet 1899 bzw. 1900) und sind beide Gründungsmitglieder der 1929 erstmals ausgetragenen spanischen Liga. Was die Erfolge betrifft, ist der Unterschied jedoch groß. Während der FC Barcelona in der Saison 2012/13 zum 22 Mal den Meistertitel holte, kam Espanyol über einen dritten Rang (1933) noch nie hinaus. Insgesamt rangierten die Blau-Weißen seit Ligagründung am Saisonende nur drei Mal vor dem Stadtrivalen.

Zumindest die Copa del Rey konnten die Blau-Weißen aus Barcelona vier Mal gewinnen, zuletzt im Jahr 2006. Dagegen gewann der FC Barcelona 26 Mal den spanischen Pokal und hält damit den Rekord. Auf internationaler Ebene ist der FC Barcelona mit 11 Europacupsiegen auf einer Ebene mit dem Erzrivalen Real Madrid, wobei das „Weiße Ballett“ die höhere Anzahl an Siegen im Europacup der Meister bzw. der Champions League aufzuweisen hat.

Die internationalen Meriten von Espanyol beschränken sich dagegen auf zwei Finalteilnahmen im UEFA-Cup bzw. der Europa League in den Jahren 1988 und 2007.

Klare Chancenverteilung vor dem Derby

Auch vor dem aktuellen Aufeinandertreffen gilt der FC Barcelona – noch dazu im heimischen Camp Nou – als hoher Favorit. Von 11 Saisonspielen gewann „Barca“ zehn und musste sich nur im Auswärtsspiel in Pamplona gegen Osasuna mit einem torlosen Remis begnügen. Durch den 2:1-Sieg im „El Clasico“ über Real Madrid wurde der Erzrivale in der Tabelle bereits deutlich distanziert. Somit bleibt vorerst Atletico Madrid der einzige Konkurrent im Kampf um den 23. Meistertitel. Die Rot-Weißen aus Madrid haben auch alle Spiele bis auf eines gewonnen – ausgerechnet gegen „Barcas“ Stadtrivalen Espanyol gab es mit 0:1 die einzige Saisonniederlage.

Es war ein unerwarteter Erfolg der Blau-Weißen in einer sonst bisher durchwachsenen Saison. Zwar blieb Espanyol in den ersten fünf Spielen unbesiegt, verlor aber anschließend gleich drei Matches in Serie, was einen Absturz in der Tabelle zur Folge hatte. Seit dem 1:0 über Atletico am 19. Oktober erzielte Espanyol in den folgenden beiden Partien kein Tor mehr und klassiert sich aktuell – mit vier Siegen und vier Niederlagen – auf dem 8. Tabellenplatz.

Die Chancenverteilung spiegelt sich auch in den Quoten für Fußball-Wetten wieder. Während im Falle eines Heimsieges des FC Barcelona von allen Buchmachern lediglich Quoten im Bereich von 1,1 angeboten werden, wird bei einem Auswärtssieg von Espanyol bei manchen Anbietern wie Bet365 oder Tipico der mehr als 20-fache-Wetteinsatz als Gewinn ausbezahlt.

Tags: ,

Dein Blog

Gast - Sunday, September 23, 2018 09:01:39

You must be logged in to post a comment.