Category: Derbys Schweiz – 3:56 pm

Das Zürcher Derby zählt den zu den weltweit traditionsreichsten Derbys. Bereits 1897 fand die erste Begegnung der beiden Stadtrivalen statt. Der Grasshopper Club gewann das erste Aufeinandertreffen gegen den FC Zürich mit 7:2. Seitdem ging GC in insgesamt 238 Duellen 117 Mal als Sieger hervor, 82 Mal siegte der FCZ.

Eine Stadt – ein Stadion

Am kommenden Sonntag wird im Letzigrund-Stadion damit die bereits 239. Auflage des Stadtklassikers ausgetragen. Dieses Stadion ist ursprünglich die Heimstätte des FC Zürich und wurde vor allem auch durch die Abhaltung eines alljährlichen, hochkarätig besetzten, Leichtathletik-Meetings berühmt. Anlässlich der in der Schweiz und Österreich ausgetragenen Fußball-EM 2008 wurde das Stadion renoviert und umgebaut.

Seit September 2007 trägt aber auch Grasshoppers seine Heimspiele im Letzigrund-Stadion aus. Die ursprüngliche Heimstätte von GC war seit 1929 das Hardturm-Stadion, das aber 2007 wegen des schlechten Zustands geschlossen werden musste. Nach dem Abbruch scheiterte der geplante Neubau allerdings, da sich über 50 Prozent der Stimmberechtigten dagegen entschieden hatten. Somit finden auch die Derbys im Letzigrund-Stadion statt und sind von starker Rivalität geprägt. Das führte am 2. Oktober 2011 dazu, dass die Begegnung nach Fanausschreitungen beim Stand von 2:1 für GC abgebrochen werden musste.

Erfolgreiche Vergangenheit

Der Grasshopper Club Zürich wurde 1886 gegründet und ist damit nicht nur der älteste Klub Zürichs, sondern auch der erfolgreichste Verein der Schweiz. Der letzte der insgesamt 27 Meistertitel liegt allerdings bereits über zehn Jahre zurück und wurde 2003 noch im alten Hardturm-Stadion gefeiert. 2013 holten die Hoppers zumindest erstmals seit 1994 wieder den Schweizer Cup. Die letzten internationalen Erfolge feierten die Züricher in den 1990er-Jahren, als man sich zwei Mal in Folge (1995 und 1996) für die Gruppenphase der Champions League qualifizieren konnte. 1978 stand GC im Halbfinale des UEFA-Cups.

Etwas erfolgreicher fiel in den letzten Jahren die Bilanz des FC Zürich aus. Nachdem der 1896 gegründete Traditionsklub innerstädtisch jahrzehntelang nur die zweite Geige spielte, trumpfte der FCZ vor allem in den 2000er-Jahren auf und wurde zum härtesten Konkurrenten des – die letzten Jahre in der Schweiz dominierenden – FC Basel. 2006, 2007 und 2009 wurde der FC Zürich Schweizer Meister. Neben 12 Meistertiteln wurde zudem acht Mal auch der Pokalbewerb gewonnen, darunter auch letzte Saison mit einem 2:0-Finalsieg nach Verlängerung gegen die Basler.

Nach dem letzten Meistertitel 2009 erreichte der FC Zürich auch die Gruppenphase der Champions League und feierte dort mit einem 1:0-Auswärtssieg beim AC Mailand ein Erfolgserlebnis. Im Vorgängerbewerb, dem Europacup der Meister, erreichten die Schweizer 1964 und 1977 jeweils das Halbfinale.

FC Zürich mit dem besseren Saisonstart

Auch aktuell hat der FC Zürich vor dem Duell mit GC die besseren Karten. Mit 23 Punkten führt die Mannschaft von Trainer Urs Meier die Tabelle der Schweizer Super League an, einen Punkt vor dem FC Basel. Die Grasshoppers liegen dagegen mit nur 11 Punkten auf Platz acht. Der Vorsprung der Mannschaft von Michael Skibbe auf Schlusslicht FC Luzern beträgt zwar beruhigende sechs Punkte, im Falle einer Derbyniederlage könnte dem Tabellen-Zweiten der letzten Saison aber sogar der Abstiegskampf drohen. Denn Luzern empfängt am Wochenende den an neunter Stelle liegenden Aufsteiger Vaduz.

Am ersten Spieltag siegte der FC Zürich im Derby mit 1:0 und gilt aus Sicht der Fußballwetten auch diesmal als Favorit der Wettanbieter. Dennoch ist gerade in einem Derby jeder Ausgang möglich und so hoffen die Hoppers mit einem Derbysieg eine Trendwende einzuleiten. Die letzten beiden „Heim-Derbys“ konnte GC jeweils – mit 2:0 bzw. 3:1 – für sich entscheiden.

Tags: , ,

Dein Blog

Gast - Tuesday, November 21, 2017 02:20:35

You must be logged in to post a comment.

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News