Archive for May, 2015

Category: Derbys Italien – Author: admin – 11:53 am

Wenn am 25. Mai im Römer Olympiastadion Lazio und der AS Rom aufeinandertreffen, so geht es dabei nicht nur um den Sieg im 144. Meisterschafts-Derby, sondern auch um einen Fixplatz in der kommenden Champions League. Denn zwei Spieltage vor Schluss liegen der AS Rom und Lazio hinter dem als Meister bereits feststehenden Tabellenführer Juventus Turin auf den Plätzen zwei und drei. Während der Vizemeistertitel einen Fixplatz für die nächste Gruppenphase der Königsklasse mit sich bringt, muss der Drittplatzierte noch eine Qualifikationsrunde überstehen. Und dort wäre nach derzeitigem Stand keiner der beiden römischen Klubs gesetzt. Somit würde beispielsweise ein Aufeinandertreffen mit Manchester United oder Bayer Leverkusen drohen.

Roma scheiterte heuer in Champions- und Europa League

In der laufenden Champions-League-Saison, in der sich Italiens Meister Juventus sogar bis ins Endspiel emporarbeiten konnte, war der AS Rom bereits mit dabei, kam aber in seiner Gruppe hinter Bayern München und Manchester City über Platz drei nicht hinaus. Vor allem die Heimniederlagen gegen Bayern München (1:7) und gegen Manchester City (0:2), welche am Ende den Achtelfinaleinzug kosteten, schmerzten die Giallorossi sehr. Aber auch im anschließenden “Trostbewerb”, der Europa League, kam nach einer 0:3-Heimniederlage gegen Fiorentina bereits im Achtelfinale das Aus.
 


Die Quoten für Lazio gegen AS Rom im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bet-at-home
Sieg Lazio 2,55 2,30 2,55 2,50 2,60 2,49
Unentschieden 3,30 3,30 3,25 3,10 3,30 3,19
Sieg AS Rom 2,80 3,10 2,90 2,80 2,90 2,82

 

Lazio ist nächste Saison wieder international vertreten

Aber während der AS Rom auf internationaler Ebene im Olympiastadion nicht auf Touren kam, gilt die Truppe um Altstar Francesco Totti in der Serie A durchaus als heimstark und hat dort nur eine einzige Partie verloren (0:2 gegen Sampdoria Genua). Im ersten Römer Derby gegen Lazio gab es ein 2:2-Unentschieden. Ein Remis ist auch diesmal durchaus möglich und würde dem AS Rom vermutlich bereits Platz zwei sichern, denn am letzten Spieltag empfangen die Giallorossi daheim US Palermo, während Lazio beim SSC Neapel antreten muss, der die Hoffnungen zumindest auf den Qualifikationsplatz für die Champions League noch nicht ganz aufgegeben hat. Daher braucht Lazio am Pfingstmontag einen Sieg im Derby, um sich selbst die Chancen auf die Königsklasse offen zu halten. Die Europa League-Teilnahme ist den Biancocelesti dagegen bereits sicher, nachdem man die Europapokalsaison 2014/15 als Tabellen-Neunter der Vorsaison als Zuschauer verfolgen musste.
 


Derby-Gesamtbilanz im Derby della Capitale:

Spiele
Sieg Lazio Remis Sieg AS Rom Tore
Serie A 143 37 57 49 138:175
Coppa Italia 18 6 3 9 17:21
GESAMT 161 43 60 58 155:196

 

Lazio zuletzt mit Pokalerfolgen

Neben der Qualifikation für einen internationalen Bewerb stellt freilich auch die große Rivalität der beiden Vereine, vor allem jene der Fangruppen, eine große Motivation in diesem Aufeinandertreffen dar. In der Gesamtbilanz liegt der AS Rom in der Serie A mit 49 Siegen deutlich voran und könnte daher diesmal den Jubiläumssieg einfahren. Lazio brachte es bisher auf 37 Erfolge in Meisterschaftsspielen. Auch was die Titelbilanz betrifft liegt der AS Rom voran, wenngleich Lazio in den vergangenen Jahren vor allem im Pokal mehrere Erfolge (zuletzt 2013 im Finale gegen den Stadtrivalen) feiern konnte. Mit 3 (AS Rom) bzw. 2 (Lazio) Meistertiteln liegen die römischen Klubs in der Erfolgsbilanz allerdings deutlich hinter den Klubs aus Turin und Mailand zurück.

Die Wettanbieter haben diesmal Lazio mit Siegerquoten um 2,5 leicht in der Favoritenrolle, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass der AS Rom, der mit Quoten um 2,9 gehandelt wird, mit einem Unentschieden wohl gut leben könnte.

Szenen aus Römer Derbys der vergangenen Jahre, wo es nicht immer friedlich zuging:


 

Category: Derbys Österreich – Author: admin – 10:51 am

Zum bereits 281. Mal in der Meisterschaft seit 1911 findet am 17. Mai 2015 das Wiener Derby zwischen Rapid und Austria statt. Wenn alle Pflichtspiele zusammengezählt werden, ist es bereits das 313. Derby in Wien zwischen den beiden Traditionsklubs. Mit 116:96-Siegen liegt Rapid in der Gesamtbilanz einigermaßen deutlich voran, wenngleich der Vorsprung in den letzten Jahren etwas geschrumpft ist. Aktuell haben die Grün-Weißen allerdings wieder eine etwas bessere Phase als der Stadtrivale.

Violetter Absturz: Von der Champions League in die Bedeutungslosigkeit

Das war vor zwei Jahren noch anders gewesen, als die Austria 2013 unter dem aktuellen Köln-Trainer Peter Stöger sogar den Meistertitel vor dem hohen Favoriten Red Bull Salzburg holte und in der Folge erstmals den Einzug in die Champions League schaffte. Seit damals ging es mit den Violetten aber recht steil bergab. In der vorigen Saison verpasste man die Qualifikation für einen internationalen Bewerb und in der laufenden Saison rangiert man gar nur auf Platz sieben. Die letzte Chance auf eine Teilnahme an der Europa League liegt daher im Pokalfinale, wo man allerdings gegen das Team aus Salzburg nur Außenseiter ist.


Die letzten acht Wiener Derbys zwischen Rapid und Austria:

Datum Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
08.03.2015 Austria Rapid 2:1
09.11.2014 Rapid Austria 2:3
24.08.2014 Austria Rapid 2:2
06.04.2014 Austria Rapid 0:1
09.02.2014 Rapid Austria 3:1
27.10.2013 Austria Rapid 0:1
11.08.2013 Rapid Austria 0:0
21.04.2013 Austria Rapid 2:2

 

In der Liga sind die Chancen auf einen internationalen Startplatz nur noch theoretischer Natur, aber natürlich will man sich im Wiener Derby gegen den Erzrivalen so teuer wie möglich verkaufen. Denn gerade in Wien hat der alte Spruch “ein Derby hat eigene Gesetze” seine Berechtigung. Nicht selten setzte sich gerade in diesem Spiel der Außenseiter durch. Das unterstreichen auch die bisherigen Saisonresultate. Denn obwohl Rapid in der Tabelle mit 18 Punkten Vorsprung auf die Austria Platz zwei belegt, holten die Grün-Weißen in dieser Saison aus drei Begegnungen gegen die Violetten nur einen einzigen Punkt. Der resultierte aus dem 2:2 im ersten Saisonduell am 24. August 2014. Die beiden weiteren Duelle entschied jeweils die Austria – mit 3:2 bzw. 2:1 – für sich.

Rapid will den ersten Derbysieg der Saison

Wenn man weiß, welchen Stellenwert ein Derbysieg für die große grün-weiße Fangemeinde hat, kann davon ausgegangen werden, dass Rapid alles daran setzen wird, um im vierten Saisonduell endlich den ersten Sieg zu feiern. Denn eine Saison ohne Derbysieg ist für viele Anhänger des Rekordmeisters nur halb so schön, auch wenn der sonstige Saisonverlauf durchaus ansprechend war. Mit dem derzeitigen zweiten Tabellenplatz kann Rapid sicherlich gut leben. Vier Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung auf den Dritten Sturm Graz vier Punkte, womit der Qualifikationsplatz für die Champions League – wofür Platz zwei in dieser Saison berechtigt – vorerst einigermaßen gut abgesichert ist.


Derby-Gesamtbilanz zwischen Rapid und Austria:

Spiele
Sieg Rapid Remis Sieg Austria Tore
Meisterschaft 280 116 68 96 515:426
Cup 31 10 3 18 63:75
Supercup 1 1 0 0 3:1
GESAMT 312 127 71 114 581:502

 

Somit wäre ein Derbysieg über die Austria nicht nur aus Prestigegründen wichtig, sondern würde darüber hinaus auch zu einer weiteren Festigung des zweiten Tabellenplatzes beitragen. Aktuell ist Rapid das beste Team der Rückrunde, holte dabei sogar zwei Punkte mehr als der überlegene Tabellenführer Red Bull Salzburg, dem die Titelverteidigung mit zehn Punkten Vorsprung allerdings nicht mehr zu nehmen ist. Nur ein einziges Mal musste sich Rapid in den letzten 16 Bundesligaspielen geschlagen geben, das war im Derby gegen die Austria mit 1:2. Wobei auch diese Niederlage vermeidbar gewesen wäre, da die Grün-Weißen das Spiel vor allem zu Beginn klar dominiert hatten und auch mit 1:0 in Führung gegangen waren.

Nicht immer siegt der Favorit

Darin besteht auch das Manko der jungen Mannschaft von Trainer Zoran Barisic. Trotz meist dominanter Spielweise konnte die Feldüberlegenheit nicht immer in Tore umgemünzt werden. Auch zuletzt wurden etwa in den Heimspielen gegen Admira Wacker (1:1) und auswärts bei Sturm Graz (2:2) Punkte liegengelassen. Im Sechs-Punkte-Spiel gegen Aufsteiger Altach drehten die Grün-Weißen allerdings im Finish auf und verwandelten einen 0:1-Rückstand noch in einen 3:1-Sieg.

Von derartigen Husarenstücken ist die Austria derzeit weit entfernt. So wurde selbst ein 0:0-Heimremis gegen Sturm Graz bereits fast als Sieg gefeiert und als mögliche Wende zum Guten eingestuft. Für Interimstrainer Andreas Ogris, der vor einigen Wochen den glücklosen Gerald Baumgartner auf der Betreuerbank beerbte, zählt neben dem Derby vor allem das Cupfinale in Klagenfurt gegen Salzburg. Für die neue Saison ist unter anderem auch Felix Magath im Gespräch. Ob der deutsche Meistertrainer aber tatsächlich am Favoritner Verteilerkreis anheuert, wird sich wohl erst in den nächsten Wochen zeigen.

Davor wartet aber das Wiener Derby der beiden Erzrivalen. In den Fußballwetten sehen die Buchmacher recht einhellig Rapid in der Favoritenrolle. Aber es wäre nicht das erste Mal, dass am Ende der Außenseiter jubelt.


Die Quoten für Rapid gegen Austria im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bwin Bet-at-home
Sieg Rapid 1,70 1,61 1,65 1,70 1,65 1,64
Unentschieden 3,80 4,00 3,90 3,50 3,70 3,84
Sieg Austria 4,70 5,00 5,00 4,40 4,50 4,80

 

Category: Bayern München,Derbys Deutschland,FC Augsburg – Author: admin – 11:14 am

Obwohl es sich bei der Begegnung zwischen dem FC Bayern München und dem FC Augsburg um ein bayrisches Derby handelt, ist der Derbycharakter selbst bei dieser Begegnung nicht besonders stark ausgeprägt. Das liegt natürlich vor allem daran, dass es sich dabei um eine klassische “David-Goliath”-Konstellation handelt. Während der FC Bayern in der laufenden Saison bereits den 25. Deutschen Meistertitel fixierte, steuern die Fuggerstädter als aktueller Tabellensechster die beste Endplatzierung der Geschichte und erstmals die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb an.

Augsburg im Champions-League-Sandwich der Bayern

Üblicherweise wäre für die Gäste in dieser Situation kaum etwas zu holen, aber zum derzeitigen Zeitpunkt ist die Truppe von Markus Weinzierl durchaus nicht chancenlos. Das zeigt sich auch bei den Fußballwetten. Die Quoten der Wettanbieter für einen Bayern-Heimsieg bewegen sich zwischen 1,5 und 1,6. Das ist deutlich mehr, als in der Vergangenheit für einen Heimsieg des Rekordmeisters ausgeschüttet wurde. Dafür gibt es mehrere Ursachen. Zum einen stehen die Bayern bereits als Meister fest und sind auf Punkte nicht mehr zwingend angewesen. Zum anderen findet das Spiel zu einem Zeitpunkt statt, an dem die Mannschaft von Pep Guardiola sich in der entscheidenden Phase der Champions League mit dem FC Barcelona messen muss. Am Mittwoch, den 6. Mai, treten die Münchner in Barcelona an, am darauf folgenden Dienstag steigt das Rückspiel in der Allianz Arena.


Die Quoten für Bayern gegen Augsburg im Wettanbieter Vergleich:
 

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bwin Bet-at-home
Sieg Bayern 1,55 1,60 1,53 1,57 1,52 1,58
Unentschieden 4,30 3,90 3,75 4,10 3,90 3,80
Sieg Augsburg 6,30 5,90 6,00 5,80 6,20 5,50

 
Die Quoten aus der Tabelle stammen von der Seite www.wettanbieter-vergleich.net mit aktuellem Stand vom 8.5.2015 – alle Angaben ohne Gewähr!


 
Bayern mit der B-Elf in der Bundesliga?
 
Der dazwischen am Wochenende angesetzten Partie gegen den FC Augsburg wird daher wohl bestenfalls Testcharakter für das anstehende Barcelona-Spiel zukommen. Aber auch das ist fraglich, da der FCB wohl nicht mit seiner stärksten Mannschaft antreten wird. Das wird allerdings auch gegen die Katalanen nicht möglich sein, denn der deutsche Meister wird von einer hartnäckigen Verletzungsserie heimgesucht. Mit Robben, Ribery, Alaba, Badstuber und Rode fallen gleich mehrere Stützen aus, Auch Mittelstürmer Robert Lewandowski ist nach seiner im Pokalspiel gegen Dortmund erlittenen Gesichtsverletzung noch angeschlagen. Möglicherweise wird gegen Augsburg noch der eine oder andere Star geschont, um keine weitere Verletzung zu riskieren.

Erreicht Augsburg die Europa League?

Daher wird es darauf ankommen, ob der FCA diese Schwäche des doch etwas angeschlagenen Meisters ausnützen kann. Im Kampf um einen Europa League Starplatz brauchen die Schwaben dringend Punkte. Von den letzten sieben Bundesligaspielen konnten die Augsburger nur eines gewinnen (2:1 im Heimspiel gegen den Tabellenletzten VfB Stuttgart). Daher rückte die Konkurrenz – vor allem jene aus Bremen, Hoffenheim und Dortmund – in den letzten Wochen immer näher, wodurch der bereits fast sicher scheinende europäische Startplatz der Fuggerstädter noch einmal ins Wanken gerät.

FCA in München noch sieglos

Ob allerdings ausgerechnet München der Ort sein wird, an dem Augsburg auf die Siegerstraße zurückkehrt, scheint fraglich. Bisher konnte der FCA auswärts bei den Bayern noch nie gewinnen. In 16 Pflichtspielen seit 1961 gab es bisher zwei Augsburger Siege, zuletzt in der Vorsaison, als man daheim auf den damals ebenfalls bereits feststehenden Meister traf und mit 1:0 siegreich blieb. Das erste Aufeinandertreffen der beiden Vereine in dieser Saison endete am 13. Dezember 2014 mit einer 0:4-Heimpleite für Augsburg.


 
Die bisherigen Bundesliga-Duelle zwischen Bayern München und dem FC Augsburg:

Datum Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
13.12.2014 FC Augsburg Bayern München 0:4
05.04.2014 FC Augsburg Bayern München 1:0
09.11.2013 Bayern München FC Augsburg 3:0
11.05.2013 Bayern München FC Augsburg 3:0
08.12.2012 FC Augsburg Bayern München 0:2
07.04.2012 Bayern München FC Augsburg 2:1
06.11.2011 FC Augsburg Bayern München 1:2