Category: Derbys Italien – 4:06 pm

Das feierlich als “Derby della Madonnina” bezeichnete Mailänder Derby fiel bezüglich seiner Attraktivität in den vergangenen Jahren deutlich hinter seinen klangvollen Namen zurück: Seit Inter anno 2010 letztmals in der Champions League triumphierte, sackte das sportliche Niveau bei beiden lombardischen Traditionsvereinen in jeder Saison ein bisschen weiter ab. Wenn im kommenden Mai ausgerechnet im heimischen San Siro das nächste Endspiel der Königsklasse über die Bühne geht, sind sowohl die Nerazzurri als auch die Rossoneri zum tatenlosen Zuschauen verdammt – das tragische Duo konnte sich in der vorjährigen Ausgabe der Serie A schließlich noch nicht einmal für die Europa League qualifizieren.

Nachdem der Zieleinlauf auf dem 8. bzw. 10. Tabellenplatz einen weiteren Tiefpunkt in der fußballerischen Stadtchronik markierte, soll in der neuen Saison nun das große Geld die Wende bringen: In der jüngsten Transferperiode wurden von den Klubs zu nahezu gleichen Teilen fast 200 Millionen Euro investiert, um zunächst einmal zumindest die Rückkehr in die nationale Spitze zu erzwingen. Während bei Inter jedoch der Verkauf der letzten Juwelen Kovacic, Shaqiri und Hernanes unter dem Strich sogar zu einem kleinen Plus in der Kasse führte, weist die Bilanz des Rivalen ein deutlich ungesünderes Verhältnis aus – kostenintensive Verstärkungen wie Bacca, Romagnoli und Bertolacci haben zu einem Finanzloch von rund 80 Millionen Euro geführt.

 


Die Quoten für Inter gegen AC Milan im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bet-at-home
Sieg Inter 2,20 2,20 2,20 2,50 2,40 2,15
Unentschieden 3,30 3,30 3,40 3,30 3,20 3,26
Sieg AC Milan 3,40 3,40 3,40 2,65 3,40 3,36

 

Balotelli ist noch immer schnell unterwegs

Die am meisten diskutierte Personalie zog Milan allerdings zum Nulltarif an Land; der in England gründlich gescheiterte Mario Balotelli kehrte schließlich per Leihvertrag in seine frühere fußballerische Heimat zurück. Irgendwie scheint es aber zum Zustand seines neuen Arbeitgebers zu passen, dass die potentielle Verstärkung hauptsächlich wegen seiner ungewöhnlichen Vertragsbedingungen ins Gerede kam. Da Balotelli nicht zu Unrecht als “schwieriger” Profi gilt, wurden dem Nationalspieler per Kontrakt zahlreiche disziplinarische Hinweise mit auf den Weg gegeben – die das “enfant terrible” freilich nicht daran hinderten, unmittelbar nach seiner Ankunft in Italien gleich einmal seinen Führerschein zu verlieren.

Allerdings dürfte der gleichfalls neu verpflichtete Trainer Sinisa Mihajlovic keineswegs nur mit diesem Problemkind seine liebe Mühe haben; immerhin mutet es wie eine Herkulesaufgabe an, eine nahezu komplett neu zusammengestellte Mannschaft innerhalb kürzester Zeit in eine auch nur halbwegs funktionierende Einheit zu verwandeln. Dabei darf sich der gebürtige Jugoslawe zu allem Überfluss auch noch sicher sein, dass das anspruchsvolle Umfeld lieber gestern als heute Fortschritte erwartet: Setzt sich das sich abzeichnende Schwächeln von Serienmeister Juventus nämlich fort, soll schließlich auch Milan als möglicher Nachfolger in Frage kommen.

 

5 interessante Fakten über das Mailänder Derby:

 

Selbst das Derby kennt einen Heimvorteil!

Zumindest die Auftritte der ersten beiden Spieltage machten aber kaum Hoffnung, dass die Rossoneri in absehbarer Zeit auch nur in den Dunstkreis der Champions-League-Startplätze vorstoßen können; nachdem gleich die Premiere beim AC Florenz mit 0:2 daneben ging, gab es auch beim folgenden 2:1-Sieg gegen Empoli nur wenig Erbauliches zu sehen. Vor allem bei eigenem Ballbesitz tat sich Milan im ersten Heimspiel erneut unsagbar schwer; aufgrund der natürlich noch nicht in die Spur gebrachten Abläufe ließ die Vorstellung Kreativität und Spielwitz vermissen.

Spielerische Glanzlichter vermochte zwar auch Inter in den bisherigen Runden nicht zu setzen, dank der beiden knappen Siege gegen Bergamo und Carpi ordnet sich die Mannschaft von Roberto Mancini aber zumindest in der Tabelle gleich einmal in den erhofften Gefilden ein. Sollte sich das Team nun am Sonntagabend (20:45 Uhr) im Derby auch noch die Anlaufschwierigkeiten von Milan zu Nutze machen, wäre ein echter Traumstart in das neue Jahr perfekt. Für diesbezüglichen Optimismus kann bei den Nerazzurri schon allein die positive Heimbilanz im Derby sorgen – von den letzten zehn Duellen, in denen der AC Mailand die Gästekabine im eigenen Stadion bezog, konnte Inter beachtliche sieben Partien für sich entscheiden.

 

Tags: , ,

Dein Blog

Gast - Tuesday, November 21, 2017 02:36:56

You must be logged in to post a comment.

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News