Das freundschaftliche Verhältnis, das einige Fangruppen des Hamburger SV und von Hannover 96 untereinander pflegen, wird am kommenden Sonntag wieder auf eine harte Probe gestellt. Im „kleinen Nordderby“ treffen die beiden Vereine im Hamburger Volksparkstadion aufeinander.

Weder der HSV noch die 96er haben in diesem Duell etwas zu verschenken. Zwar präsentieren sich die Hamburger, seit Bruno Labbadia das Zepter führt, deutlich verbessert und haben – anders als in den Saison zuvor – aktuell nichts mit dem Abstiegskampf zu tun, gesichert ist der Klassenerhalt aber noch lange nicht.

Der HSV weiterhin mit Defiziten im Angriff

Wie in den letzten Jahren tut sich der Bundesliga-Dino vor allem mit dem Toreschießen schwer. In der Vorsaison stellten die Hamburger mit nur 25 Treffern in 34 Spielen einen neuen Minusrekord in der Klubgeschichte auf.

Mit neun Treffern in zehn Spielen sieht es in dieser Hinsicht aktuell deutlich besser aus. Allerdings hat nur der Aufsteiger Ingolstadt in dieser Saison bisher noch seltener getroffen (sechs Mal) als der ruhmreiche HSV.

Trotz leichter Aufwärtstendenz ist der sechsfache deutsche Meister und zweifache Europacupsieger (Europapokal der Landesmeister 1983, Europapokal der Pokalsieger 1977) weit vom Glanz vergangener Jahre entfernt.

 


Die Quoten für HSV gegen Hannover 96 im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bet-at-home
Sieg HSV 2,00 1,95 2,00 1,90 2,05 1,98
Unentschieden 3,30 3,50 3,45 3,45 3,50 3,35
Sieg Hannover 96 4,00 4,00 3,80 3,80 4,00 3,76

 

Kann Frontzeck den Sinkflug der 96er stoppen?

Ähnliches trifft auch auf Hannover 96 zu, wenngleich bei den Niedersachsen zumindest die, etwas bescheidener ausgefallenen, internationalen Erfolge nicht allzu lange zurück liegen. Immerhin erreichte man noch in der Saison 2011/12 das Viertelfinale in der Europa League und überstand auch im Jahr darauf die Gruppenphase.

Seit damals ging es mit den 96ern aber stetig bergab. Bereits in der vergangenen Saison schlitterten die Niedersachsen immer tiefer in den Abstiegskampf und mussten schließlich bis zum letzten Spieltag bangen. Ähnlich wie der HSV, der den Klassenerhalt erst in der Relegation sichern konnte. War es bei den Hamburgern Bruno Labbadia, so sorgte in Hannover Michael Frontzeck für die entscheidenden Impulse.

Während aber die Hamburger in der neuen Saison nach dem Cup-K.o. in Jena und der 0:5-Auftaktpleite in München seit dem 3:2-Heimerfolg über den VfB Stuttgart am 2. Spieltag immer besser in die Spur fanden, kam Hannover von Beginn weg nicht auf Touren.

Nach dem 2:2 am ersten Spieltag bei Aufsteiger Darmstadt, dauerte es bis zum siebenten Spiel, ehe mit einem 1:1 im Derby in Wolfsburg ein weiterer Punkt errungen werden konnte. Auf den ersten Sieg mussten die 96er gar bis zum 3. Oktober (1:0 gegen Werder Bremen) warten.

 


Die letzten acht Derbys zwischen dem HSV und Hannover 96:

Datum Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
07.02.2015 HSV Hannover 2:1
14.09.2014 Hannover HSV 2:0
12.04.2014 Hannover HSV 2:1
24.11.2013 HSV Hannover 3:1
23.02.2013 Hannover HSV 5:1
29.09.2012 HSV Hannover 1:0
14.04.2012 HSV Hannover 1:0
26.11.2011 Hannover HSV 1:1

 

Bringt der Heimvorteil die Entscheidung?

Was allerdings gegen die Hamburger spricht, ist die durchwachsene Heimbilanz. Zwar konnte der HSV in dieser Saison bereits vier Siege feiern, drei davon wurden allerdings in fremden Stadien errungen. Daheim blieb das bereits erwähnte 3:2 gegen Stuttgart das einzige Erfolgserlebnis.

Dagegen sind die Hannoveraner in der aktuellen Spielzeit bisher auswärts erfolgreicher als daheim. Im letzten Auswärtsspiel in Köln gelang den 96ern ein 1:0-Sieg. Mit einem ähnlichen Resultat könnten die Niedersachsen auch im Volkspark sehr gut leben.

Ein Blick in die Statistik zeigt jedoch, dass es das Auswärtsteam im „kleinen Nordderby“ meist sehr schwer hat. In den jüngsten 15 Duellen der beiden Teams gab es keinen Sieg der Gäste. Zuletzt gewann der HSV am 11. August 2007 in Hannover mit 1:0.

Der letzte Auswärtssieg der 96er in Hamburg liegt noch länger zurück. Am 4. Dezember 2004 gewannen die Niedersachsen mit 2:0. In den vergangenen sieben Duellen der beiden Klubs gab es ausschließlich Heimsiege.

 

Tags: , ,

Dein Blog

Gast - Thursday, November 23, 2017 03:33:18

You must be logged in to post a comment.