Archive for December, 2016

Category: 1. FC Köln,Bayer Leverkusen,Derbys Deutschland – Author: admin – 6:13 pm

Derby-Euphorie statt Weihnachtsstimmung! Am 16. Spieltag, der bereits das Ende des Bundesliga-Jahres ankündigt, wird es in der Domstadt noch einmal ganz brisant. Der 1. FC Köln bittet am Mittwoch (20:00 Uhr) Bayer Leverkusen zum rheinischen Derbytanz.

Im Kölner RheinEnergie-Stadion wird es trotz Dezembertemperaturen noch einmal heiß hergehen. Schließlich kann sich der 1. FC Köln mit einem Sieg über Leverkusen den Lokalrivalen vom Hals schaffen und mit einem 7-Punkte-Vorsprung auf die Bayer-Elf in die Winterpause gehen.

“Wir haben es in der Hand, Leverkusen hinter uns zu lassen. Und das wäre schon was”, ist sich Köln-Trainer Peter Stöger der Bedeutung des Derbys am letzten Spieltag vor Weihnachten bewusst.

 

Köln will Leverkusen abhängen

Der “Effzeh” würde zwar auch bei einer Niederlage die Nase vorne haben, allerdings spielt der Österreicher wohl auf die große Chance an, die Werkself mit einem Rückstand von sieben Punkten in die Winterpause zu schicken. Für jeden Köln-Fan wäre damit der Blick auf die Tabelle einen Monat lang ein besonderes Vergnügen.

 


Die letzten 5 Duelle zwischen Köln und Leverkusen:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
10.04.2016 Bundesliga Köln Leverkusen 1:1
07.11.2015 Bundesliga Leverkusen Köln 1:2
25.04.2015 Bundesliga Köln Leverkusen 1:1
29.11.2014 Bundesliga Leverkusen Köln 5:1
25.02.2011 Bundesliga Köln Leverkusen 0:2

 

Auch wenn der 1. FC Köln nun schon bereits seit vier Spieltagen auf einen Sieg warten muss, ist alles andere als Katzenjammer angebracht, Schließlich stimmt die Leistung und auch bei der bitteren 0:4-Klatsche in Hoffenheim spielten die Domstädter recht ansehnlich.

Die Punkteteilungen gegen den BVB und Werder gehen im Prinzip in Ordnung, auch wenn sich die Geißböcke nach dem 1:1 im Weser-Stadion um einen Strafstoß gebracht sahen. Marco Höger reklamierte beim Unparteiischen ein wenig zu stark, sah gelb und muss daher gegen Leverkusen pausieren.

Damit hat sich die Personalsituation beim “Effzeh” noch einmal verschärft. Verletzungsbedingt fallen nämlich Torwart Timo Horn, Dominic Maroh, Kapitän Matthias Lehmann, Leonardo Bittencourt und Marcel Risse auch weiterhin aus. Trainer Stöger wird sich also neuerlich etwas einfallen lassen müssen.

 

“Effzeh” mit Kurs auf Europa, Werkself enttäuscht

Bisher hat der Österreicher sehr oft die richtige Lösung gefunden, was auch der 7. Platz in der Tabelle deutlich macht. Schließlich werden die Kölner bereits seit längerem vom Verletzungspech verfolgt, dennoch befindet sich der “Effzeh” mittendrin im Kampf um den Europapokal.

Dort hätte man auch Bayer Leverkusen erwartet. Die Werkself hat allerdings in der Bundesliga die Erwartungen enttäuscht und belegt nach 15 Spieltagen lediglich Rang neun. Der Rückstand auf Platz sechs beträgt bereits sechs Zähler, der 1. FC Köln hat schon vier Punkte Vorsprung.

 

Im Rheinderby zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen wird es trotz vorweihnachtlicher Kälte noch einmal besonders heiß hergehen. (Quelle: YouTube/Michael Stein)


 

Derartige Tabellengefilde sich recht ungewohnt, denn schließlich hat die Bayer-Truppe in den letzten vier Jahren immer einen Rang unter den Top-4 belegt. Während die Elf von Roger Schmidt in der Champions League das Achtelfinale erreicht hat, läuft es in der Bundesliga alles andere als gut.

Sechs Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen sind keine herausragende Bilanz für einen Klub, der sich zu den Spitzenmannschaften der Bundesliga zählt. Am vergangenen Wochenende setzte es mit der 1:2-Heimpleite gegen Nachzügler Ingolstadt den nächsten Nackenschlag.

 

Der Durck auf Schmidt wird immer größer

Vor allem die blutleere Leistung in den ersten 45 Minuten sorgte für gehörigen Unmut auf den Rängen. “Roger raus, Roger raus” ertönte es in der 42. Spielminute erstmals aus der Nordkurve. Der Druck auf Schmidt steigt. Sollte es in Köln eine Derbyniederlage geben, dann wackelt der Trainerstuhl bereits bedenklich.

 


Die Quoten für 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg 1. FC Köln 2,90 2,80 3,00 2,65 2,90 2,75
Unentschieden 3,40 3,30 3,40 3,30 3,40 3,40
Sieg Leverkusen 2,35 2,45 2,35 2,65 2,60 2,45

 

Die persönliche Bilanz gegen den 1. FC Köln ist aus Sicht von Schmidt positiv. In Köln musste sich der Leverkusen-Trainer noch nie geschlagen geben, zuletzt gab es einen 2:0-Auswärtserfolg, im Jahr davor ein 1:1. Zuhause gab es hingegen in der vergangenen Saison eine 1:2-Abfuhr.

Die Bilanz des Trainers und die Personalsituation sprechen für Leverkusen. Zwar muss auch Roger Schmidt den einen oder anderen Spieler, beispielsweise den gesperrten Charles Aránguiz, vorgeben, doch die Ausfälle dürften nicht so schwerwiegend wie bei den Kölnern sein. Auf die Fans wartet ein packender Jahresabschluss.

 

Category: Derbys Italien – Author: admin – 1:21 pm

Zum 143. Mal in der Serie A kommt am kommenden Wochenende das Turiner Derby zwischen dem FC Turin und Juventus zur Austragung. Zählt man alle Spiele zwischen den beiden italienischen Traditionsklubs seit 1907 zusammen, ist es bereits das 235. Stadtderby.

Dabei steht Juventus vor dem 100. Sieg über den FC Turin, wobei dieser auch immerhin 73 Partien für sich entscheiden konnte. In der Serie A lautet das Siegverhältnis 66:35 zugunsten von Juve. Die großen Erfolge der „Granatroten“ liegen hingegen lange zurück.

So gewann Torino gleich acht der ersten zehn Duelle gegen den um neun Jahre älteren Stadtrivalen und vor allem in den 1940er-Jahren waren sie mit fünf Meistertiteln in Folge das dominierende Team Italiens. Diese große Ära von „Il Grande Torino“ ging beim Flugzeugabsturz von Superga am 4. Mai 1949, dem fast die gesamte Mannschaft zum Opfer fiel, jäh zu Ende.

 

Deutliche Dominanz von Juventus

Danach gewann Torino nur noch einen einzigen Meistertitel, aber auch dieser gelang vor mittlerweile bereits 40 Jahren. Dagegen stieg Juventus ab den 1950er-Jahren zu einem der größten Klubs Europas auf, ist mit 32 Meistertiteln italienischer Rekordmeister und holte insgesamt sechs Europacuptitel.

 


Die letzten Duelle zwischen dem FC Turin und Juventus:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
20.03.2016 Serie A FC Turin Juventus 1:4
16.12.2015 Coppa Italia Juventus FC Turin 4:0
31.10.2015 Serie A Juventus FC Turin 2:1
26.04.2015 Serie A FC Turin Juventus 2:1
30.11.2014 Serie A Juventus FC Turin 2:1
23.02.2014 Serie A Juventus FC Turin 1:0
29.09.2013 Serie A FC Turin Juventus 0:1

 

Diese Überlegenheit wirkte sich in den vergangenen Jahrzehnten auch in den direkten Duellen aus. So musste der FC Turin zwischen 1995 und 2015 über 20 Jahre auf einen Derbysieg warten. In der Zwischenzeit stieg der Traditionsklubs auch mehrfach in die Serie B ab, 2005 musste der Verein aufgrund hoher Schulden die Insolvenz anmelden und wurde in der Folge neu gegründet.

Seit 2012 ist der Verein nunmehr wieder fixer Bestandteil der höchsten Spielklasse und konnte am 26. April 2015 mit einem 2:1-Erfolg über Juventus nach 17 erfolglosen Versuchen wieder ein Stadtderby für sich entscheiden.

 

Am 26. April 2015 gelang dem FC Turin mit einem 2:1-Heimsieg der erste Derbyerfolg seit über 20 Jahren. (Quelle: YouTube)


 

Die seitdem stattgefundenen drei Spiele – zwei in der Liga und eines im nationalen Pokalbewerb – brachte mit Juventus aber wieder den gewohnten Sieger.

Auch beim Duell am kommenden Sonntag spricht alles für den regierenden Meister, der zuletzt fünf Mal in Folge den Scudetto erringen konnte. Zwar musste die „Alte Dame“ in der laufenden Saison bereits drei Niederlagen einstecken – zuletzt gab es am 27. November ein 1:3 in Genua – dennoch liegt der Titelverteidiger in der Liga mit vier Punkten Vorsprung erneut an der Spitze.

Als Juventus in der vergangenen Saison am 11. Spieltag das Derby in Angriff nahm, lag der regierende Meister in der Tabelle nach einem verpatzten Start nur auf Platz 12. Dennoch brachte eine rasante Aufholjagd den Zebras am Ende den 32. Meistertitel ein.

 


Die Quoten für FC Turin gegen Juventus im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg FC Turin 4,00 4,33 4,50 4,20 4,50 4,25
Unentschieden 3,60 3,40 3,45 3,50 3,70 3,40
Sieg Juventus 1,90 1,85 1,85 1,80 1,95 1,85

 

Der FC Turin ist daheim noch ungeschlagen

Dennoch rechnet sich der FC Turin gegen den Tabellenführer einige Chancen aus. Das beruht vor allem auf der Heimstärke, denn im Stadio Olimpico musste sich die Mannschaft von Sinisa Mihajlovic in dieser Saison noch nicht geschlagen geben. Neben fünf Siegen gab es zwei Remis.

Damit rangiert Torino in der Tabelle mit 25 Punkten auf Platz sieben und darf sich Chancen auf einen internationalen Startplatz ausrechnen. Dagegen hat Juventus die drei Niederlagen alle in Auswärtsspielen kassiert, im heimischen Juventus Stadium wurde dagegen noch kein einziger Punkt abgegeben.

Dennoch gehen die Wettanbieter im Derby della Mole von einem Sieg von Juventus aus. Während im Falle eines Favoritensieges der Gewinn maximal verdoppelt wird, wäre ein erfolgreicher Tipp auf die Gastgeber bei den meisten Buchmachern mehr als den vierfachen Wetteinsatz wert.