Category: Derbys Österreich – 3:25 pm

 
Gleich am ersten Spieltag der Bundesliga in Österreich im Jahr 2017 kommt es am Sonntag zum großen Wiener Derby zwischen Austria und Rapid. Zum 288. Mal in der Meisterschaft – zum 320. Mal insgesamt – stehen einander die beiden Wiener Klubs gegenüber.

 

Austria liegt zehn Punkte vor Rapid

Allerdings rangieren die traditionsreichen Vereine in der Tabelle aktuell nur auf den Plätzen vier und fünf und haben mit dem Titelkampf aller Voraussicht nach nicht mehr viel zu tun. Das gilt vor allem für die Grün-Weißen aus Hütteldorf, deren Rückstand auf den überraschenden Tabellenführer Altach bereits 15 Punkte beträgt.

Dagegen fehlen der Austria nur fünf Zähler auf die Tabellenspitze und sie darf sich damit weiter Hoffnungen auf den 25. Meistertitel in der Klubgeschichte machen, wenngleich Titelverteidiger Red Bull Salzburg als Tabellen-Zweiter neuerlich als Favorit auf den Gewinn der Meisterschaft ins Rennen geht.

 


Die letzten 10 Duelle zwischen Rapid und Austria:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
23.10.2016 Bundesliga Rapid Austria 0:2
07.08.2016 Bundesliga Austria Rapid 1:4
17.04.2016 Bundesliga Rapid Austria 1:0
14.02.2016 Bundesliga Austria Rapid 0:3
25.10.2015 Bundesliga Rapid Austria 1:2
12.08.2015 Bundesliga Austria Rapid 2:5
17.05.2015 Bundesliga Rapid Austria 4:1
08.03.2015 Bundesliga Austria Rapid 2:1
09.11.2014 Bundesliga Rapid Austria 2:3
24.08.2014 Bundesliga Austria Rapid 2:2

 

Vor Saisonbeginn hatte sich auch Rapid einige Hoffnungen auf Meistertitel Nummer 33 gemacht, zumal man mit dem neuen Allianz-Stadion in Hütteldorf wieder den Rückhalt einer echten Heimstätte hatte.

Allerdings löste sich die Mannschaft unter Trainer Mike Büskens nach starkem Beginn mehr und mehr in ihre Bestandteile auf, sodass sich der Klub schließlich sowohl vom Chefcoach als auch von Sportdirektor Andreas Müller trennte.

 

Grün-Weißer Neustart unter Canadi

Als neuer Trainer auf der Hütteldorfer Trainerbank nahm Damir Canadi Platz, der zuvor den SCR Altach auf den zweiten Tabellenplatz geführt hatte. In den bisherigen sechs Spielen für die Grün-Weißen konnte Canadi das Ruder noch nicht herumreißen, während sein Ex-Klub nach seinem Abgang sogar die Tabellenspitze übernahm.

Etwas ruhiger ging es im Herbst 2016 beim Stadtrivalen zu. Die Austria vermochte zwar nicht zu glänzen, agierte aber deutlich effizienter als der kommende Derbygegner. Denn obwohl Rapid eine bessere Tordifferenz als die Austria aufzuweisen hat, befinden sich auf dem Punktekonto zehn Zähler weniger.

 

Das letzte Wiener Derby im Ernst-Happel-Stadion endete am 7. August 2016 mit einem 4:1-Sieg von Rapid. (Quelle: YouTube/skysport austria)


 

Während beide Wiener Klubs in den ersten 20 Spielen sieben Niederlagen einfuhren, feierte die Austria unter Trainer Thorsten Fink zwölf Siege und verbuchte nur ein Unentschieden. Dagegen gewann Rapid nur sieben Spiele und remisierte sechs Mal.

In der Winterpause hatten die Vereine nun ausreichend Gelegenheit, sich auf die finale Phase der Meisterschaft vorzubereiten. Das Derby am Sonntag kann bereits erste Aufschlüsse über die aktuellen Kräfteverhältnisse geben.

 

Wer erwischt den besseren Start?

 
icon FussballIn der laufenden Saison konnten beide Teams in den direkten Duellen je einen Sieg verbuchen, dabei jeweils als Auswärtsmannschaft. Zunächst siegte Rapid im Ernst-Happel-Stadion mit 4:1, das erste Derby im neuen Stadion in Hütteldorf ging dagegen mit 0:2 verloren.
 

Diesmal findet das seit 1911 regelmäßig stattfindende Duell wieder im Prater statt, wo bisher 123 von insgesamt 287 Meisterschafts-Derby ausgetragen wurden.

Dort konnte Rapid drei der letzten vier Derbys für sich entscheiden. Da die Grün-Weißen in den letzten zwei Jahren dort ihre Heimspiele austrugen, kann auch nicht wirklich von einem Heimvorteil für die Austria gesprochen werden.

Ohnehin gewann in den letzten sechs Wiener Derbys nur ein Mal die Heimmannschaft (1:0 für Rapid am 17. April 2016 im Ernst-Happel-Stadion), fünf Mal waren dagegen die jeweiligen Gäste erfolgreich. Ein Remis – das diesmal wohl keinem der beiden Klubs etwas nützen würde – gab es in den letzten neun Derbys kein einziges.

 


Die Quoten für Austria und Rapid im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg Austria 2,60 2,70 2,70 2,65 2,70 2,55
Unentschieden 3,40 3,20 3,25 3,30 3,40 3,20
Sieg Rapid 2,60 2,62 2,60 2,50 2,60 2,55

 

Daher sind auch vor dem Derby am Sonntag die Kräfteverhältnisse sehr schwer einzuschätzen, was sich auch bei den Wettanbietern zeigt. Diese können sich in diesem Duell zu keiner klaren Positionierung durchringen. Bei vielen Buchmachern liegen die beiden Kontrahenten nahezu gleichauf, einige sehen leichte Vorteile auf Seiten der in der Tabelle weit zurückliegenden Rapidler.
 

Für beide Klubs wäre ein guter Start in das Jahr 2017 sehr wichtig. Die Austria könnte mit einem Sieg weiterhin an der Spitzengruppe dranbleiben und im Titelkampf mitmischen. Rapid dagegen würde mit einem Erfolg den Rückstand auf die Top 4 der Tabelle etwas reduzieren und damit die Chance wahren, eventuell doch noch einen Europacup-Startplatz zu ergattern.

 

Tags: , ,

Dein Blog

Gast - Monday, September 25, 2017 01:25:15

You must be logged in to post a comment.

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News