Archive for May, 2017

Category: 1. FC Köln,Derbys Deutschland,FSV Mainz 05 – Author: admin – 3:36 pm

 

Beim Treffen der der Klubs aus den Karneval-Hochburgen Köln und Mainz könnten am kommenden Samstagnachmittag beide etwas zu feiern haben. Denn am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2016/17 geht es für allem für die Gastgeber noch um einiges.

In der Saison 1992/93 war der 1. FC Köln zum bisher letzten Mal im Europapokal vertreten. Zwar stand der Klub danach noch zwei Mal im Halbfinale des UI-Cups, für den Hauptbewerb reichte es jedoch nicht.

In der kommenden Saison 2017/18 – also 25 Jahre nach dem letzten Auftritt im UEFA-Pokal – könnte die Rückkehr der Kölner nach Europa Realität werden.

 

Bei einem Sieg ist die Chance groß

Aktuell rangieren die Kölner auf dem siebenten Tabellenplatz. Dieser würde nur dann für eine Teilnahme an der Europa League berechtigen, wenn Borussia Dortmund am 27. Mai das Finale im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt für sich entscheidet.

Denn im Gegensatz zu den Hessen ist der BVB bereits für den Europapokal qualifiziert und wird an der Champions League – zumindest in der Qualifikation – teilnehmen.

Mit einem Heimsieg über Mainz könnten die Kölner im Falle von Niederlagen des SC Freiburg und Hertha BSC am letzten Spieltag die Saison sogar auf dem 5. Tabellenplatz beenden.

 

Tabelle Bundesliga 2016/17

Die Tabelle der Bundesliga vor dem letzten Spieltag. (Quelle: fussballportal.de)

 

Gelingt allerdings kein voller Erfolg, müssen die Geißböcke – abgesehen von einem Dortmunder Sieg im Pokalfinale – auch darauf hoffen, dass die dahinter liegenden Mannschaften aus Bremen und Mönchengladbach ihre Spiele ebenfalls nicht gewinnen.

 

Dem Abstiegskampf entkommen

Keine Chance auf einen Europapokal-Teilnahme hat der 1. FSV Mainz 05, aber die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt hatte in den vergangenen Wochen ohnehin andere Probleme zu bewältigen.

Denn nach einer Phase im Frühjahr mit fünf Niederlagen in Folge rückten die Abstiegsplätze immer näher. Zwar standen die Mainzer im gesamten Saisonverlauf nie auf einem der letzten drei Ränge, allerdings trennte sie davon oft nur die bessere Tordifferenz.

 

In Leverkusen reichte es für Köln trotz 2:0-Führung am Ende nur zu einem 2:2-Remis. Daher brauchen die Geißböcke einen Heimsieg gegen Mainz, um gute Chancen auf ein Europacupticket zu haben. (Quelle: YouTube/1. FC Köln)


 

Diese positive Torbilanz ist es aber auch, die die Mainzer nach dem 4:2-Erfolg am vergangenen Wochenende über Frankfurt recht entspannt nach Köln reisen lässt. Schließlich würde selbst im Falle einer Niederlage im Rhein-Energie-Stadion die um aktuell acht Treffer bessere Tordifferenz gegenüber dem VfL Wolfsburg verhindern, dass die 05er noch auf den Relegationsplatz rutschen.

Denn selbst wenn die Wolfsburger dem HSV nur mit einem Tor Unterschied unterliegen sollten, müssten die Mainzer aufgrund der höheren Anzahl erzielter Treffer in Köln ein 0:10-Debakel erleiden, um in der Tabelle noch hinter die Niedersachsen zurückzufallen.

 


Die letzten 5 Duelle zwischen Köln und Mainz:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
22.01.2017 Bundesliga Mainz Köln 0:0
17.04.2016 Bundesliga Mainz Köln 2:3
21.11.2015 Bundesliga Köln Mainz 0:0
16.05.2015 Bundesliga Mainz Köln 2:0
16.12.2014 Bundesliga Köln Mainz 0:0

 

Ein derartiges Szenario erscheint höchst unwahrscheinlich. Umso mehr, da drei der letzten fünf Begegnungen der beiden Klubs in der Bundesliga torlos endeten, darunter die jüngsten beiden Aufeinandertreffen in Köln.

Dennoch darf der „Effzeh“ mit einer gewissen Zuversicht in das Duell mit den Mainzern gehen, denn von sechs Heimspielen in der Bundesliga hat Köln noch keines verloren. Nachdem die Geißböcke die ersten drei Heimspiele gewonnen haben, gab es zuletzt drei Unentschieden.

 

Köln traf zuletzt nur selten gegen Mainz

In den 13 Bundesliga-Begegnungen der beiden Klubs gelang nur dem 1. FC Köln ein Auswärtssieg. Vor etwas mehr als einem Jahr feierte die Mannschaft von Peter Stöger einen 3:2-Erfolg in Mainz. Gleichzeitig waren das die einzigen Treffer, die Köln in den letzten sechs Spielen gegen die Mainzer überhaupt erzielte.

 


Die Quoten für 1. FC Köln gegen 1. FSV Mainz 05 im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Bet3000 Bwin Interwetten
Sieg Köln 1,70 1,80 1,75 1,70 1,75 1,60
Unentschieden 3,80 3,50 3,90 4,50 3,75 4,30
Sieg Mainz 5,00 4,50 4,60 5,00 4,33 5,00

 

In der laufenden Saison haben die Kölner aber einen weiteren Schritt nach vorne gemacht und sind vor allem in Heimspielen stärker geworden. So wurden in der gesamten Saison nur zwei Spiele im eigenen Stadion verloren. In der Vorsaison gab es noch sieben Heimniederlagen und nur fünf Siege. 2016/17 hat Köln vor dem letzten Spiel bereits acht Mal daheim gewonnen.

Im Vorjahr lagen die Mainzer in der Tabelle noch um sieben Punkte vor den Kölnern und qualifizierten sich ihrerseits für die Europa League. Diesmal werden die Geißböcke in der Tabelle deutlich vor den Rheinhessen landen.

Geht es nach den Wettquoten der Buchmacher, wird der Vorsprung am Schluss noch um einiges größer sein als jetzt, denn mit Siegquoten von 1,7 bis 1,8 wird ein Erfolg der Gastgeber erwartet. Ein Auswärtssieg würde risikofreudigen Sporttippern dagegen das bis zu Fünffache des Wetteinsatzes einbringen.

 

Category: 1. FC Köln,Bayer Leverkusen,Derbys Deutschland – Author: admin – 4:39 pm

 

Wer hätte das gedacht? Vor dem 60. Rheinischen Derby zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln ist es nicht die Werkself, die nach dem Platz im Europapokal greift, sondern der “Effzeh”, der erstmals seit 21 Jahren am Ende einer Bundesliga-Saison vor der Bayer-Truppe stehen wird.

Damals, in der Spielzeit 1995/96, belegte Leverkusen nur Platz 14, die Geißböcke lagen auf dem zwölften Rang. Mehr als zwei Jahrzehnte später muss die Bayer-Truppe neuerlich um den Klassenerhalt zittern. Läuft es ganz blöd, dann muss die Mannschaft von Trainer Tayfun Korkut in die Relegation.

Aufgrund des Vorsprungs von lediglich drei Punkten auf den HSV bzw. Mainz könnte es für die Werkself noch einmal eng werden. Durch das enttäuschende Remis gegen den FC Ingolstadt am vergangenen Samstag ist der Direktabstieg zwar kein Thema mehr, gerettet ist der ehemalige Champions League-Achtelfinalist allerdings noch nicht.

 

Leverkusen zittert vor dem Worst Case

Am Samstag (15:30 Uhr) könnte das Worst-Case-Szenario für Leverkusen eintreten: Der 1. FC Köln feiert in der BayArena einen Derbysieg, macht einen großen Schritt Richtung Europa League und sorgt gleichzeitig dafür, dass die Bayer-Elf auch am letzten Spieltag davor zittern muss, auf dem Relegationsplatz zu landen.

 


Die letzten 5 Duelle zwischen Köln und Leverkusen:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
21.12.2016 Bundesliga Köln Leverkusen 1:1
10.04.2016 Bundesliga Köln Leverkusen 0:2
07.11.2015 Bundesliga Leverkusen Köln 1:2
25.04.2015 Bundesliga Köln Leverkusen 1:1
29.11.2014 Bundesliga Leverkusen Köln 5:1

 

“Das will ich mir gar nicht vorstellen. Ich denke immer positiv”, so Leverkusens Jonathan Tah, um noch hinzuzufügen: “Das darf nicht passieren.” Nachdem der Innenverteidiger zuletzt wegen muskulärer Probleme gefehlt hatte, steht der 21-Jährige vor seinem Comeback.

Bayer Leverkusen ist heuer weit unter den Erwartungen geblieben. Der Vorjahresdritte wollte eigentlich wieder in die Königsklasse, doch es kam ganz anders. Daran änderte auch die Entlassung von Roger Schmidt nichts, unter Korkut gab es zuletzt fünf Spiele ohne Sieg (2 Remis, drei Niederlagen, Anm.).

Das Derby gegen Köln wäre der perfekte Zeitpunkt, um diese Negativserie zu beenden und gleichzeitig den Ligaverbleib in trockene Tücher zu wickeln. In Leverkusen geht es mittlerweile um Schadensbegrenzung. Nach Saisonende wird es wohl zu gravierenden Änderungen kommen.

 

Ungewohntes Bild beim FC: “Alle sind Optionen”

Beim 1. FC Köln herrscht hingegen eitel Wonne. Zum ersten Mal seit 21 Jahren werden die “Geißböcke” in der Abschlusstabelle vor der Werkself zu finden sein. Doch die Domstädter wollen noch mehr. Die Europa League ist zum Greifen nah, es wäre die erste Teilnahme an einem internationalen Bewerb seit 25 Jahren.

Im Training hatte Peter Stöger nahezu seinen kompletten Kader zur Verfügung. “Das hat uns die letzten Monate gefehlt. Jetzt sind fast alle da, natürlich mit unterschiedlichen körperlichen Verfassungen. Aber alle sind Optionen”, lässt sich der Österreicher laut Klub-Homepage nicht in die Karten blicken.

 

Nach dem fulminanten 4:3-Erfolg gegen Werder Bremen war die Stimmung beim 1. FC Köln natürlich top. (Quelle: YouTube/1. FC Köln)


 

Die Ausgangslage ist klar: mit einem Derbysieg in Leverkusen würde der “Effzeh” im Kampf um die Europa League weiterhin ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Aktuell befinden sich die Domstädter auf Rang 7, der für den Europapokal reichen könnte, wenn sich der BVB den DFB-Pokal gegen Frankfurt sichert.

Der Rückstand auf die sechstplatzierte Hertha ist denkbar knapp, der Fokus liegt ganz auf dem Erreichen eines internationalen Bewerbs. “Wenn man bedenkt, dass genauso viele Teams um die Relegation wie um die Europa League spielen, sind wir ganz froh, dass wir in der oberen Kategorie dabei sind”, so Stöger weiter.

 

Kölns Derbybilanz klar negativ

Die Bilanz des aktuellen Köln-Trainers gegen Leverkusen könnte eine Verbesserung vertragen. In fünf Derbys kassierte Stöger zwei Niederlagen, zwei Mal gab es ein Remis. Der einzige Sieg gelang allerdings auswärts: im November 2015 feierte Köln einen 2:1-Sieg in der BayArena.

 


Die Quoten für Bayer Leverkusen gegen 1. FC Köln im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg Leverkusen 2,00 1,95 2,00 2,30 2,05 1,95
Unentschieden 3,60 3,50 3,70 3,50 3,80 3,70
Sieg 1. FC Köln 3,70 3,80 3,70 2,95 3,80 3,50

 

Auch der Direktvergleich spricht gegen den “Effzeh”, der von den bisherigen 59 Duellen mit der Werkself lediglich 14 für sich entscheiden konnte. 22 Mal zog Köln bei 23 Unentschieden den Kürzeren.

Die aktuelle Form lässt allerdings den Schluss zu, dass die Domstädter in Leverkusen nicht chancenlos sind. Der FC ist seit drei Spielen ungeschlagen, Leverkusen seit fünf Partien sieglos. Am vergangenen Wochenende lieferte sich Köln mit Werder Bremen ein Offensivspektakel und setzte sich mit 4:3 durch.

Dieser Sieg hat dem Selbstvertrauen der “Geißböcke” einen Schub verpasst, den die Mannschaft mit ins rheinische Derby mitnehmen will. Gelingt dies, dann wartet auf die angeschlagenen Leverkusener eine ganz schwierige Aufgabe, auch wenn die Wettanbieter die Werkself in der Rolle des Favoriten sehen.

 

Category: Derbys Italien – Author: admin – 2:53 pm

 
Zum 144. Mal treffen am Samstag um 20:45 Uhr Juventus und der FC Turin im Derby della Mole in der Serie A aufeinander. Zählt man alle Pflichtspielbegegnungen der beiden Turiner Klubs zusammen, ist es bereits das 195. Stadtderby.

Dabei spricht die Bilanz mit 84:56-Siegen klar für Juventus, in der Serie A liegen die Zebras mit 73:50-Siegen voran. Zählt man auch die insgesamt 41 Freundschafts- und sonstigen Spiele dazu, dann feierte Juventus beim 3:1-Erfolg im letzten Derby am 11. Dezember 2016 den 100. Sieg über den Stadtrivalen.

Dabei hatten die 1906 gegründeten Granatroten unter dem späteren Weltmeistertrainer Vittorio Pozzo acht der ersten zehn Begegnungen gegen die neun Jahre älteren Bianconeros gewonnen.

icon FussballErst in den 1930er-Jahren wendete sich das Blatt, als Juventus fünf Mal in Folge italienischer Meister wurde. Die 1940er-Jahre wurden dagegen von Torino mit sechs Titelgewinnen von 1943 bis 1949 geprägt. Als allerdings fast die gesamte Meistermannschaft am 4. Mai 1949 einem Flugzeugabsturz zum Opfer fiel, ging die Zeit von „Il Grande Torino“ jäh zu Ende.

Ab diesem Zeitpunkt prägte Juventus gemeinsam mit den beiden Mailänder Klubs Milan und Inter bis auf kurze Unterbrechungen den italienischen – und lange Zeit auch den europäischen Fußball. Nur in den 1970er-Jahren konnte Torino mit den Großen mithalten und holte sich 1976 den bislang letzten Meistertitel.

 

Juve hat die Chance auf das Triple

Juventus stieg dagegen zum italienischen Rekordmeister auf und wird in dieser Saison wohl zum sechsten Mal in Folge den Scudetto zu gewinnen. Denn es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis Juve der Titel auch theoretisch nicht mehr zu nehmen ist.

Am vergangenen Freitag mussten sich die Zebras im Auswärtsspiel bei Atalanta Bergamo zwar mit einem 2:2-Remis zufrieden geben, den Vorsprung bauten sie damit aber dennoch aus. Denn am Sonntag feierte Lazio im Römer Stadtderby gegen die zweitplatzierte AS Roma einen 3:1-Erfolg.

 


Die letzten Duelle zwischen Juventus und Torino:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
11.12.2016 Serie A Torino Juventus 1:3
20.03.2016 Serie A Torino Juventus 1:4
16.12.2015 Coppa Italia Juventus Torino 4:0
31.10.2015 Serie A Juventus Torino 2:1
26.04.2015 Serie A Torino Juventus 2:1
30.11.2014 Serie A Juventus Torino 2:1
23.02.2014 Serie A Juventus Torino 1:0
29.09.2013 Serie A Torino Juventus 0:1

 

Somit beträgt der Vorsprung von Juventus vor den letzten vier Spielen bereits neun Zähler auf die Römer. Sollte die Mannschaft von Massimiliano Allegri daher den erwarteten Derbyerfolg landen und Roma am Sonntagabendspiel beim AC Milan nicht gewinnen, stehen die Zebras vorzeitig zum 33. Mal als italienischer Meister fest.

Aber das wird vielleicht nicht der einzige Titel bleiben, den Juventus nach dieser Saison feiern darf. Schließlich stehen die Bianconeros auch im Finale der Coppa Italia am 2. Juni gegen Lazio und im Halbfinale der Champions League gegen Monaco.

 

Die Saison 2016/17 könnte für Juventus eine der besten der Klubgeschichte werden. (Quelle: YouTube/Juventus)


 

FC Turin: Nur ein Sieg in 22 Derbys

Dagegen geht es für den FC Turin vor allem um das Prestige. Denn in der Meisterschaft rangiert die Mannschaft von Sinisa Mihajlovic zwar auf einem soliden neunten Platz, die internationalen Startplätze sind aber ebenso außer Reichweite wie die Abstiegsränge.

Von den letzten 22 Stadtderbys konnte Torino nur ein einziges gewinnen (2:1 am 26. April 2015). 17 Mal siegte Juventus, darunter 11 Mal in den jüngsten 12 Begegnungen.

Zudem hat Juventus eine eindrucksvolle Heimbilanz zu verteidigen. Denn die Zebras haben in dieser Saison alle bisherigen 17 Partien im Juventus Stadium gewonnen. Insgesamt hält Juventus damit bereits bei 33 Heimsiegen in Folge in der Serie A.

 


Die Quoten für Juventus gegen FC Turin im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg Juventus 1,50 1,44 1,50 1,70 1,55 1,45
Unentschieden 4,50 4,50 4,80 3,60 5,00 4,60
Sieg FC Turin 6,00 6,50 5,75 4,70 6,00 6,00

 

Der letzte Gegner, der einen Punkt aus dem Juventus Stadium entführen konnte, war Frosinione mit einem 1:1 am 23. September 2015. Das nützte dem Aufsteiger allerdings nichts, er stieg am Saisonende wieder in die Serie B ab.

Eine Niederlage vor eigenem Publikum gab es für Juventus zuletzt am 23. August 2015 mit einem 0:1 gegen Udinese Calcio. Die Wettanbieter nehmen nicht an, dass diese große Serie ausgerechnet im Derby abreisst und sehen die Gastgeber in der Favoritenrolle. Der FC Turin, der die letzten sechs Ligaspiele nicht verloren hat, wird dennoch alles versuchen, um dem Stadtrivalen ein Bein zu stellen.
 

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News