Archive for October, 2018

Category: Dies & Das – Author: admin – 2:47 pm

Dem Fußball-Superstar Christiano Ronaldo wird vorgeworfen, vor 9 Jahren in einem Hotel in Las Vegas eine gewisse Kathryn Mayorga vergewaltigt zu haben. Der Fall geht jetzt auch offiziell vor Gericht. Doch wer ist Kathryn Mayorga überhaupt und was verspricht sie sich von der Anklage? Droht Ronaldo nun sogar eine Gefängnisstrafe oder wird er mangels an genügender Beweislage freigesprochen werden? Diese und viele andere Fragen blieben bis jetzt offen.

Wenn man von Las Vegas hört, kommt einem als erstes ein Casino in den Sinn. Über 200 Casinos warten hier auf die Besucher, doch leider sind die meisten Casino-Fans nicht in der Lage, Las Vegas zu besuchen. Stattdessen greifen sie zu Online-Casino-Spielen und haben auch so ihren Spaß. Eines der beliebtesten Spiele ist sicherlich Merkur, für welches Sie den einen oder anderen Merkur Trick kostenlos finden können. Mit den richtigen Tipps und Tricks macht das Zocken auf Spielautomaten doppelt so viel Spaß.

Hintergrundinformationen – was wirklich geschah

Erst einmal vorab: Fußballliebhaber sowie Fans des Portugiesen können vorerst Mal aufatmen. Bei der Klage handelt es sich nämlich um eine Zivilklage bei einem Bezirksgericht in Nevada, aus der keine Haftstrafen hervorgehen. Jedoch könnten Ronaldo empfindliche Geldstrafen drohen, denn der Anwalt von Mayorga wird auf Schadensersatz für psychische Schäden und Traumata klagen. Doch alle fragen sich zurecht, warum wird er erst jetzt verklagt? Das angebliche Ereignis geschah im Jahr 2009.

Über ihren Anwalt verkündet jetzt Mayorga, dass sie sich nicht sofort getraut habe, einen so großen und bedeutenden Menschen wie Ronaldo zu verklagen, denn sie habe die Reaktion und Angriffe der Medien und Fans befürchtet. Später beschloss sie gemeinsam mit ihrer damaligen Anwältin, sich außergerichtlich mit der anderen Partei zu einigen, was auch geschah. Ihr wurden auf Anhieb 375.000 US Dollar ausgezahlt mit der Verpflichtung ihrerseits, den Vorfall unter den Teppich zu kehren. Jedoch hat dieses Schmerzensgeld nicht zu ihrer Genesung beigetragen, denn die heute 34-jährige musste ihren Beruf als Grundschullehrerin aufgeben.

Großer Schaden für das Image von C.R.
Ronaldos Anwälte bestreiten jegliche Vorwürfe gegenüber ihres Mandanten und kündigten ihrerseits rechtlich gegen Alles vorgehen zu wollen, da dies immens dem Image und der Weltmarke Christiano Ronaldo schadet. Unbestritten jedoch ist, dass sich Ronaldo und Mayorga damals in Las Vegas kennengelernt haben und dass die beiden Geschlechtsverkehr gehabt haben. Ronaldo behauptet, dass der Sex einvernehmlich abgesprochen gewesen war, doch Mayorga verneint dies und sagt, dass sie dazu gezwungen wurde. Daraus soll auch eine posttraumatische Belastungsstörung seitens eines Gutachters bereits diagnostiziert worden sein, was ihr sehr in die Karten spielt.

Müsste Ronaldo bei einem Prozess vor Gericht erscheinen? Ja, wenn das Gericht einen Haftbefehl gegen den Superstar erhebt. Sollte Ronaldo dennoch nicht vor Gericht erscheinen, könnte es zu einer Auslieferung kommen. Das Gericht wird in diesem Fall den endgültigen Beschluss fassen. Was bereits jetzt ganz klar ist: Ronaldo, der sich im Herbst seiner Karriere befindet, wird dieser Fall großen Schaden zufügen hinsichtlich seines Images, dass er sich mühsam jahrzehntelang aufgebaut hat.