Bayern München

Category: Bayern München,FC Augsburg – Author: admin – 8:31 am

Wenn in Augsburg am Ende der Saison die Lichter ausgehen sollten, dann mit erhobenen Hauptes, denn auswärts die Bayern ärgern und am Ende nur 1:2 verlieren, hat großen Respekt verdient. Es war wohl die individuelle Klasse der Bayern und eben ein Mario Gomez, dabei hatte sich der FCA gut eingekesselt, aber hatte eben auch gute Ansätze nach vorne und mit ein wenig Glück geht dieses Spiel auch Unentschieden aus. So steigen die Schwaben nicht ab, auch wenn das Restprogramm es in sich hat, denn neben vier Mannschaften aus der oberen Tabellenregion, bei denen es noch um die Quali für den internationalen Wettbewerb geht, kommt am letzten Spieltag noch der HSV nach Augsburg.

So werden die Bayern kein Meister

In diesen Wochen kommt man zur Erkenntnis, entweder die Bayern führen ihren Gegner so richtig vor oder aber sie gewinnen mit Hängen und Würgen, auch gegen die “Kleinen”. Ganz im Gegensatz zu Dortmund spielen die Bayern zu unkonstant, sie offenbaren Schwächen und tun sich schwer gegen gut stehende Teams. Wenn es am Mittwoch zum Gipfeltreffen nach Dortmund geht, werden wir sehen, ob München seine Meisterprüfung besteht.

Kein bis wenig Derbyfieber

Es war ein bayrisches Derby gestern, eines ohne Tradition, vielleicht war deswegen nichts von Derbyfieber zu spüren!? Bei 1860 gegen Augsburg ist da schon mehr Feuer im Spiel, man hätte meinen können es sei ein Spiel wie jedes andere. Es sollen dennoch 10.000 Fans aus Augsburg die Allianz Arena gestürmt haben, die geschlossen in Grün im Block standen, um Hoffnung zu verbreiten und um geschlossen hinter ihrem Club zu stehen, schließlich ist Grün auch ein Teil der Vereinsfarben, auch wenn man die seltener zu Gesicht bekommt, vielleicht wollte man sich auch farblich von den Münchnern abgrenzen, die eben auch Rot-Weiß tragen.

Vielleicht war ja doch Derbyfieber vorhanden? Nach außen jedoch war davon nichts zu spüren, da loben wir uns doch die kommenden Derbys in Gelsenkirchen und Mönchengladbach!!!

Category: 1. FC Nürnberg,Bayern München – Author: admin – 4:42 pm

“Unbeugsam bleiben”, so war das Motto der Supporters in Nürnberg für das Spiel gegen den FC Bayern, doch beugen musste man sich erneut dem großen Rivalen, dabei war es ein Spiel, das mit etwas Glück auch Unentschieden hätte ausgehen können. Am Ende gewann wohl die höhere Qualität. Während Robben zum 1:0 traf, scheiterte Cohen durch den Wind begünstigt kurz vor Schluss an Manuel Neuer und der Latte, auch Wollscheid hätte durchaus in der Nachspielzeit den Ausgleich köpfen können, allerdings hatten auch die Bayern ihren Lattentreffer durch Gomez, welchem auch ein Treffer zu Unrecht aberkannt wurde.

Wieder mal konnte man erkennen, dass sich die Bayern gegen einen gut kompakt stehenden Gegner schwer tun und auch wenn die Meisterschaft jetzt aus eigener Kraft geschafft werden kann, sind diese Schwächen beim Gegner um die Meisterschaft aus Dortmund nicht auszumachen. Das direkte Duell steigt am Mittwoch dem 11.04.2012.

Für Nürnberg hingegen könnte es jetzt wieder eng werden, doch so schwach wie sich die anderen Teams im Abstiegskampf anstellen, wird nach derbysieg.com-Progonose der FCN nichts mit dem Abstieg zu tun haben, dafür steht das Team von Hecking zu kompakt und ist nach vorne hin immer wieder gefährlich.

Die Derby-Saison für beide Teams ist nun vorbei. Die Bayern haben ihre Derbys gewonnen, die Nürnberger hingegen verloren. Die Niederlage im Frankenderby im DFB Pokal gegen Fürth dürfte aber den Niederlagen gegen den FCB überwiegen

Wie dem auch sei, hier noch mal ein kleines Video zur gelungenen Choreografie der Ultras und Supporters Nürnberg im fränkisch-bayerischen Derby:

Category: 1. FC Nürnberg,Bayern München – Author: admin – 7:42 pm
Fränkisch-bayrisches Derby

Fränkisch-bayrisches Derby

Fränkisch-bayrisches Derby

Es wäre in den Augen der Fans des FC Nürnberg nicht korrekt, wenn man von einem Bayern-Derby sprechen würde, auch wenn sich die zweitgrößte Stadt im Freistaat befindet. Viel mehr spricht man von einem fränkisch-bayrischen Derby und so wollen auch wir es handhaben.

Bayern kommt mit breiter Brust

Seit 4 Heimspielen sind die Franken zu Hause gegen die Bayern ungeschlagen, 3:0 gewann man im Februar 2007, es folgten drei 1:1 Unentschieden. Doch der FC Bayern kommt selbstbewusst ins “Max Morlock Stadion”, nach zuletzt furiosen Ergebnissen in der Champions League gegen Basel und Hoffenheim und Berlin in der Liga, folgte der Einzug ins nationale Pokalfinale, der Heimsieg gegen Hannover und das 2:0 in Marseille im Hinspiel des Viertelfinale der CL.

Der FCN kann punkten im Derby

Und auch wenn der FCB ganz klarer Favorit ist, für den FCN ist es nicht unmöglich zu punkten, Gladbach im Pokal hat es vorgemacht, zuletzt auch Leverkusen in der Liga. Wenn sich Nürnberg in den ersten 20 Minuten keinen fängt und kompakt steht, dann wird es vermutlich keine 0:4 Klatsche wie Hinspiel, dann könnte auch ein Punkt drin.

Eine kleine Randnotiz zum Spiel:
Der 1.FC Nürnberg ist angeblich an Nils Petersen und auch an Takashi Usami interessiert, beide sollen ausgeliehen werden. Schon in der Vergangenheit haben die Bayern den ein oder anderen jungen Spieler an die Franken verliehen, ein Gewinn für alle Beteiligten.

Mehr zum Duell:
fränkisch-bayerisches Derby

Category: Bayern München,FC Augsburg – Author: admin – 7:44 am

Die Bayern haben ihre Erfahrungen mit Derbys, so gibt es zum einen das legendäre Stadtderby gegen die Sechziger, das leider aufgrund verschiedener Ligenzugehörigkeit derzeit nicht stattfindet und das Bayerisch-Fränkische Derby gegen den FCN, das erst letzte Woche zum 183. mal stattgefunden hat und das die Bayern locker und flockig mit 4:0 für sich entscheiden konnten.

Keine Erfahrung jedoch hat der moderne FCB mit dem FC Augsburg. Heute kommt es zum ersten Mal zu einem “Derby” in der höchsten Spielklasse des deutschen Fußballs. Zuvor trafen die beiden Teams seit 1961 sieben Mal aufeinander, zur Oberliga Süd Zeiten, als der FCA noch BCA hieß, drei Mal waren die Bayern Sieger, beim ersten Spiel der Beiden gingen jedoch die Augsburger als Sieger vom Platz. In der Regionallliga Süd trafen sich beide zuletzt in der Saison 1963/1964, beide Spiele gingen an München, das letzte Aufeinandertreffen fand im Oktober 1983 statt, damals in der zweiten Runde des DFB Pokals, 0:6 hieß das Endergebnis für den FCB, ein Ergebnis, das viele den Bayern auch beim heutigen Derby zutrauen, denn es trifft der beste Sturm auf die schwächste Abwehr.

Gespannt darf man auf den Fankontakt sein, ist etwas von einer Derby-Atmosphäre zu spüren oder ist es ein Spiel wie jedes andere? Man wird sehen was und ob die Augsburger Fanszene etwas vorbereitet hat, das Stadion für eine Choreografie ist jedenfalls vorhanden.

Anpfiff 17:30

Category: 1. FC Nürnberg,Bayern München – Author: admin – 9:37 pm

Der FCN erkämpft sich ein 1:1 Unentschieden, mit welchem man im Frankenland leben kann. In München hingegen weniger, schließlich haben die Bayern wieder den dritten Platz abgegeben, der für die Champions League Qualifkation von Nöten ist, für die Europa League ist man sich ja zu fein, für Nürnberg wäre es ein Traum. Das ganze Frankenland, insofern man Fan des 1.FC Nürnbergs ist, träumt von der Europa League, man ist stolz auf Spieler und Trainer und auf sich selbst.

Das dürfen die Franken auch, denn die Choreografie vom Samstag war Champions League. In der kompletten Nordkurve wurden Papptafeln hochgehalten, rot-schwarzer Hintergrund und mit weißen Papptafeln “VORWÄRTS FCN” hervorgehoben, darunter ein großes Spruchband “MIT LEIDENSCHAFT, STOLZ UND HINGABE ZUM DERBYSIEG”.

Mit dem Derbysieg hat es zwar nicht geklappt, aber ein Punkt gegen den Rekordmeister und den Vollpfosten ausm Spiel genommen, das war der Samstag im Frankenstadion.

Category: 1. FC Nürnberg,Bayern München – Author: admin – 10:36 pm

1.FC Nürnberg - Bayern München

Wenn am Samstag 15:30 Schiedsrichter Kircher das Spiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Bayern München anpfeift, dann ist es das 182. Derby zwischen den beiden bayrischen Clubs. In diesen Tagen hagelt es Kritik für beide Vereine. In München wird Präsident Uli Hoeneß von einem Teil der Fanszene kritisiert, weil er dem Stadtrivalen 1860 München helfen möchte. In Nürnberg wird der Club wegen seines Hauptsponsors von Atomkraftgegnern attackiert, als hätte der Glubb erst heute einen Vertrag mit Areva NP unterschrieben. In München schafft man sich seine eigenen Probleme, in Nürnberg werden von außen welche reingetragen, aber jetzt ist erstmal Derby.

Es gibt so einige Überraschungen in dieser Saison, der FCN ist eine davon und zwar im positiven. Die Franken stehen auf Platz 7 und können mit einem Sieg am Samstag auf Platz 6 klettern, der dazu berechtigt nächste Saison international zu spielen. In München hingegen hat man nach dem Ausscheiden aus den Pokalwettbewerben diese Saison nur noch ein Ziel, Platz 3 und somit die Qualifikation für die Champions League, nachdem die Meisterschaft seit Wochen abgehakt ist.

Die Münchner reisen ohne großen Personalsorgen ins Frankenland, lediglich van Buyten und Olic fehlen. Die Truppe, die auflaufen wird, ist ganz klar favorisiert, doch wenn die Bayern so spielen, wie zu Hause gegen Tabellenletzten Borussia Mönchengladbach, dann ist durchaus etwas für die Nürnberger drin, die wieder auf Torjäger Julian Schieber zurückgreifen können, der als Joker zunächst auf der Bank Platz nehmen wird.

Für die Fans beider Seiten ist dieses Spiel ein ganz besonderes, vor allem eines mit Brisanz. Vergessen ist noch lang nicht der Überfall von Fans des FCB an einer Raststätte, wo eine junge Frau schwer verletzt wurde und seitdem auf einem Augen erblindet ist. Längst sind nicht alle Fans so und sicherlich wollte man niemanden ernsthaft verletzen, es ist aber passiert und es hat diese Rivalität noch mehr vergiftet. Beide Ultragruppen gehören zu den besten dieses Landes, man darf gespannt sein was sich auf den Rängen tut, denn beide nehmen kein Blatt vorm Mund und teilen sich mithilfe von Spruchbändern regelmäßig mit, was sie voneinander halten.

Wir freuen uns auf den Klassiker zwischen dem 1.FC Nürnberg und dem FC Bayern.
Samstag 15:30 “Frankenstadion”

Category: 1860 München,Bayern München – Author: admin – 1:41 pm

München ist … ?

Die Bayern gegen 1860, die Roten gegen die Blauen, ein Stadtderby, um das es ruhiger geworden ist, auch wenn sich beide Vereine in aller Regelmäßigkeit vor Gericht treffen.

Die Sechziger müssten schon aufsteigen, damit das Münchner Derby wieder zustande kommt, doch der Chaosclub aus Giesing tritt auf der Stelle und macht mehr Negativschlagzeilen, als dass sie sportlich überzeugen. Die Fans halten die Treue, auch wenn die Führung im Verein wohl die chaotischste im deutschen Profifußball ist seit Eintrach Frankfurt und Dynamo Dresden in den 90igern.

Ein Derby, das den deutschen Fußball bereichert, das aber leider mehr im Internet oder vor Gericht ausgetragen wird, selbst die Amateure spielen mittlerweile in unterschiedlichen Ligen.

Die Bilanz beider Vereine inklusive DFB Pokal, Bundesliga und Oberliga Süd spricht ganz klar für die Bayern. Die Bilanz aus Sicht des FC Bayern:

Siege Unentschieden Niederlagen Gesamt
Heim 16 3 4 23
Auswärts 10 5 6 21
Gesamt 26 8 10 44

Der letzte Sieg der Blauen liegt bereits mehr als 10 Jahre zurück, damals waren die Sechziger noch erstklassig, damals gewann 1860 beide Derbys in einer Saison und qualifizierte sich für die Champions Leauge. Mit der Entlassung von Werner Lorant ging es ab 2001 stetig bergab, bis heute hat der Club sich nicht davon erholt. Die Bayern haben alle folgenden Derbys gewonnen, bis auf eines, das 1:1 Unentschieden ausging. Zeit wird es mal wieder für das Münchner Stadtderby, nicht nur die Fans, nicht nur die Clubs, nicht nur die Stadt, sondern auch derbysieg.com wartet auf dieses Fußballspiel.

Gruß Derbysieger

Category: 1. FC Nürnberg,Bayern München – Author: admin – 11:36 am

Hätte jemand den Franken und den Bayern vor der Saison gesagt, dass der FC Nürnberg am 11. Spieltag vor dem FC Bayern in der Tabelle steht, dann hätten viele gesagt: “träum weiter”. Doch ein Traum ist es nicht, beide Vereine befinden sich dort, wo man sie nicht erwartet hätte. Der FCN auf Platz 6 mit bereits 18 Punkten, der FCB mit 16 Punkten nur auf Platz 9.

Während die Bayern Meister werden wollen, ist das Ziel der Nürnberger der Klassenerhalt. Mit der derzeitigen Ausbeute haben sie bereits die halbe Miete und derzeit schaut es nicht so aus, als müsse man wieder um die Klasse bangen. München hingegen kommt nur langsam in Fahrt. Am vergangenen Wochenende gab es in Mönchengladbach nur ein 3:3 Unentschieden, obwohl es zur Halbzeit bereits 3 oder sogar 4:1 hätte stehen können, eigentlich müssen. Nichtsdestotrotz lässt die sich die Van Gaal-Elf nicht von ihrem Ziel abbringen, man möchte auch diese Saison wieder als Deutscher Meister abschließen.

Einen weiteren Schritt zur Aufholjagd soll jetzt beim Rivalen Nürnberg folgen. Das Frankenland hat allerdings etwas dagegen, die Club-Fans forderten auf einem Transparent: „Macht euch in München unsterblich!“. Es wird schwer für Nürnberg, aber im Grunde genommen hat der Gast nichts zu verlieren, die Meisten gehen von einer Nürnberger Niederlage aus, das sollte die Chance für die Franken sein.

Derbysieg Tipp:
Bayern München – FC Nürnberg 3:2

Category: 1. FC Nürnberg,Bayern München – Author: admin – 11:30 am

Die Nürnberg Fans wird es freuen, den Bayern wird es egal sein, schließlich ist es 43 Jahre her, als im Frankenland Franz Brungs und seine Mannschaftskollegen ein Feuerwerk zündeten. Damals gewann der FCN 7:3 gegen den FCB, fünfacher Torschütze damals war eben dieser Brungs. Das Spiel erlebten 65.000 Zuschauer und ist bis heute bei den Franken legendär:

Tore:
1:0 Heinz Strehl 26.
2:0 Georg Volkert 27.
3:0 Franz Brungs 37.
4:0 Franz Brungs 50.
5:0 Franz Brungs 57.
6:0 Franz Brungs 62.
6:1 Gerd Müller 72.
7:1 Franz Brungs 75.
7:2 Dieter Brenninger 79.
7:3 Dieter Brenninger 89.

Category: 1860 München,Bayern München – Author: admin – 9:50 am

Von Susi Wimmer

Vor drei Jahren kam es zwischen Polizei und Sechziger-Fans zu Ausschreitungen. Die Originalvideos von dem umstrittenen Polizeieinsatz sind auf mysteriöse Weise verschwunden.

Selbst die Generalstaatsanwaltschaft beißt mit ihren Nachermittlungen bei der Polizei auf Granit: Die Originalvideoaufnahmen, die die Ausschreitungen zwischen Polizei und Fußballfans beim Amateurderby 1860 München gegen den FC Bayern dokumentieren, sind verschwunden. Die Beweismittel seien aus unerklärlichen Gründen plötzlich gelöscht oder irgendwie weg gewesen, so die Begründungen, die die eingesetzten Polizeieinheiten der Generalstaatsanwaltschaft lieferten.

Zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Polizisten und Sechziger-Fans kam es 2007 nach einem Regionalligaspiel.

weiter lesen

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News