SpVgg Fürth

Category: 1. FC Nürnberg,Derbys Deutschland,SpVgg Fürth – Author: admin – 12:59 pm

 
Wenn vor einem Aufeinandertreffen zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund von der „Mutter aller Derbys“ gesprochen wird, dann können Fußballfreunde im Frankenland nur milde lächeln.

Denn als das Revierderby zwischen den Königsblauen und den Schwarz-Gelben 1925 zum ersten Mal ausgetragen wurde, gab es die Duelle zwischen Fürth und Nürnberg bereits seit über zwei Jahrzehnten.

 

Das traditionsreichste Derby in Deutschland

 
icon HistoryDas Frankenderby der beiden Traditionsklubs, das am kommenden Sonntag zum 262. Mal stattfindet, ist das älteste Derby im deutschen Fußball. Zwischen den beiden Städten liegen nur etwa 10 Kilometer. Bereits 1904 fanden die ersten Begegnungen zwischen der 1903 gegründeten (damals noch) SpVgg Fürth und den 1900 aus der Taufe gehobenen Nürnbergern statt.
 

Dabei behielten die Nürnberger zu Beginn stets ganz klar die Oberhand. Die ersten 15 Spiele – egal ob Liga-, Pokal- oder Freundschaftsspiele – entschied der „Club“ allesamt für sich. Erst im 16. Duell gelang den Weiß-Grünen mit einem 3:3 im Ligaspiel am 6. Dezember 1908 der erste Punktgewinn.

Auf den ersten Sieg mussten die Kleeblätter dann noch fast zwei Jahre warten. Am 20. November 1910 gab es mit einem 2:1-Heimsieg den ersten vollen Erfolg zu bejubeln. Aber trotz der langjährigen Vorherrschaft der Nürnberger, sollte es der Rivale aus Fürth sein, der den ersten überregionalen Erfolg feiern sollte.

 
icon trophyDenn in der Saison 1913/14 holte sich die Spielvereinigung nicht nur erstmals den süddeutschen Meistertitel, sondern sicherte sich am 31. Mai 1914 mit einem 3:2-Finalsieg nach Verlängerung über den VfB Leipzig auch die deutsche Meisterschaft.
 

Der Ausbruch des 1. Weltkriegs verhinderte jedoch für die nächsten Jahre weitere Fußballbewerbe. Erst 1920 wurde wieder ein Deutscher Meister gekürt und diesmal war erstmals der 1. FC Nürnberg an der Reihe.

Die 1920er-Jahre wurden in der Folge von den beiden Klubs aus Franken geprägt. Bis 1927 wurde der „Club“ fünf Mal Deutscher Meister, aber auch die Fürther holten sowohl 1926 als auch – zum bisher letzten Mal – 1929 den Titel.

 

Die großen Erfolge des 1. FC Nürnberg sind bereits etwas verblasst.
(Quelle: YouTube)


 

Nach der Bundesliga-Gründung sank die Bedeutung des Frankenderbys

An die damaligen Erfolge konnten die Kleeblätter bis heute nicht mehr anschließen. Spätestens ab der Gründung der Bundesliga 1963 erfolgte der Absturz in die Zwei- und Drittklassigkeit. Daran änderte auch der Beitritt der Fußballabteilung des TSV Vestenbergsgreuth und die damit verbundene Umbenennung des Klubs in „SpVgg Greuther Fürth“ im Jahr 1996 nichts.

Nur ein einziges Mal – in der Saison 2012/13 – konnte man sich für die höchste Spielklasse qualifizieren, stieg nach einer Saison aber sofort wieder ab.

Die Nürnberger hielten sich etwas länger an der Spitze und holten bis 1968 neun Mal die Deutsche Meisterschaft und waren damit zu diesem Zeitpunkt Rekordhalter. Im Jahr darauf folgte aber der Abstieg in die 2. Liga. Nürnberg ist damit bis heute der einzige Titelverteidiger, dem dies widerfuhr.

 


Die letzten 5 Duelle zwischen Fürth und Nürnberg:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
20.09.2016 2. Liga 1. FC Nürnberg SpVgg Greuther Fürth 1:2
26.02.2016 2. Liga 1. FC Nürnberg SpVgg Greuther Fürth 2:1
13.09.2015 2. Liga SpVgg Greuther Fürth 1. FC Nürnberg 3:2
20.12.2014 2. Liga 1. FC Nürnberg SpVgg Greuther Fürth 0:0
11.08.2014 2. Liga SpVgg Greuther Fürth 1. FC Nürnberg 5:1

 

Seit damals pendelt der „Club“ zwischen 1. und 2. Liga, einziger Höhepunkt blieb der Gewinn des DFB-Pokals in der Saison 2006/07. Die direkten Duelle zwischen Fürthern und Nürnbergern fanden daher in den vergangenen Jahrzehnten überwiegend in der 2. Liga statt.

Damit hat sich auch das Niveau der beiden Klubs in den vergangenen Jahren angeglichen. Aktuell liegen Nürnberg und Fürth in der Tabelle punktgleich auf den Plätzen neun und elf. In der laufenden Saison sind damit weder der Auf- noch der Abstieg ein ernst zu nehmendes Thema.

 

Fürth holt in der Gesamtbilanz auf

 
icon FussballBemerkenswert verliefen die direkten Duelle in den letzten Jahren, denn dabei hatte das Kleeblatt meist die Nase vorn. Von den letzten neun direkten Aufeinandertreffen, die sowohl in der Bundesliga, als auch in der 2. Liga und im DFB-Pokal stattfanden, konnte der „Club“ nur ein einziges für sich entscheiden.
 

Am 26. Februar 2016 gab es einen 2:1-Heimsieg im Derby. Im gleichen Zeitraum waren die Fürther jedoch gleich fünf Mal erfolgreich, wobei vor allem der 5:1-Heimsieg am 11. August 2014 im Gedächtnis blieb. Drei Begegnungen endeten unentschieden.

Durch die gute Bilanz in den letzten Jahren konnten die Kleeblätter in der Gesamtbilanz des Frankenderbys zwar etwas aufholen, insgesamt liegt der 1. FC Nürnberg dennoch ganz klar voran. Es wurden bisher 261 Frankenderbys ausgetragen, wobei hier allerdings auch die zahlreichen Freundschaftsspiele gegeneinander mitgezählt werden.

Mit 138:74-Siegen führen die Nürnberger in dieser Bilanz ganz klar. 47 Spiele endeten unentschieden und zwei Partien mussten abgebrochen werden. Zählt man nur die Pflichtspiele, so liegt Nürnberg mit 100:54-Siegen bei 38 Unentschieden voran.

 


Die Quoten für SpVgg Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg Greuther Fürth 2,55 2,37 2,45 2,40 2,50 2,30
Unentschieden 3,40 3,25 3,30 3,20 3,40 3,30
Sieg 1. FC Nürnberg 2,75 3,00 2,95 2,85 3,10 3,00

 

Vor allem im eigenen Stadion am Ronhof waren die Fürther für den „Club“ zuletzt schwer zu schlagen. In einem Pflichtspiel siegten die Nürnberger auswärts zuletzt vor fast 20 Jahren mit 1:0. Danach blieben die Fürther in sieben Heimspielen unbesiegt, wobei fünf Duelle remis endeten, die letzten beiden Begegnungen 2014 und 2015 aber Heimsiege brachten.

icon ChartAus diesem Grund sehen auch die meisten Wettanbieter vor dem Duell am frühen Sonntagnachmittag (13:30 Uhr) Vorteile für die Fürther, die am vergangenen Wochenende beim Spiel in Würzburg ebenfalls ein Frankenderby zu absolvieren hatten (und ein 1:1 erreichten). Darüber hinaus wurde aber auch die Formkurve der letzten Wochen bei der Festlegung der Quoten berücksichtigt.

Denn die Kleeblätter sind nach einer recht durchwachsenen Saison seit mittlerweile vier Spielen unbesiegt (2 Siege, 2 Remis), während die Nürnberger zuletzt zwei Mal verloren haben und dabei auch ohne Torerfolg blieben.

 

Category: 1860 München,Derbys Deutschland,SpVgg Fürth – Author: admin – 4:39 pm

 
Mit der Begegnung zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem TSV 1860 München findet am 1. Spieltag der 2. Bundesliga am 7. August das erste Derby in der neuen Saison statt.

 

Ein Derby mit über 100-jähriger Geschichte

Das fränkisch-bayerische Derby zwischen den beiden Vereinen hat bereits eine lange Tradition. Schon 1911 standen einander die damalige SpVgg Fürth und die 60er aus München erstmals in einem Ligaspiel gegenüber. Das Spiel endete mit einem 1:0-Erfolg für die Löwen.

Obwohl die beiden Klubs in der Geschichte häufig nicht derselben Leistungsstufe angehörten, gab es bis zum letzten Aufeinandertreffen am 8. April 2016 insgesamt immerhin 133 Begegnungen zwischen den Kleeblättern und den Löwen.

Dabei haben die Fürther mit 57 Siegen gegenüber 49 Niederlagen die Nase in den direkten Duellen vorne. 27 Spiele endeten unentschieden.

 


Die letzten 6 Duelle zwischen Greuther Fürth und 1860 München:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
08.04.2016 2. Bundesliga 1860 München SpVgg Greuther Fürth 0:1
23.10.2015 2. Bundesliga SpVgg Greuther Fürth 1860 München 1:0
13.03.2015 2. Bundesliga SpVgg Greuther Fürth 1860 München 0:3
26.09.2014 2. Bundesliga 1860 München SpVgg Greuther Fürth 2:0
25.04.2014 2. Bundesliga SpVgg Greuther Fürth 1860 München 1:2
25.11.2013 2. Bundesliga 1860 München SpVgg Greuther Fürth 1:0

 
In der abgelaufenen Spielzeit 2015/16 gewann Greuther Fürth beide Partien gegen die Münchner knapp mit 1:0. Davor hatten allerdings die Weiß-Blauen vier Derbys in Folge für sich entscheiden können.

Seit 2004 treffen die beiden Traditionsklubs regelmäßig in der 2. Liga aufeinander, mit Ausnahme der Saison 2012/13, als die Fürther den Sprung in die höchste Spielklasse schafften, aber nach einem Jahr in der Bundesliga wieder absteigen mussten. Im Jahr darauf scheiterte die Spielvereinigung in der Relegation gegen den HSV am sofortigen Wiederaufstieg.

 

Zwei Klubs mit großer Vergangenheit

Damit gelang es dem Kleeblatt nicht, an alte glorreiche Zeiten anzuschließen, als es zu den Spitzenteams in Deutschland zählte. Die ganz großen Erfolge liegen freilich bereits viele Jahrzehnte zurück.

Zuletzt war die SpVgg Fürth im Jahr 1929 deutscher Meister. Davor konnte auch bereits 1914 und 1926 der Titel errungen werden.

Nicht ganz so lange her, aber immerhin auch bereits 50 Jahre, ist der einzige deutsche Meistertitel von 1860 München. 1966 triumphierten die Löwen in der Bundesliga, davor gewann man 1942 und 1964 den DFB-Pokal und 1965 standen sie im Finale des Europapokals der Pokalsieger.

 

1965 stand 1860 München im Europacupfinale und unterlag in Wembley West Ham United mit 0:2.
(Quelle: YouTube/Dan Mason)


 

Mittlerweile gelten beide Vereine als fixe Bestandteile der 2. Liga. Seit dem letzten Bundesliga-Abstieg 2004 spielt 1860 München ohne Unterbrechung in der zweithöchsten Spielklasse, so lange wie kein anderer Klub.

In den vergangenen Saisonen mussten die Löwen um ihre Ligazugehörigkeit aber hart kämpfen. 2015 konnten sich die Münchner nur über die Relegation retten und auch in der abgelaufenen Saison ging es knapp her. Am Ende hatte 1860 als Tabellen-Fünfzehnter zwei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Die Fürther fristeten ein vergleichsweise entspanntes Dasein, hatten weder mit dem Auf- noch mit dem Abstieg etwas zu tun und landeten am Ende auf Platz neun.

 


Die Quoten für Greuther Fürth gegen 1860 München im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bet-at-home
Sieg SpVgg Greuther Fürth 2,15 2,15 2,20 2,10 2,20 2,10
Unentschieden 3,30 3,30 3,50 3,30 3,50 3,24
Sieg 1860 München 3,50 3,40 3,20 3,30 3,70 3,39

 

In der 2. Liga ist vieles möglich

In der neuen Saison wollen die 1860er vor allem nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben, während die Fürther sich weiter nach oben orientieren. Im Kampf um die Aufstiegsplätze sehen die Wettanbieter aber vor allem für die beiden Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart und Hannover 96 sowie Fürths fränkische Erzrivalen vom 1. FC Nürnberg die besten Chancen.

Allerdings hat sich gerade die 2. Bundesliga in den vergangenen Jahren als sehr ausgeglichen erwiesen, in der aus Aufstiegsanwärtern Abstiegskandidaten wurden und umgekehrt. Beste Beispiele dafür waren zuletzt etwa der SV Darmstadt, der FC Ingolstadt, Fortuna Düsseldorf oder der SC Paderborn.

Letzterer spielte 2015 noch in der höchsten Spielklasse und musste nun nach zwei Abstiegen in Folge den Gang in die 3. Liga antreten. Daher kommt einem guten Start in die neue Saison eine besondere Bedeutung zu, was auch für das Derby zwischen Greuther Fürth und 1860 München gilt.

 

Category: 1. FC Nürnberg,Derbys Deutschland,SpVgg Fürth – Author: admin – 4:39 pm

Erstmals seit 49 Jahren findet am späten Sonntagnachmittag ein erstklassiges Frankenderby in Nürnberg statt – auch wenn man beim Club und in Fürth wohl gewiss nicht noch einmal derart lange auf eine Neuauflage des Klassikers warten muss, wird dieses Aufeinandertreffen doch zumindest in näherer Zukunft nicht mehr in der Bundesliga zu sehen sein. Die Kleeblätter haben in ihrer Premierensaison bekanntermaßen ein echtes Seuchen-Jahr erwischt: Wenn es für die Mannschaft von Frank Kramer so richtig bitter kommt, könnte der Abstieg nun ausgerechnet in der Grundig Arena besiegelt werden.

Es war einmal…

Doch wie immer, wenn es zwischen den beiden fränkischen Rivalen zur Sache geht, wird auch dieses Mal die eher triste Gegenwart von der glorreichen Vergangenheit beiseite gewischt, in der die Teams aus Nürnberg und Fürth gemeinschaftlich die Speerspitze des deutschen Fußballs bildeten. So konnten die beiden Klubs etwa in den 1920er Jahren schon einmal im Alleingang die deutsche Nationalmannschaft bestückt – entsprechend wurde auch die Meisterschaft in jener glorreichen Zeit regelmäßig untereinander ausgespielt.

Die häufigen Duelle in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts sind auch maßgeblich dafür verantwortlich, dass das Prestigeduell der unmittelbar aneinandergrenzenden Städte das meistgespielte Derby in Deutschland ist. Mittlerweile blicken die Teams aus Nürnberg und Fürth auf sagenhafte 255 Vergleiche zurück, in denen der Club mit 137 Siegen deutlich häufiger die Oberhand behielt.

Die bislang letzte Partie beider Mannschaften hat sich allerdings nur eine untergeordnete Position in der ereignisreichen Geschichte des Derby verdient – dabei waren die ewigen Kontrahenten hier erstmals in der Bundesliga aufeinandergetroffen. Beim torlosen Remis im Hinspiel wurden jedoch beide Parteien sichtlich von ihrer damals kritischen tabellarischen Situation gehemmt: Nicht zuletzt weisen zwei Platzverweise das Match am Ronhof im Nachhinein als dreckiges Kampfspiel aus.

Nürnberg bleibt vorerst die fränkische Nummer 1

Hatten sich im vergangenen Herbst jedoch noch beide Klubs mit Abstiegssorgen herumplagen müssen, konnten sich in der Zwischenzeit wenigstens die Nürnberger aus ihrer kritischen Situation befreien. Unter dem in der Winterpause verpflichteten Hecking-Nachfolger Michael Wiesinger, legte der FCN in der Rückserie eine stolze Serie hin und kämpfte sich zwischenzeitlich sogar an die europäischen Startplätze heran.

Am vergangenen Wochenende hat der Club diesbezüglich allerdings einen herben Dämpfer erhalten; beim bayrisch-fränkischen Derby in der Allianz Arena wurde den Nürnbergern von einer B-Elf der Bayern eine ordentliche Abreibung verpasst. Die letztlich mitbekommene 0:4-Klatsche hatte eine Serie von neun Spielen ohne jede Niederlage mit einem schmerzhaften Paukenschlag zu Ende gehen lassen – angesichts dieser Packung könnte es sich nun jedoch als Glücksfall erweisen, dass sich der Gastgeber schon an diesem Wochenende im Duell der beiden Nachbarn rehabilitieren kann.

Dennoch sind es natürlich vor allem die Gäste, die im Derby etwas gutzumachen haben; schließlich hat auch die Spielvereinigung erst vor wenigen Tagen mächtig Prügel gekriegt. Im heimischen Stadion musste sich Fürth den Dortmunder Borussen mit 1:6 geschlagen geben; die bislang höchste Niederlage der kurzen Bundesliga-Geschichte hat dabei allerdings nur für einen weiteren Tiefpunkt in einem ganz düsteren Jahr der Kleeblätter gesorgt.

Da der eigenen Anhängerschaft ein Sieg über die Clubberer jedoch über fast alles geht, könnte der Abstecher in die Eliteliga für die Gäste nun doch noch ein versöhnliches Ende nehmen: In den anstehenden 90 Minuten würde Fürth mit einem erfolgreichen Auftritt bereits einen großen Teil des verlorengegangenen Kredits zurückgewinnen. Da das Team in der laufenden Spielzeit gerade einmal zwei Partien gewonnen hat, scheinen die Aussichten auf einen Dreier zwar alles andere als gut zu stehen – doch nicht von ungefähr predigen wir Woche für Woche, dass ein Derby seine eigenen Gesetze hat.

Category: 1. FC Nürnberg,SpVgg Fürth – Author: admin – 6:58 pm

So eben hat “Losfee” Nadine Angerer das Los 1.FC Nürnberg gegen Greuther Fürth gezogen, damit kommt es am 20/21 Dezember 2011 zum Frankenderby. Schon 1980 kam es im DFB Pokal zum Derby, damals spielten die Clubs in Fürth vor 12.000 1:1 n.V., es gab damals kein Elfmeterschießen, sondern es kam zu einem Rückspiel, diesmal in Nürnberg, das der Club mit 3:0 gewinnen konnte. 1996 war es dann Greuther Fürth, das mit einem 2:1 Heimsieg über den FCN die nächste Runde erreichen konnte.

Nun also kommt es wieder zum Derby im DFB Pokal, es dürfte das 254. Frankenderby sein!

Category: 1. FC Nürnberg,Derbys Deutschland,SpVgg Fürth – Author: admin – 11:29 am

Category: 1. FC Nürnberg,SpVgg Fürth – Author: admin – 8:42 am

Category: 1. FC Nürnberg,SpVgg Fürth – Author: admin – 12:44 am

Leider habe ich es bis heute nicht in Erfahrung bringen können, ob Knaut Manni, Fan der Spielvereinigung, tatsächlich mit dem Nachbau der Dampflok Adler von Fürth nach Nürnberg getuckelt ist. Zur Info, 1836 soll der Adler zwei Bierfässer von Nürnberg nach Fürth eingeschleust haben. Diese wollten die Fürther nun zurückgeben. Im Vorfeld des Derbys hörte man davon, auch von “Derby is war” hat man nichts gehört. Fans des Clubs hatten wenige Wochen vor dem Spiel diese drohende Botschaft an der Nordtribüne des Ronhofs hinterlassen. Wer weitere Infos zum 252. Frankenderby hat, darf sie gerne mit uns teilen…q;-)

Glückwunsch zum Derbysieg 1.FC Nürnberg!

Tore: 0:1 Reisinger (38.), 1:1 Maroh (72.), 2:1 Eigler (87.)

Gelbe Karten: Reinhardt, Frantz, Eigler – Biliskov, Skeraj, Nehrig

Schiedsrichter: Herbert Fandel

Zuschauer: 46.243

Category: 1. FC Nürnberg,SpVgg Fürth – Author: admin – 5:47 pm

BenefizZwei Teams machten sich in den 20er Jahren auf die erfolgreichsten Teams des Landes zu  werden. Spieler beider Vereine kämpften in der deutschen Nationalmannschaft und Franken galt Jahrzehnte als die Hochburg des deutschen Fußballs schlechthin. Hier wurden die hochklassigsten Derbys ausgetragen. Wir sprechen vom Frankenderby zwischen der Spielvereinigung Greuther Fürth und dem 1.FC Nürnberg. Am Sonntag ist es in der zweiten Bundesliga wieder so weit, der Tabellenvierte Fürth ist zu Gast beim Tabellenneunten Nürnberg.

Die sportliche Bilanz spricht deutlich für den Club, wenngleich nur sehr selten deutliche Siege gelangen. (251 Partien insgesamt, davon zwei abgebrochen, 136 Siege, 70 Niederlagen, 45 Unentschieden, 561:337 Tordifferenz). Der erste Derby-Fußballkampf stieg 1902. Der Club fegte die Fürther mit 15:0 aus dem Schießanger. Acht Jahre später gelang den Kleeblättern der erste Sieg. 1914 wurde Fürth Deutscher Meister – mit dabei der zukünftige Cluberer Bumbes Schmidt. Mit dem 1920 errungenen Deutschen Meister-Titel läutete der Club seine Goldenen Zwanziger ein, in denen fünf Meisterschaften gewonnen wurden.

Sportliche Glanzlichter boten beide Teams jedoch nicht immer. Am 6. Oktober 1929 verzeichnete die Spielstatistik 87 Freistöße und 3 Platzverweise (2 Nürnberg, 1 Fürth). Die Presse schrieb: “Von einem ‘Verlauf’ kann man wohl nicht gut sprechen. Wohl aber von einer ‘Verhauerei’. Von einer Holzauktion. Von einem Ereignis, über das man am besten gleich zwei Mäntel der christlichen Nächstenliebe deckt.”

Quelle so wie mehr interessante Fakten und Anekdoten des Derbys fcn.de

02 Oct

Derbysieg!

Herzlichen Willkommen auf Derbysieg.com!!!

Demnächst gibt es hier die ersten Informationen zu Deinem Derby! Wenn Du nicht solange warten willst und vorab Infos oder Impressionen aus früheren Derbys hast und uns zur Verfügung stellen möchstest, so nehme doch bitte Kontakt zu uns auf.

Gruß Derbysieger!

Online Football Games

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News