Derbys Osteuropa

Category: Derbys Osteuropa – Author: admin – 8:24 am

Betrachtet man den Fußball im Nachbarland Polen ein wenig kritischer, dann muss man sagen, der Fußball in Polen hat ein Problem. Regelmäßig stehen Spiele unter Manipulationsverdacht, normale Fans trauen sich schon gar nicht mehr in die Stadien, weil Hooligans immer wieder für Ärger sorgen. Zwar soll es besser geworden sein, allerdings fallen bestimmte Gruppen immer wieder auf, die zum Teil auch der rechtsradikalen Fraktion zugeordnet werden. Trotz der niedrigen Besucherzahlen zeigt der Support, dass auch die polnischen Fans den Fußball, das Spiel und ihre Teams lieben. Choreografien, Transparente und lautstarker Support unterstützen die 22 Mann aufm Platz. Das bekannteste und eines der gefürchtesten Derbys ist ganz klar das Krakauer Derby, es ist die Rede vom “heiligen Krieg”. Mehr zum Krakow Derby findet Ihr hier. Die Termine zu den bekanntesten Derbys:

Datum Heim Auswärts Ergebnis Derby
14.08.2009 Polen Widzew Łódź Łódzki KS -:- Lodz
21.11.2009 Polen Legia Warszawa Polonia Warszawa -:- Warszawa
21.11.2009 Polen Wisla Krakow Cracovia Krakow -:- Krakow
13.03.2010 Polen Łódzki KS Widzew Łódź -:- Lodz
11.05.2010 Polen Polonia Warszawa Legia Warszawa -:- Warszawa
11.05.2010 Polen Cracovia Krakow Wisla Krakow -:- Krakow
Category: Derbys Osteuropa – Author: admin – 9:39 am

Derbys in Serbien wird von den Belgrader Clubs dominiert, zu den Großen Roter Stern und Partizan gesellen sich Rad und OFK, die aber eher eine Rivalität zu den Red Stars pflegen. Das Derby zwischen Partizan und Roter Stern zählt zu den besten, was der Fußball zu bieten hat. Die kroatischen Derbies werden angeführt vom Duell der Zagreber Vereine NK und Dinamo, hinzu kommt Aufsteiger Lokomotiva Zagreb, bei denen Talente von Dinamo ausgebildet werden, quasi eine Ausbildungsfiliale. Die größten Massen zieht aber das Eternal Derby, das Vjeèni Derbi zwischen Hajduk Split und Dinamo Zagreb an. Zu erwähnen ist auch das Adriatic Derby zwischen Hajduk und Rijeka. Serbien und Kroatien rocken:

Datum Heim Auswärts Ergebnis Derby
14.08.2009 Kroatien NK Zagreb Lok Zagreb -:- Zagreb
22.08.2009 Serbien Roter Stern Belgrad Rad Belgrad -:- Beograd
23.08.2009 Kroatien HNK Rijeka Hajduk Split -:- Adriatic
29.08.2009 Serbien Rad Belgrad OFK Belgrad -:- Beograd
26.09.2009 Kroatien Lok Zagreb Dinamo Zagreb -:- Zagreb
03.10.2009 Serbien Roter Stern Belgrad OFK Belgrad -:- Beograd
17.10.2009 Kroatien NK Zagreb Dinamo Zagreb -:- Zagreb
24.10.2009 Serbien Rad Belgrad Partizan Belgrad -:- Beograd
31.10.2009 Kroatien Hajduk Split Dinamo Zagreb -:- Vjeèni
28.11.2009 Serbien Roter Stern Belgrad Partizan Belgrad -:- Beograd
05.12.2009 Serbien Partizan Belgrad OFK Belgrad -:- Beograd
27.02.2010 Kroatien Lok Zagreb NK Zagreb -:- Zagreb
06.03.2010 Kroatien Hajduk Split HNK Rijeka -:- Adriatic
03.04.2010 Kroatien Dinamo Zagreb Lok Zagreb -:- Zagreb
17.04.2010 Kroatien Dinamo Zagreb NK Zagreb -:- Zagreb
01.05.2010 Kroatien Dinamo Zagreb Hajduk Split -:- Vjeèni
Category: Derbys Osteuropa – Author: admin – 11:03 am

Die bulgarische Hauptstadt war wieder Schauplatz der Erzrivalen CSKA und Levski Sofia. Bis gestern war CSKA Sofia zu Hause ungeschlagen, ausgerechnet Levski sorgte für die erste Heimpleite in dieser Saison, obwohl diese als krasser Aussenseiter ins Spiel gingen. Mit dem 2:0 Auswärtssieg von Levski, rücken sie bis auf einen Punkt an CSKA heran. Bulgarien erwartet ein Herzschlagfinale um die Meisterschaft.

A grupa 2008/2009 .:. 26. Spieltag

# Mannschaft Sp. S U N Tore Dif Pk.
1. CSKA Sofia 26 19 5 2 51:19 32 62
2. Levski Sofia 26 19 4 3 49:16 33 61

Impressionen vom Derby:

Category: Derbys Osteuropa – Author: admin – 10:06 am

-Dinamo Bukarest 3:0 Rapid Bukarest-

Wenn man vom rumänischen Fußball spricht, dann spricht man von der rumänischen Nationalmannschaft, von weltklasse Fußballern wie Gheorge Hagi, Christian Chivu und Adrian Mutu, von Steaua, Dinamo und Rapid Bukarest und von Derbys mit einem ganz besonderen Flair.

Natürlich gibt es noch weitere Clubs in Rumänien, aber sind wir mal ehrlich, wer kennt schon die Namen dieser Clubs? Für alle ein Begriff sind die drei Großen, Rapid, Steaua und Dinamo, die erfolgreichsten Clubs in România, die alle drei in Bukarest beheimatet sind, somit gehören diese Spiele zu den bekanntesten in Osteuropa.

Die Rivalität untereinander ist riesig, kaum ein Spiel ohne Ausschreitungen, zumal in den letzten Jahren die Ordnungshüter immer brutaler gegen Fußballfans vorgehen. Gegenerische Fans stürmen das Spielfeld und den Gästeblock, Sitze werden als Wurfgeschosse eingesetzt, Pyro gehört obligatorisch zu jedem Bucaresti Derby dazu.

Gestern lud Dinamo zum 112. Derby gegen Rapid. Vor 15.000 fanatischen Zuschauern gab es für Dinamo den 48. Sieg zu feiern, dem gegenüber stehen 44 Siege für Rapid, 20 mal trennten sich die Rivalen Unentschienden. Die Fans von Dinamo feierten ein 3:0 und legten eine schöne und farbenfrohe Atmosfera hin.

Ein Video aus Sicht der Dinamo-Kurve vom gestrigen Bucaresti-Derby:

Gruß Derbysieger

Category: Derbys Osteuropa – Author: admin – 4:18 pm

Am Sonntag findet in Polen das Derby zwischen Wisla Krakau und Cracovia Krakau statt. Derbysieg.com hat sich auf die Spuren dieses Stadtderbys begeben und interessante Infos entdeckt.

Neben Polonia und Legia Warschau ist das Derby Wisla und Cracovia wohl eines der bekanntesten in unserem Nachbarland Polen. Wisla, so wie der Erzrivale Cracovia sind die ältesten Fußballclubs in Polen, beide wurden 1906 gegründet. Das erste Spiel zwischen den beiden Vereinen wurde 1908 ausgetragen. In Polen nennen sie dieses Derby “Heiliger Krieg”, nachdem in den 20er Jahren ein Fußballer von Cracovia vor einem Spiel der Erzrivalen sagte: „Na, meine Herren, wir gehen jetzt in den heiligen
Krieg“. 2005 zündeten 25000 fanatische Fußballfans im Stadion Kerzen für den sterbenden Papst Johannes Paul II an, beide Fangruppen erklärten den “Heiligen Krieg” für beendet. Doch der Krakauer Frieden hielt nicht lange. Schon beim nächsten Lokalderby im Mai 2005 flammte der “heilige Krieg” erneut auf. Seither kämpfen die Wisla-“Hunde” wieder gegen die “Juden” von Cracovia. Die “Hunde” hauen mit Baseballschlägern zu, die “Juden” zücken Messer und zielen auf Oberschenkel, Hintern und Schultern des Gegners. Sterben soll keiner, aber Blut soll fließen – das verlangt der Ehrenkodex der Krakauer Hooligans. Was zählt, sind die im Kampf eroberten Schals des Gegners und die selbst erlittenen Verletzungen. Je mehr Schals und genähte Fleischwunden, desto höher steht ein Fan in der Hooliganhierarchie. Nur der antifaschistische Verein “Nigdy Wiecej” (“Nie wieder!”) kritisiert Hooliganschreie wie “Juden ins Gas!” oder Transparente, auf denen “Arbeit macht frei” zu lesen ist, als antisemitisch. In der Öffentlichkeit ist das kein Thema, nennt sich doch eine Krakauer Bande sogar “Juden-Gang” und ist stolz darauf, als besonders brutal zu gelten.

Bei diesem Derby setzt man sein Leben aufs Spiel, nur um an einen Schal des Gegners kommen. Am 02.04 hat Papst Johannes Paul II seinen vierten Todestag, Zeit dass das Krakauer Derby wieder ein wenig friedlicher wird.

Derby 2006:

-Wisla Krakau Ekstraklasa Cracovia Krakau-
3. Platz
20 Spiele – 38 Punkte – 31:15 Tore
Ekstraklasa
21. Spieltag
So, 22.03.2009 – 17:00
Stadion Reymonta
Gesamtkapazität: 25.000
Schiedsrichter: noch offen
Zum Gamesheet
14. Platz
20 Spiele – 20 Punkte – 17:26 Tore
Ekstraklasa
Category: Derbys Osteuropa – Author: admin – 9:40 am

Zum 174 mal hat am Wochenende das “Vjecni Derbi”, zu deutsch “das ewige Derby”, stattgefunden. Dabei ist es eigentlich garkein Derby, da zwischen beiden Städten 400km liegen, viel mehr sind es Erzrivalen, aber was für welche. Immer wieder gibt es Ausschreitungen zwischen den Anhängern, auch am Sonntag wurden über 120 Personen in Gewahrsam genommen, nachdem verfeindete Gruppen vor und nachm Spiel aneinandergeraten sind. Vor einem Jahr soll ein Mann mit einem selbstgebastelten Sprengkörper 5 Menschen und sich selbst verletzt haben, heute nennen sie ihn den Dreifinger-Joe, denn bei der Aktion verlor er zwei seiner Finger. Es sind nicht immer gute Nachrichten, wenn man in Kroatien einen Tag nach dem Derby die Zeitung aufschlägt, aber dennoch fesselt diese Erzrivalität das ganze Land und auch Europa. Wenn einem Europäer ein Spiel in Kroatien interessiert, dann dieses, insofern er begeisterter Fußballfan ist.

Wer mehr über dieses Derby erfahren will, der sollte folgenden Artikel von fifa.com besuchen:
Der Klassiker: Kroatiens ewiges Derby

Letzte Begegnung:

Hajduk Split – Dinamo Zagreb 2:0
Tore: Kalinic 45. (Elfm.), Ibricic 51.

Mit dem Sieg zog Split an Zagreb in der Tabelle vorbei und führt die Tabelle nun mit 2 Punkten Vorsprung vor dem Erzrivalen aus Zagreb an.

Category: Derbys Osteuropa – Author: admin – 12:32 pm

Leider ist es nicht immer einfach einen Spielbericht von osteuropäischen Spielen zu bekommen, zumal das Spiel erst gestern Abend gegen 22 Uhr beendet war. Jedenfalls bin ich im Netz schon fündig geworden und hab ein Video zum Derby zwischen Split und Zagreb gefunden, das die Fans und ihre Choreographien zeigt und das Spiel und seine Tore:

Category: Derbys Osteuropa – Author: admin – 2:47 pm

Am 22.02.2009 wird um 20:15 in Split das kroatische Derby zwischen den Erzrivalen Hajduk Split und Dinamo Zagreb angepfiffen. Bei folgenden Bildern könnte man fast meinen es ist kein Fußballspiel zwischen Hajduk und Dinamo, sondern Krieg zwischen Torcida und den Bad Blue Boys, so sehen Derbys in Kroatien aus:

Category: Derbys Osteuropa – Author: admin – 12:50 am

CoreografiaDa wo die Fans noch das tun dürfen, wonach ihnen ist, findet wieder ein Derby nachm anderen statt. Gestern knallte es in Bukarest, Sofia und in Moskau, wo es morgen gleich wieder kracht. In der Hauptstadt Rumäniens gastierte Steaua Bukarest bei Dinamo Bukarest. Vor wenigen Tagen hat ein altbekannter Bundesligaprofi das Cheftrainer-Amt bei Steaua übernommen. Im ersten Spiel konnte Dorinel Munteanu nicht viel bewegen. Nach dem 1:1 Unentschieden beim Stadtrivalen änderte sich nichts am Tabellenstand in der rumänischen Liga. Dinamo ist trotz des verpassten Heimsieges weiterhin auf 1, Steaua weiterhin auf 4. Auf dem Bild seht Ihr die Coreografia, die zu Beginn von Dinamo gezeigt wurde. Schon am 8.November empfängt Rapid Steaua zum nächsten Derby in Bucharest.

Weiter nach Russland, wo regelmäßig Stadt-Derbys ausgetragen werden. Mittelpunkt dieser City-Derbys ist Moskau. Diesmal standen sich CSKA Moskau und Spartak Moskau gegenüber. 0:1 hieß es am Ende aus Sicht von CSKA. Erschüttert wurde das Spiel von einem Einsturz eines Metallgitters im Moskauer Luschniki-Stadion, wo zahlreiche Fans leicht verletzt worden. Das Gitter zwischen zwei Tribünen war während des Derbys zwischen Rekordmeister Spartak Moskau und dem Tabellenzweiten ZSKA Moskau (1:0) von jubelnden Zuschauern eingedrückt worden. Hoffen wir, dass es nicht allzu schlimm ist und dass die Verletzten bald wieder gesund sind. Schon morgen knallt es in Moskau erneut, dann nämlich empfängt Lokomotive Moskau zum nächsten Moskva-Derby Dinamo Moskau.

Zum Schluss noch ein Leckerbissen aus Bulgarien. Die ewige Rivalen von Levski und CSKA haben ihre 170. Schlacht in der Geschichte des bulgarischen Fußball ausgetragen. Mit dem Resultat von 1:1 werden beide gut leben können, Levski führt die Tabelle an, 6 Punkte dahinter CSKA, die allerdings ein Nachholspiel haben. Sehenswert für Freunde des Pyro waren wieder mal die Aktionen beider Fangruppen:

CSKA Sofia

Levski Sofia

Gruß Derbysieger

Category: Derbys Osteuropa – Author: admin – 4:43 pm

1:4 endete das Derby aus Sicht von Sparta Prag, somit sicherte sich Slavia den Derbysieg. Vor dem Anpfiff sollen ca. 150 Leute in einem Straßenkampf verwickelt worden sein, etwa 20 Festnahmen hat es gegeben. Ein paar Impressionen mit netten Pyroaktionen vom Spiel gibt es hier: