Posts Tagged ‘Bayer Leverkusen’

Category: 1. FC Köln,Bayer Leverkusen,Derbys Deutschland – Author: admin – 4:39 pm

 

Wer hätte das gedacht? Vor dem 60. Rheinischen Derby zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln ist es nicht die Werkself, die nach dem Platz im Europapokal greift, sondern der “Effzeh”, der erstmals seit 21 Jahren am Ende einer Bundesliga-Saison vor der Bayer-Truppe stehen wird.

Damals, in der Spielzeit 1995/96, belegte Leverkusen nur Platz 14, die Geißböcke lagen auf dem zwölften Rang. Mehr als zwei Jahrzehnte später muss die Bayer-Truppe neuerlich um den Klassenerhalt zittern. Läuft es ganz blöd, dann muss die Mannschaft von Trainer Tayfun Korkut in die Relegation.

Aufgrund des Vorsprungs von lediglich drei Punkten auf den HSV bzw. Mainz könnte es für die Werkself noch einmal eng werden. Durch das enttäuschende Remis gegen den FC Ingolstadt am vergangenen Samstag ist der Direktabstieg zwar kein Thema mehr, gerettet ist der ehemalige Champions League-Achtelfinalist allerdings noch nicht.

 

Leverkusen zittert vor dem Worst Case

Am Samstag (15:30 Uhr) könnte das Worst-Case-Szenario für Leverkusen eintreten: Der 1. FC Köln feiert in der BayArena einen Derbysieg, macht einen großen Schritt Richtung Europa League und sorgt gleichzeitig dafür, dass die Bayer-Elf auch am letzten Spieltag davor zittern muss, auf dem Relegationsplatz zu landen.

 


Die letzten 5 Duelle zwischen Köln und Leverkusen:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
21.12.2016 Bundesliga Köln Leverkusen 1:1
10.04.2016 Bundesliga Köln Leverkusen 0:2
07.11.2015 Bundesliga Leverkusen Köln 1:2
25.04.2015 Bundesliga Köln Leverkusen 1:1
29.11.2014 Bundesliga Leverkusen Köln 5:1

 

“Das will ich mir gar nicht vorstellen. Ich denke immer positiv”, so Leverkusens Jonathan Tah, um noch hinzuzufügen: “Das darf nicht passieren.” Nachdem der Innenverteidiger zuletzt wegen muskulärer Probleme gefehlt hatte, steht der 21-Jährige vor seinem Comeback.

Bayer Leverkusen ist heuer weit unter den Erwartungen geblieben. Der Vorjahresdritte wollte eigentlich wieder in die Königsklasse, doch es kam ganz anders. Daran änderte auch die Entlassung von Roger Schmidt nichts, unter Korkut gab es zuletzt fünf Spiele ohne Sieg (2 Remis, drei Niederlagen, Anm.).

Das Derby gegen Köln wäre der perfekte Zeitpunkt, um diese Negativserie zu beenden und gleichzeitig den Ligaverbleib in trockene Tücher zu wickeln. In Leverkusen geht es mittlerweile um Schadensbegrenzung. Nach Saisonende wird es wohl zu gravierenden Änderungen kommen.

 

Ungewohntes Bild beim FC: “Alle sind Optionen”

Beim 1. FC Köln herrscht hingegen eitel Wonne. Zum ersten Mal seit 21 Jahren werden die “Geißböcke” in der Abschlusstabelle vor der Werkself zu finden sein. Doch die Domstädter wollen noch mehr. Die Europa League ist zum Greifen nah, es wäre die erste Teilnahme an einem internationalen Bewerb seit 25 Jahren.

Im Training hatte Peter Stöger nahezu seinen kompletten Kader zur Verfügung. “Das hat uns die letzten Monate gefehlt. Jetzt sind fast alle da, natürlich mit unterschiedlichen körperlichen Verfassungen. Aber alle sind Optionen”, lässt sich der Österreicher laut Klub-Homepage nicht in die Karten blicken.

 

Nach dem fulminanten 4:3-Erfolg gegen Werder Bremen war die Stimmung beim 1. FC Köln natürlich top. (Quelle: YouTube/1. FC Köln)


 

Die Ausgangslage ist klar: mit einem Derbysieg in Leverkusen würde der “Effzeh” im Kampf um die Europa League weiterhin ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Aktuell befinden sich die Domstädter auf Rang 7, der für den Europapokal reichen könnte, wenn sich der BVB den DFB-Pokal gegen Frankfurt sichert.

Der Rückstand auf die sechstplatzierte Hertha ist denkbar knapp, der Fokus liegt ganz auf dem Erreichen eines internationalen Bewerbs. “Wenn man bedenkt, dass genauso viele Teams um die Relegation wie um die Europa League spielen, sind wir ganz froh, dass wir in der oberen Kategorie dabei sind”, so Stöger weiter.

 

Kölns Derbybilanz klar negativ

Die Bilanz des aktuellen Köln-Trainers gegen Leverkusen könnte eine Verbesserung vertragen. In fünf Derbys kassierte Stöger zwei Niederlagen, zwei Mal gab es ein Remis. Der einzige Sieg gelang allerdings auswärts: im November 2015 feierte Köln einen 2:1-Sieg in der BayArena.

 


Die Quoten für Bayer Leverkusen gegen 1. FC Köln im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg Leverkusen 2,00 1,95 2,00 2,30 2,05 1,95
Unentschieden 3,60 3,50 3,70 3,50 3,80 3,70
Sieg 1. FC Köln 3,70 3,80 3,70 2,95 3,80 3,50

 

Auch der Direktvergleich spricht gegen den “Effzeh”, der von den bisherigen 59 Duellen mit der Werkself lediglich 14 für sich entscheiden konnte. 22 Mal zog Köln bei 23 Unentschieden den Kürzeren.

Die aktuelle Form lässt allerdings den Schluss zu, dass die Domstädter in Leverkusen nicht chancenlos sind. Der FC ist seit drei Spielen ungeschlagen, Leverkusen seit fünf Partien sieglos. Am vergangenen Wochenende lieferte sich Köln mit Werder Bremen ein Offensivspektakel und setzte sich mit 4:3 durch.

Dieser Sieg hat dem Selbstvertrauen der “Geißböcke” einen Schub verpasst, den die Mannschaft mit ins rheinische Derby mitnehmen will. Gelingt dies, dann wartet auf die angeschlagenen Leverkusener eine ganz schwierige Aufgabe, auch wenn die Wettanbieter die Werkself in der Rolle des Favoriten sehen.

 

Category: Bayer Leverkusen,Bor. M`gladbach,Derbys Deutschland – Author: admin – 3:13 pm

Zum 70. Mal in der Bundesliga treffen am kommenden Samstag um 18:30 Uhr zum Rückrundenstart der Meisterschaft Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach im Rhein-Derby in der BayArena aufeinander.

Zwar gilt für beide Vereine vor allem der 1. FC Köln als Derbyrivale Nummer eins, aber aufgrund der Nähe der beiden Städte und den regelmäßigen Begegnungen in der Bundesliga hat sich auch zwischen diesen Vereinen eine gewisse Rivalität entwickelt.

 

Mit dem Aufstieg von Leverkusen begann der Niedergang Gladbachs

Als Bayer Leverkusen 1979 erstmals in die höchste Spielklasse in Deutschland aufstieg, hatten die Gladbacher ihre größte Zeit bereits hinter sich. Fünf Mal wurden die „Fohlen“ zwischen 1970 und 1977 Deutscher Meister, holten 1975 und 1979 den UEFA-Pokal und standen 1977 im Endspiel des Europapokals der Landesmeister.

 
icon pokalNach jener Zeit gab es mit dem Sieg im DFB-Pokal 1995 nur noch einmal einen großen Titel zu feiern. Zwei Jahre davor hatten die Leverkusener ebenfalls den Pokal gewonnen und damit ihren bis heute einzigen Titel in Deutschland geholt. Ein Meistertitel blieb der Werkself versagt, fünf Mal wurde man zwischen 1997 und 2001 Vizemeister.
 

Aber immerhin konnte 1988 mit dem Sieg des UEFA-Pokals eine internationale Trophäe errungen werden, 2002 stand man überdies im Endspiel um die Champions League.

In den vergangenen Jahren zählten sowohl Bayer Leverkusen als auch Borussia Mönchengladbach zu den Spitzenklubs in Deutschland. Seit der Saison 2011/12 landeten beide Klubs am Saisonende stets auf einem einstelligen Tabellenplatz, Leverkusen schaffte das sogar seit der Saison 2003/04 ohne Ausnahme.

 


Die letzten 5 Duelle zwischen Leverkusen und Gladbach:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
27.08.2016 Bundesliga Gladbach Leverkusen 2:1
07.05.2016 Bundesliga Gladbach Leverkusen 2:1
12.12.2015 Bundesliga Leverkusen Gladbach 5:0
09.05.2015 Bundesliga Gladbach Leverkusen 3:0
14.12.2014 Bundesliga Leverkusen Gladbach 1:1

 

Saisonziele in Gefahr

In der laufenden Saison läuft es allerdings bisher für beide Klubs noch nicht nach Wunsch. Nachdem in der vergangenen Spielzeit mit den Plätzen 3 und 4 jeweils die Qualifikation für die Champions League erreicht wurde, läuft man aktuell den eigenen Ansprüchen hinterher.

Leverkusen ist als Tabellen-Achter derzeit fünf Punkte von jenen Rängen entfernt, die am Saisonende neuerlich einen europäischen Startplatz einbringen. Gladbach steckt dagegen als Vierzehnter sogar im Abstiegskampf, der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt vier Punkte.

 

Zum Saisonauftakt feierte Borussia Mönchengladbach einen 2:1-Heimsieg über Bayer Leverkusen. Danach lief es nicht mehr nach Wunsch. Vom damaligen Erfolgstrainer André Schubert haben sich die Borussen inzwischen getrennt. (Quelle: YouTube/SPOX)


 

Um eine Trendwende einzuleiten, verpflichteten die Borussen mit Dieter Hecking einen neuen Trainer während in Leverkusen Roger Schmidt noch das Vertrauen von Sportdirektor Rudi Völler genießt.

Ein Derbysieg zum Rückrundenauftakt wäre für beide Klubs sehr wichtig. Bayer startete mit einem 3:1-Heimsieg über Hertha BSC am vergangenen Wochenende erfolgreich ins neue Jahr, während die Gladbacher mit dem mageren 0:0 bei Schlusslicht Darmstadt nicht ganz zufrieden sein konnten.

 

Die Bilanz spricht für Leverkusen

Mönchengladbach konnte zwar drei der letzten vier Derbys gegen Leverkusen für sich entscheiden, allerdings fanden diese drei Partien allesamt im heimischen Borussia-Park statt. Die Auswärtsbilanz in der BayArena ist dagegen aus Gladbacher Sicht deutlich weniger glanzvoll.

In den Jahren 2010 und 2012 gab es mit 6:3 und 2:1 zwei Auswärtssiege in Leverkusen, seitdem blieben die Gladbacher aber in vier weiteren Spielen in der BayArena sieglos. Das letzte Gastspiel am 12. Dezember 2015 endete gar mit einem empfindlichen 0:5-Debakel.

 


Die Quoten für Leverkusen gegen Gladbach im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg Leverkusen 1,90 1,85 1,90 1,80 1,90 1,85
Unentschieden 3,50 3,50 3,70 3,60 3,80 3,60
Sieg Gladbach 4,00 4,20 3,90 4,50 4,20 3,90

 

Auch die Gesamtbilanz der Klubs in der Bundesliga spricht für Leverkusen. Von 69 Begegnungen konnte die Werkself 25 für sich entscheiden. 18 Mal siegten die Gladbacher, 26 Partien endeten unentschieden. Von den 34 Heimspielen gewann Leverkusen mit 19 mehr als die Hälfte (7 Siege für Gladbach).

Aufgrund dieser Daten ist es nicht überraschend, dass auch die Buchmacher die Gastgeber klar im Vorteil sehen. Ein Sieg der Leverkusener wäre bei den meisten Wettanbietern etwa den 1,9-fachen Einsatz wert. Für einen Auswärtssieg der Borussen wird dagegen der Wetteinsatz mehr als vervierfacht.

 

Category: 1. FC Köln,Bayer Leverkusen,Derbys Deutschland – Author: admin – 6:13 pm

Derby-Euphorie statt Weihnachtsstimmung! Am 16. Spieltag, der bereits das Ende des Bundesliga-Jahres ankündigt, wird es in der Domstadt noch einmal ganz brisant. Der 1. FC Köln bittet am Mittwoch (20:00 Uhr) Bayer Leverkusen zum rheinischen Derbytanz.

Im Kölner RheinEnergie-Stadion wird es trotz Dezembertemperaturen noch einmal heiß hergehen. Schließlich kann sich der 1. FC Köln mit einem Sieg über Leverkusen den Lokalrivalen vom Hals schaffen und mit einem 7-Punkte-Vorsprung auf die Bayer-Elf in die Winterpause gehen.

“Wir haben es in der Hand, Leverkusen hinter uns zu lassen. Und das wäre schon was”, ist sich Köln-Trainer Peter Stöger der Bedeutung des Derbys am letzten Spieltag vor Weihnachten bewusst.

 

Köln will Leverkusen abhängen

Der “Effzeh” würde zwar auch bei einer Niederlage die Nase vorne haben, allerdings spielt der Österreicher wohl auf die große Chance an, die Werkself mit einem Rückstand von sieben Punkten in die Winterpause zu schicken. Für jeden Köln-Fan wäre damit der Blick auf die Tabelle einen Monat lang ein besonderes Vergnügen.

 


Die letzten 5 Duelle zwischen Köln und Leverkusen:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
10.04.2016 Bundesliga Köln Leverkusen 1:1
07.11.2015 Bundesliga Leverkusen Köln 1:2
25.04.2015 Bundesliga Köln Leverkusen 1:1
29.11.2014 Bundesliga Leverkusen Köln 5:1
25.02.2011 Bundesliga Köln Leverkusen 0:2

 

Auch wenn der 1. FC Köln nun schon bereits seit vier Spieltagen auf einen Sieg warten muss, ist alles andere als Katzenjammer angebracht, Schließlich stimmt die Leistung und auch bei der bitteren 0:4-Klatsche in Hoffenheim spielten die Domstädter recht ansehnlich.

Die Punkteteilungen gegen den BVB und Werder gehen im Prinzip in Ordnung, auch wenn sich die Geißböcke nach dem 1:1 im Weser-Stadion um einen Strafstoß gebracht sahen. Marco Höger reklamierte beim Unparteiischen ein wenig zu stark, sah gelb und muss daher gegen Leverkusen pausieren.

Damit hat sich die Personalsituation beim “Effzeh” noch einmal verschärft. Verletzungsbedingt fallen nämlich Torwart Timo Horn, Dominic Maroh, Kapitän Matthias Lehmann, Leonardo Bittencourt und Marcel Risse auch weiterhin aus. Trainer Stöger wird sich also neuerlich etwas einfallen lassen müssen.

 

“Effzeh” mit Kurs auf Europa, Werkself enttäuscht

Bisher hat der Österreicher sehr oft die richtige Lösung gefunden, was auch der 7. Platz in der Tabelle deutlich macht. Schließlich werden die Kölner bereits seit längerem vom Verletzungspech verfolgt, dennoch befindet sich der “Effzeh” mittendrin im Kampf um den Europapokal.

Dort hätte man auch Bayer Leverkusen erwartet. Die Werkself hat allerdings in der Bundesliga die Erwartungen enttäuscht und belegt nach 15 Spieltagen lediglich Rang neun. Der Rückstand auf Platz sechs beträgt bereits sechs Zähler, der 1. FC Köln hat schon vier Punkte Vorsprung.

 

Im Rheinderby zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen wird es trotz vorweihnachtlicher Kälte noch einmal besonders heiß hergehen. (Quelle: YouTube/Michael Stein)


 

Derartige Tabellengefilde sich recht ungewohnt, denn schließlich hat die Bayer-Truppe in den letzten vier Jahren immer einen Rang unter den Top-4 belegt. Während die Elf von Roger Schmidt in der Champions League das Achtelfinale erreicht hat, läuft es in der Bundesliga alles andere als gut.

Sechs Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen sind keine herausragende Bilanz für einen Klub, der sich zu den Spitzenmannschaften der Bundesliga zählt. Am vergangenen Wochenende setzte es mit der 1:2-Heimpleite gegen Nachzügler Ingolstadt den nächsten Nackenschlag.

 

Der Durck auf Schmidt wird immer größer

Vor allem die blutleere Leistung in den ersten 45 Minuten sorgte für gehörigen Unmut auf den Rängen. “Roger raus, Roger raus” ertönte es in der 42. Spielminute erstmals aus der Nordkurve. Der Druck auf Schmidt steigt. Sollte es in Köln eine Derbyniederlage geben, dann wackelt der Trainerstuhl bereits bedenklich.

 


Die Quoten für 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg 1. FC Köln 2,90 2,80 3,00 2,65 2,90 2,75
Unentschieden 3,40 3,30 3,40 3,30 3,40 3,40
Sieg Leverkusen 2,35 2,45 2,35 2,65 2,60 2,45

 

Die persönliche Bilanz gegen den 1. FC Köln ist aus Sicht von Schmidt positiv. In Köln musste sich der Leverkusen-Trainer noch nie geschlagen geben, zuletzt gab es einen 2:0-Auswärtserfolg, im Jahr davor ein 1:1. Zuhause gab es hingegen in der vergangenen Saison eine 1:2-Abfuhr.

Die Bilanz des Trainers und die Personalsituation sprechen für Leverkusen. Zwar muss auch Roger Schmidt den einen oder anderen Spieler, beispielsweise den gesperrten Charles Aránguiz, vorgeben, doch die Ausfälle dürften nicht so schwerwiegend wie bei den Kölnern sein. Auf die Fans wartet ein packender Jahresabschluss.

 

Category: Bayer Leverkusen,Bor. M`gladbach – Author: admin – 11:42 am

Nur ein Steinwurf, aber keine Rivalität, also kein Derby

In Leverkusen sowie in Mönchengladbach bereitet man sich seit einigen Tagen auf das morgige Aufeinandertreffen in der BayArena vor, auf ein Spiel, das schon eine kleine Vorentscheidung bringen kann. Gewinnt Gladbach, dann distanziert man Leverkusen von den CL-Plätzen, die man dann selbst weiter inne hätte. Gewinnt Leverkusen, könnte es nochmal spannend werden, Gladbach würde zittern, Leverkusen hingegen hoffen.

Es wäre diesmal vermessen zu sagen, es ginge nur um drei Punkte, nein, es geht um die Champions League Qualifikation. Ansonsten jedoch bringt dieses Spiel keine Brisanz mit sich. Und auch wenn beide Städte Luftlinie 42km auseinander liegen; eine Rivalität, wie man diese zwischen beiden Vereinen und dem 1.FC Köln kennt, gibt es nicht.

Rivalität gehört aber zu einem Derby, denn nimmt man es genau, dann treffen bei einem Derby zwei rivalisierende Mannschaften einer Region aufeinander. Und da keine Rivalität besteht, ist es auch kein Derby.

Liebe Express, Dante Wechsel noch nicht perfekt

Wer weiß wie es sich in den nächsten Jahren entwickelt, aber bis dato ist es auf beiden Seiten ein Spiel wie jedes andere auch, das hält die Express aber nicht davon ab von einem Derby zu sprechen, aber die Express spricht ja auch davon, dass der Abgang von Dante sicher ist und der Erlös sich auf 4,6 Millionen Euro beläuft.

Vor Wochen plapperte die Redaktion die Meldung des Münchner TZ nach, dass Dante zu den Bayern wechselt, plötzlich ist der Abgang von Dante zu Bayern oder zu Manchester United sicher. Dabei ist es doch so, dass der Abgang eben noch nicht feststeht, denn Dante wartet darauf für welchen Wettbewerb sich die Borussia qualifiziert. Wird es die CL, dann bleibt er und wird es “nur” die EL, dann steigert sich die Ablöse auf 8 Millionen € und selbst dann ist noch nichts unterschrieben. Wenn die Express selbst recherchieren würde und tatsächlich ihre Quellen hätte, dann wüssten sie das auch.

Wie dem auch sei, Leverkusen gegen Gladbach ist kein Derby.

Category: Bayer Leverkusen,Bor. M`gladbach – Author: admin – 11:49 pm

In den vergangen Tagen war wieder öfter die Rede von einem Derby, was das Spiel Bayer Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach betrifft. Die Süddeutsche sprach vorm Spiel vom 57. West-Derby, news.de nachm Spiel von einem spektakulären Derbysieg der Borussia. Spektakulär war das Spiel und auch der Sieg der Gladbacher, aber war, bzw. ist es ein Derby?

Distanz zwischen beider Städte beträgt 68km, man fährt von MG mit der Bahn ins benachbarte Neuss über Köln nach Leverkusen oder aber nach Düsseldorf und steigt dann um in den Zug nach Leverkusen. Die Distanz und die Nähe zueinander macht noch lange kein Derby. Und wo fängt ein traditionsreiches Spiel an, beim 57. Match? Auch das macht noch lang kein Derby.

Heutzutage macht man aus vielen Spielen ein Derby, aus Sankt Pauli gegen Rostock, aus Cottbus gegen Hertha und aus Ostclub gegen Ostclub, wie Magdeburg gegen Chemnitz. Desweiteren bleibt die Frage zu beantworten, ob eine Rivalität zwischen Gladbach und Leverkusen besteht, auch das lässt sich verneinen, man liebt sich nicht, man hasst sich aber auch nicht, man ist sich gleichgültig.

Das Einzige was beide Vereine verbindet, ist die Rivalität zum FC Köln, das war es dann aber auch oder wie ist da Eure Meinung?

Bayer Leverkusen – Borussia Mönchengladbach ein Derby???

Category: 1. FC Köln,Bayer Leverkusen – Author: admin – 5:46 pm

Nein, es geht nicht um die Vorherrschaft am Rhein: Ganz egal, wie das Derby zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln am Samstagabend enden wird, die Truppe von Jupp Heynckes ist der von Zvonimir Soldo sportlich um Lichtjahre voraus und würde selbst im Fall einer Niederlage weiter heißer Anwärter auf die Deutsche Meisterschaft bleiben. Für den FC geht es darum, nach zuletzt drei Pflichtspiel-Pleiten in Folge das Ruder wieder herumzureißen, um nicht doch noch in den tiefsten Abstiegsstrudel gerissen zu werden.

Bayer 04 ist als weiterhin als einzige Mannschaft der europäischen Top-Ligen bisher ungeschlagen durch die Saison gekommen und wird mit Sicherheit alles dafür tun, dass dies auch nach dem Gastspiel der Geißböcke in BayArena so bleiben wird. Nach dem Last-Minute-Gegentor zum 2:2 in Bremen kehrt mit Abwehrhüne Sami Hyypiä zudem der Garant für die defensive Stabilität und ein wichtiger Führungsspieler der Werkstruppe zurück. Fraglich ist derzeit noch der Einsatz der beiden Ex-Kölner Patrick Helmes und Lukas Sinkiewicz, die beide an Verletzungen laborieren, zuletzt aber ohnehin keine tragenden Säulen beim Tabellenführer waren. In der Offensive kann sich Bayer auf den besten Torschützen der Bundesliga, Stefan Kießling und Eren Derdiyok verlassen, der sich in bestechender Form präsentiert und zuletzt sechsmal in Folge netzte. Gefüttert werden soll die Torfabrik von Jungstar Toni Kroos, der außerdem selbst bei Standardsituationen eine unberechenbare Waffe darstellt und aus allen Lagen treffen kann.

Beim FC ist der Katzenjammer groß seit dem Pokal-Aus in Augsburg. Man verlor nicht nur die darauf folgenden Partie auf Schalke und ging mit 1:5 zuhause gegen den VfB Stuttgart unter. Auch ein moralischer Knacks ist zu erkennen, fehlen doch in der Bundesliga die wirklichen Perspektiven nach oben und die harte Realität, die da heißt Abstiegskampf, scheint in den Köpfen einiger hochdekorierter Spieler wie Maniche, Novakovic und Podolski noch nicht in vollem Umfang angenommen zu werden. Vielleicht ist ja die Aussicht darauf, dem ungeliebten Rivalen von der anderen Rheinseite durch einen Überraschungs-Coup die Meisterschaft zu verderben, Ansporn und Motivation für die Truppe von Zvonimir Soldo, die vor schweren Wochen steht und nächste Woche mit den Bayern den nächsten Titel-Favoriten empfängt. Verzichten muss Soldo dabei aller Voraussicht nach auf seine Doppel 6 mit Pezzoni und Maniche, die beide verletzt sind und auf den agilsten Offensivspieler seit der Winterpause, Adil Chihi, der sich gegen Stuttgart einen Riss des Syndesmosebandes zuzog und lange ausfallen wird.

Außerdem wird das Duell um die Plätze im Sturm bei der WM zwischen Stefan Kießling und Lukas Podolski im Mittelpunkt des medialen Interesses stehen. Während Podolski aufgrund seiner torlosen Minuten in der Bundesliga zunehmend unter Druck gerät, will Kießling eine solche Diskussion nach drei Spielen in Folge ohne Tor gar nicht erst aufkommen lassen. Eines jedoch scheint klar: Durch seine konstant guten Leistungen bei der Nationalmannschaft und der überragenden Trefferquote bei Jogi Löw genießt Poldi im Hinblick auf die Weltmeisterschaft derzeit noch einen Vorteil gegenüber seinem Herausforderer.

Marc Strasser

Category: 1. FC Köln,Bayer Leverkusen – Author: admin – 3:00 pm

Rhein DerbyWenn am Samstag 20:15 +1 der 1.FC Köln weitere 3 Punkte aufm Konto haben sollte, dann wäre es schon ein kleines Wunder, denn der letzte Sieg gegen Bayer Leverkusen liegt bereits über 10 Jahre zurück, zuletzt in der Saison 1996/1997 ging der FC als Sieger vom Platz. Unvergessen bleibt der letzte Spieltag 1997/1998 als ausgerechnet die “Werkself” den ersten Abstieg der Geißböcke besiegelte.

Zum 50. mal stehen sich beide Vereine in der Bundesliga gegenüber, es ist jedoch das 55. offizielle Derby, wenn man die Pokalspiele miteinbezieht. Die Statistik spricht ganz klar für Bayer Leverkusen, doch wie konnte es sein, dass der kleine Nachbar so davon ziehen konnte? Waren es doch die Kölner, die in 70igern und 80igern und auch in den frühen 90igern die Nase vorn hatten. Wie konnte da so eine große Lücke entstehen? Während der FC in die zweite Liga musste, stand Leverkusen im Champions League Finale gegen Real Madrid. Die Frage ist schnell beantwortet. In Köln gibt es keinen Bayer Konzern, würde sich ja auch schlimm anhören “Bayer Köln”, nein den Bayer Konzern gibt es in Leverkusen. Zugute halten muss man den Leverkusenern jedoch, dass der Verein 1904 als Betriebssportverein gegründet wurde und somit nicht als reiner Retortenklub gelten kann.

Und auch wenn der Konzern Bayer in diesen Verein Geld pumpt, kann man diesen Verein nicht mit der TSG Hoffenheim oder irgendwelchen britischen Retorten vergleichen. Eine gewisse Tradition besteht und der Leverkusener an sich wird als Bayer Leverkusen Fan geboren und wird es nicht erst. Zudem hat man in den letzten 30 Jahren hervorragend gearbeitet, die Scoutingabteilung ist eine der besten, wenn nicht sogar die beste der Fußball Bundesliga. Man muss diesen Club nicht lieben, aber hassen muss man ihn auch nicht, es sei denn man kommt aus Köln, das aber beruht auch auf Gegenseitigkeit.

Für die Fans wird das wieder ein ganz besonderes Spiel und auch für den ein oder anderen Spieler, für Patrick Helmes und Lukas Podolski, beide wissen was dieses Derby den Menschen in der Region bedeutet und beide wollen als Sieger vom Platz gehen.

Gruß Derbysieger

Category: 1. FC Köln,Bayer Leverkusen – Author: admin – 1:10 pm

Hier nochmal die wirklich gelungene Choreografie des 1. Fußballclub Köln im Derby gegen Bayer 04 Leverkusen:

Category: 1. FC Köln,Bayer Leverkusen – Author: admin – 8:23 am

Wer die Nummer 1 am Rhein ist, stellt man sich häufig in einer Saison. Ob Leverkusen oder Köln, oder im weitesten Sinne Mönchengladbach. Und eigentlich immer heißt die Antwort Leverkusen. Das kleine Leverkusen mit seinen 160.000 Einwohnern schafft es Jahr für Jahr vor dem rheinischen Rivalen aus Köln zu landen. Der letzte Sieg von Köln über Leverkusen datiert vom 24.05.1997. Auch gestern hatten die FC-Fans wieder nichts zu feiern. 82 Minuten hat es gedauert, ehe Rolfes zum 1:0 Auswärtssieg einnetzte und der Anhängerschaft von Bayer erneut einen Derbysieg bescherte. Positiv aus Kölner Sicht war die Choreografie der Südkurve:

Freitag der 13 Februar, kein Tag wie jeder andere!

Der FC erhält am 24.10.2009 eine neue Chance Derbysieger zu werden, denn dann gehts zum wohl brisanteren Derby nach Mönchengladbach.

Gruß Derbysieger
Online Football Games

Category: 1. FC Köln – Author: admin – 5:19 pm

Morgen steht das Derby zwischen Köln und Leverkusen an, aber anstatt sich die Ultraszene in Köln auf den kleinen Nachbarn vorbereitet, bereitet man sich schon auf das Derby in Mönchengladbach vor. Mehr Missachtung kann man dem Rivalen aus Leverkusen wohl nicht entgegenbringen. Damit geht Köln 1:0 in Führung.

Alle in Rot nach Gladbach

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News