Posts Tagged ‘Bundesliga’

Category: 1. FC Köln,Bayer Leverkusen,Derbys Deutschland – Author: admin – 4:39 pm

 

Wer hätte das gedacht? Vor dem 60. Rheinischen Derby zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln ist es nicht die Werkself, die nach dem Platz im Europapokal greift, sondern der “Effzeh”, der erstmals seit 21 Jahren am Ende einer Bundesliga-Saison vor der Bayer-Truppe stehen wird.

Damals, in der Spielzeit 1995/96, belegte Leverkusen nur Platz 14, die Geißböcke lagen auf dem zwölften Rang. Mehr als zwei Jahrzehnte später muss die Bayer-Truppe neuerlich um den Klassenerhalt zittern. Läuft es ganz blöd, dann muss die Mannschaft von Trainer Tayfun Korkut in die Relegation.

Aufgrund des Vorsprungs von lediglich drei Punkten auf den HSV bzw. Mainz könnte es für die Werkself noch einmal eng werden. Durch das enttäuschende Remis gegen den FC Ingolstadt am vergangenen Samstag ist der Direktabstieg zwar kein Thema mehr, gerettet ist der ehemalige Champions League-Achtelfinalist allerdings noch nicht.

 

Leverkusen zittert vor dem Worst Case

Am Samstag (15:30 Uhr) könnte das Worst-Case-Szenario für Leverkusen eintreten: Der 1. FC Köln feiert in der BayArena einen Derbysieg, macht einen großen Schritt Richtung Europa League und sorgt gleichzeitig dafür, dass die Bayer-Elf auch am letzten Spieltag davor zittern muss, auf dem Relegationsplatz zu landen.

 


Die letzten 5 Duelle zwischen Köln und Leverkusen:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
21.12.2016 Bundesliga Köln Leverkusen 1:1
10.04.2016 Bundesliga Köln Leverkusen 0:2
07.11.2015 Bundesliga Leverkusen Köln 1:2
25.04.2015 Bundesliga Köln Leverkusen 1:1
29.11.2014 Bundesliga Leverkusen Köln 5:1

 

“Das will ich mir gar nicht vorstellen. Ich denke immer positiv”, so Leverkusens Jonathan Tah, um noch hinzuzufügen: “Das darf nicht passieren.” Nachdem der Innenverteidiger zuletzt wegen muskulärer Probleme gefehlt hatte, steht der 21-Jährige vor seinem Comeback.

Bayer Leverkusen ist heuer weit unter den Erwartungen geblieben. Der Vorjahresdritte wollte eigentlich wieder in die Königsklasse, doch es kam ganz anders. Daran änderte auch die Entlassung von Roger Schmidt nichts, unter Korkut gab es zuletzt fünf Spiele ohne Sieg (2 Remis, drei Niederlagen, Anm.).

Das Derby gegen Köln wäre der perfekte Zeitpunkt, um diese Negativserie zu beenden und gleichzeitig den Ligaverbleib in trockene Tücher zu wickeln. In Leverkusen geht es mittlerweile um Schadensbegrenzung. Nach Saisonende wird es wohl zu gravierenden Änderungen kommen.

 

Ungewohntes Bild beim FC: “Alle sind Optionen”

Beim 1. FC Köln herrscht hingegen eitel Wonne. Zum ersten Mal seit 21 Jahren werden die “Geißböcke” in der Abschlusstabelle vor der Werkself zu finden sein. Doch die Domstädter wollen noch mehr. Die Europa League ist zum Greifen nah, es wäre die erste Teilnahme an einem internationalen Bewerb seit 25 Jahren.

Im Training hatte Peter Stöger nahezu seinen kompletten Kader zur Verfügung. “Das hat uns die letzten Monate gefehlt. Jetzt sind fast alle da, natürlich mit unterschiedlichen körperlichen Verfassungen. Aber alle sind Optionen”, lässt sich der Österreicher laut Klub-Homepage nicht in die Karten blicken.

 

Nach dem fulminanten 4:3-Erfolg gegen Werder Bremen war die Stimmung beim 1. FC Köln natürlich top. (Quelle: YouTube/1. FC Köln)


 

Die Ausgangslage ist klar: mit einem Derbysieg in Leverkusen würde der “Effzeh” im Kampf um die Europa League weiterhin ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Aktuell befinden sich die Domstädter auf Rang 7, der für den Europapokal reichen könnte, wenn sich der BVB den DFB-Pokal gegen Frankfurt sichert.

Der Rückstand auf die sechstplatzierte Hertha ist denkbar knapp, der Fokus liegt ganz auf dem Erreichen eines internationalen Bewerbs. “Wenn man bedenkt, dass genauso viele Teams um die Relegation wie um die Europa League spielen, sind wir ganz froh, dass wir in der oberen Kategorie dabei sind”, so Stöger weiter.

 

Kölns Derbybilanz klar negativ

Die Bilanz des aktuellen Köln-Trainers gegen Leverkusen könnte eine Verbesserung vertragen. In fünf Derbys kassierte Stöger zwei Niederlagen, zwei Mal gab es ein Remis. Der einzige Sieg gelang allerdings auswärts: im November 2015 feierte Köln einen 2:1-Sieg in der BayArena.

 


Die Quoten für Bayer Leverkusen gegen 1. FC Köln im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg Leverkusen 2,00 1,95 2,00 2,30 2,05 1,95
Unentschieden 3,60 3,50 3,70 3,50 3,80 3,70
Sieg 1. FC Köln 3,70 3,80 3,70 2,95 3,80 3,50

 

Auch der Direktvergleich spricht gegen den “Effzeh”, der von den bisherigen 59 Duellen mit der Werkself lediglich 14 für sich entscheiden konnte. 22 Mal zog Köln bei 23 Unentschieden den Kürzeren.

Die aktuelle Form lässt allerdings den Schluss zu, dass die Domstädter in Leverkusen nicht chancenlos sind. Der FC ist seit drei Spielen ungeschlagen, Leverkusen seit fünf Partien sieglos. Am vergangenen Wochenende lieferte sich Köln mit Werder Bremen ein Offensivspektakel und setzte sich mit 4:3 durch.

Dieser Sieg hat dem Selbstvertrauen der “Geißböcke” einen Schub verpasst, den die Mannschaft mit ins rheinische Derby mitnehmen will. Gelingt dies, dann wartet auf die angeschlagenen Leverkusener eine ganz schwierige Aufgabe, auch wenn die Wettanbieter die Werkself in der Rolle des Favoriten sehen.

 

Category: 1. FC Köln,Bayer Leverkusen,Derbys Deutschland – Author: admin – 6:13 pm

Derby-Euphorie statt Weihnachtsstimmung! Am 16. Spieltag, der bereits das Ende des Bundesliga-Jahres ankündigt, wird es in der Domstadt noch einmal ganz brisant. Der 1. FC Köln bittet am Mittwoch (20:00 Uhr) Bayer Leverkusen zum rheinischen Derbytanz.

Im Kölner RheinEnergie-Stadion wird es trotz Dezembertemperaturen noch einmal heiß hergehen. Schließlich kann sich der 1. FC Köln mit einem Sieg über Leverkusen den Lokalrivalen vom Hals schaffen und mit einem 7-Punkte-Vorsprung auf die Bayer-Elf in die Winterpause gehen.

“Wir haben es in der Hand, Leverkusen hinter uns zu lassen. Und das wäre schon was”, ist sich Köln-Trainer Peter Stöger der Bedeutung des Derbys am letzten Spieltag vor Weihnachten bewusst.

 

Köln will Leverkusen abhängen

Der “Effzeh” würde zwar auch bei einer Niederlage die Nase vorne haben, allerdings spielt der Österreicher wohl auf die große Chance an, die Werkself mit einem Rückstand von sieben Punkten in die Winterpause zu schicken. Für jeden Köln-Fan wäre damit der Blick auf die Tabelle einen Monat lang ein besonderes Vergnügen.

 


Die letzten 5 Duelle zwischen Köln und Leverkusen:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
10.04.2016 Bundesliga Köln Leverkusen 1:1
07.11.2015 Bundesliga Leverkusen Köln 1:2
25.04.2015 Bundesliga Köln Leverkusen 1:1
29.11.2014 Bundesliga Leverkusen Köln 5:1
25.02.2011 Bundesliga Köln Leverkusen 0:2

 

Auch wenn der 1. FC Köln nun schon bereits seit vier Spieltagen auf einen Sieg warten muss, ist alles andere als Katzenjammer angebracht, Schließlich stimmt die Leistung und auch bei der bitteren 0:4-Klatsche in Hoffenheim spielten die Domstädter recht ansehnlich.

Die Punkteteilungen gegen den BVB und Werder gehen im Prinzip in Ordnung, auch wenn sich die Geißböcke nach dem 1:1 im Weser-Stadion um einen Strafstoß gebracht sahen. Marco Höger reklamierte beim Unparteiischen ein wenig zu stark, sah gelb und muss daher gegen Leverkusen pausieren.

Damit hat sich die Personalsituation beim “Effzeh” noch einmal verschärft. Verletzungsbedingt fallen nämlich Torwart Timo Horn, Dominic Maroh, Kapitän Matthias Lehmann, Leonardo Bittencourt und Marcel Risse auch weiterhin aus. Trainer Stöger wird sich also neuerlich etwas einfallen lassen müssen.

 

“Effzeh” mit Kurs auf Europa, Werkself enttäuscht

Bisher hat der Österreicher sehr oft die richtige Lösung gefunden, was auch der 7. Platz in der Tabelle deutlich macht. Schließlich werden die Kölner bereits seit längerem vom Verletzungspech verfolgt, dennoch befindet sich der “Effzeh” mittendrin im Kampf um den Europapokal.

Dort hätte man auch Bayer Leverkusen erwartet. Die Werkself hat allerdings in der Bundesliga die Erwartungen enttäuscht und belegt nach 15 Spieltagen lediglich Rang neun. Der Rückstand auf Platz sechs beträgt bereits sechs Zähler, der 1. FC Köln hat schon vier Punkte Vorsprung.

 

Im Rheinderby zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen wird es trotz vorweihnachtlicher Kälte noch einmal besonders heiß hergehen. (Quelle: YouTube/Michael Stein)


 

Derartige Tabellengefilde sich recht ungewohnt, denn schließlich hat die Bayer-Truppe in den letzten vier Jahren immer einen Rang unter den Top-4 belegt. Während die Elf von Roger Schmidt in der Champions League das Achtelfinale erreicht hat, läuft es in der Bundesliga alles andere als gut.

Sechs Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen sind keine herausragende Bilanz für einen Klub, der sich zu den Spitzenmannschaften der Bundesliga zählt. Am vergangenen Wochenende setzte es mit der 1:2-Heimpleite gegen Nachzügler Ingolstadt den nächsten Nackenschlag.

 

Der Durck auf Schmidt wird immer größer

Vor allem die blutleere Leistung in den ersten 45 Minuten sorgte für gehörigen Unmut auf den Rängen. “Roger raus, Roger raus” ertönte es in der 42. Spielminute erstmals aus der Nordkurve. Der Druck auf Schmidt steigt. Sollte es in Köln eine Derbyniederlage geben, dann wackelt der Trainerstuhl bereits bedenklich.

 


Die Quoten für 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg 1. FC Köln 2,90 2,80 3,00 2,65 2,90 2,75
Unentschieden 3,40 3,30 3,40 3,30 3,40 3,40
Sieg Leverkusen 2,35 2,45 2,35 2,65 2,60 2,45

 

Die persönliche Bilanz gegen den 1. FC Köln ist aus Sicht von Schmidt positiv. In Köln musste sich der Leverkusen-Trainer noch nie geschlagen geben, zuletzt gab es einen 2:0-Auswärtserfolg, im Jahr davor ein 1:1. Zuhause gab es hingegen in der vergangenen Saison eine 1:2-Abfuhr.

Die Bilanz des Trainers und die Personalsituation sprechen für Leverkusen. Zwar muss auch Roger Schmidt den einen oder anderen Spieler, beispielsweise den gesperrten Charles Aránguiz, vorgeben, doch die Ausfälle dürften nicht so schwerwiegend wie bei den Kölnern sein. Auf die Fans wartet ein packender Jahresabschluss.

 

Category: Derbys Deutschland – Author: admin – 2:37 pm

Am 30. Januar erfolgt mit dem Anpfiff zur Partie VfL Wolfsburg gegen Bayern München der Rückrunden-Auftakt zur 52. Saison der Fußball-Bundesliga. Der Ausgang dieser Partie könnte auch letzte Aufschlüsse darüber geben, ob den Bayern der neuerliche Titelgewinn noch zu nehmen ist. Denn aktuell haben die Münchner als Tabellenführer elf Punkte Vorsprung auf die an zweiter Stelle liegenden Wolfsburger.

Kommt Bayern noch einmal ins Wackeln?

Mit einem Sieg könnten die Niedersachsen den Rückstand auf drei Punkte reduzieren und damit zumindest eine kleine Chance auf den insgesamt zweiten Titelgewinn nach 2009 offen halten. Aus Sicht der Sportwettenanbieter ist es allerdings schwer vorstellbar, dass die Münchner ihren gewaltigen Vorsprung noch aus der Hand geben. Die besten Quoten auf einen Titelgewinn der Bayern liegen bei 1,01. Schließlich haben die Bayern in der laufenden Saison noch kein Meisterschaftsspiel verloren. Überdies musste Teamtorhüter Manuel Neuer in insgesamt 17 Saisonspielen in der Bundesliga nur vier Gegentreffer hinnehmen.
 
Wettquoten Bundesliga Meister
Grafik oben: Die Wettquoten für den Bundesliga Meister 2015 vor dem Auftakt zur Rückrunde – Bildquelle: sportwettenanbieter.info
 
Einen davon fügte den Bayern der VfL Wolfsburg am ersten Spieltag zu. Bei der 1:2-Niederlage zum Saisonauftakt in der Allianz Arena sorgte Ex-Bayer Ivica Olic für den Anschlusstreffer, kurz vor Schluss vergab der vor wenigen Tagen unter tragischen Umständen ums Leben gekommene Junior Malanda die Ausgleichschance zum 2:2. Somit feierten die Bayern den ersten von 14 Siegen in der Bundesliga, nur drei Mal musste sich der Titelverteidiger mit einem Remis zufrieden geben. Seit mittlerweile 21 Meisterschaftsspielen ist der unbesiegt.

Start zur Dortmunder Aufholjagd?

Der letzte Verein, der den Bayern in Deutschland eine Niederlage beibrachte, ist Borussia Dortmund. Am 12. April 2014 feierte der BVB in der Allianz-Arena in München einen 3:0-Auswärtssieg. Nicht zuletzt deshalb wurden die Dortmunder vor Saisonbeginn allgemein als härtester Kontrahent der Bayern erwartet. Aber bereits das erste Spiel daheim gegen Bayer Leverkusen ging mit 0:2 verloren, in den 16 folgenden Partien setzte es neun weitere Niederlagen. Völlig überraschend zierten die Borussen zeitweise sogar das Tabellenende und rangieren auch zur Hälfte der Saison auf einem direkten Abstiegsplatz.

Zum Rückrundenauftakt treten die Schwarz-Gelben in Leverkusen an und wollen damit eine Aufholjagd starten, die sie bis Ende der Saison wieder an die Spitzenplätze heranführen soll. Trotz des siebzehnten Tabellenplatzes rechnen die Wettanbieter nicht mit einem Abstieg der Dortmunder. Ob es sich allerdings noch für einen internationalen Startplatz ausgehen wird, ist fraglich. Aktuell belegt der Rückstand auf die Plätze vier bis sechs jeweils 12 Punkte. Dass den Dortmundern der Weg zurück an die Spitze nicht zu leicht gemacht wird, liegt auch im Interesse des ersten Gegners aus Leverkusen. Die Werkself hat als Tabellen-Dritter mit 17 Punkten Rückstand auf die Bayern zwar keine Aussicht mehr auf den Meistertitel, die Qualifikation für die Champions League ist dagegen realistisch.

Kampf um die Champions League Plätze

Gute Aussichten auf einen Platz in der Königsklasse hat aber auch Schalke 04. Die Königsblauen weisen als Fünfter nur einen Punkt Rückstand auf Leverkusen auf und haben als ersten Gegner in der Rückrunde Hannover 96 in Gelsenkirchen zu Gast. Andererseits könnten die Niedersachsen mit einem Auswärtssieg zu den Schalkern aufschließen.

Punktgleich mit den Knappen rangiert Borussia Mönchengladbach auf Platz vier. Gegen Ende der Herbstsaison kam bei den gut in die Saison gestarteten Borussen etwas Sand ins Getriebe. Vor allem auswärts, wo die Gladbacher nur einen Punkten aus den letzten vier Partien holten. Im ersten Spiel des Jahres 2015 muss die Mannschaft von Trainer Lucien Favre zum abstiegsgefährdeten VfB Stuttgart, der überdies die schlechteste Heimbilanz aller 18 Bundesligateams aufzuweisen hat.

Europa League für Augsburg oder Hoffenheim?

Ebenfalls auf den vorderen Plätzen mischt überraschend der FC Augsburg mit. Als Tabellen-Sechster haben die Schwaben die Chance auf die erstmalige Teilnahme an einem Europacupbewerb. Aufschluss darüber, ob diese Möglichkeit gewahrt werden kann, könnte das Auftaktspiel daheim gegen die in der Tabelle nur einen Punkt dahinter liegenden Hoffenheimer geben. Auch die Kraichgauer wollen erstmals in die Europa League.

Nach einer sehr wechselhaft verlaufenen Herbstsaison rangiert Eintracht Frankfurt in der Mitte der Tabelle. Als Neunter haben die Hessen vier Punkte Rückstand auf die internationalen Startplätze, konnten aber auch auf die zweite Tabellenhälfte einen ebenso großen Vorsprung herausholen.

Die halbe Liga im Abstiegskampf

Damit sind die Frankfurter aktuell nicht vom Abstieg bedroht, was sich im Falle einer längeren Serie an Misserfolgen noch ändern könnte. Zum Rückrundenstart ist die Eintracht beim Tabellenschlusslicht SC Freiburg zu Gast. Mit einem Sieg könnte der Tabellen-Letzte die Abstiegsplätze sofort wieder verlassen. Stattdessen droht einigen Traditionsklubs der Gang in die Zweitklassigkeit.

Neben Dortmund und Stuttgart gilt das vor allem für die beiden Nordlichter HSV und Werder Bremen. Beide starten mit Heimspielen in die Saison und haben mit dem 1. FC Köln bzw. Hertha BSC zwei Klubs zu Gast, die sich zwar platzierungsmäßig auf den Rängen 13 und 11 im grünen Bereich befinden, sich aufgrund des geringen Punktevorsprungs auf die Abstiegsplätze nicht sicher fühlen dürfen.

Erster Abstiegskandidat zu Saisonbeginn war Aufsteiger SC Paderborn. Nach einem überraschend guten Saisonstart wurden der Mannschaft von André Breitenreiter im weiteren Verlauf aber zunehmend ihre Grenzen aufgezeigt. Als Tabellen-Zehnter trennen Paderborn aktuell nur zwei Punkte vom Relegations-Platz 16. Erster Gegner des Aufsteigers im Jahr 2015 ist auswärts der 1. FSV Mainz 05, mit dem es in den letzten Wochen vor der Winterpause ebenfalls abwärts ging.

Category: Derbys Deutschland – Author: admin – 12:31 pm

So eben hat die DFL den Spielplan für die kommende Saison 2011/2012 bekannt gegeben. An dieser Stelle möchten wir Euch einen kleinen Überblick über die Hinspiele der ersten Fußball Bundesliga geben, die Rückspiele, sowie die Termine der zweiten Bundesliga findet Ihr unter Termine 2011/2012.

Im Fokus steht dabei steht das Wochenende vom 16.09 bis zum 18.09, denn dort finden gleich drei Derbys statt, Leverkusen empfängt Köln, Freiburg den VfB Stuttgart und der 1.FC Kaiserslautern de FSV Mainz 05. Auch das Wochenende Ende November hat es in sich, denn da bebt NRW, im Ruhrpott ist Pokalsieger Schalke zu Gast beim deutschen Meister Borussia Dortmund und im Rheinland kommt es zum Klassiker in der Rhein Energie Arena zwischen dem 1.FC Köln und Borussia Mönchengladbach.

Datum Heim Auswärts Ergebnis Derby
23.07.2011* Deutschland FC Schalke Borussia Dortmund -:- Ruhrpott
10.09.2011 Deutschland Werder Bremen Hamburger SV -:- Nord
17.09.2011 Deutschland Bayer Leverkusen 1 FC Köln -:- Rheinland
17.09.2011 Deutschland SC Freiburg VfB Stuttgart -:- Bad-Württ.
17.09.2011 Deutschland Kaiserslautern Mainz 05 -:- Pfälzer
30.10.2011 Deutschland Bayern München 1 FC Nürnberg -:- Bayern
05.11.2011 Deutschland FC Augsburg Bayern München -:- Bayern
19.11.2011 Deutschland VfL Wolfsburg Hannover 96 -:- Niedersachsen
26.11.2011 Deutschland 1. FC Köln Bor. M´gladbach -:- Rheinland
27.11.2011 Deutschland Bor. Dortmund Schalke 04 -:- Ruhrpott
Category: Schalke 04 – Author: admin – 11:24 am

Raul blancoWenige Tage ist Raul jetzt auf Schalke und wie es auf Schalke so ist, wird auch er aufs Derby gegen Borussia Dortmund angesprochen. Raul selbst sagt, dass ihm der Derbysieg nicht so wichtig sei, viel wichtiger sei ihm die Meisterschaft.

“Man hat mir als Erstes gesagt, dass man hier alle Spiele gewinnen soll, aber unbedingt Dortmund schlagen muss. Wir werden es versuchen. Aber wenn wir sie nicht bezwingen und dafür Meister werden, werden alle noch glücklicher sein”, sagte der 33-Jährige in einem Interview mit der Bild-Zeitung.

Raul kennt zwar nicht das Ruhrpottderby, aber das Feeling eines Derbys sehr wohl. In seiner Jugend spielte er für Atletico Madrid, als Profi für den Stadtrivalen Real Madrid. In erster Linie ist Raul auf Schalke um Tore zu schießen, um Trikots zu verkaufen und um den nötigen sportlichen Erfolg einzufahren. Der Derbysieg ist da nur zweitrangig, doch wenn dieser am Ende auch noch rausspringen sollte, dann wird man ihn auf ewig in Gelsenkirchen nicht vergessen, was schon jetzt undenkbar sein dürfte.

Category: Borussia Dortmund,Schalke 04 – Author: admin – 9:44 am

Samstag der 26. September 2009. Fußball im Pott. Derbytime in Dortmund. Derbysieg für Schalke. Einen 0:1 Auswärtssieg feierten die Knappen über den Erzrivalen in Schwarz und Gelb. Das Ergebnis und der Spielverlauf ist bekannt, schwache Dortmunder schenkten den Derbysieg her. Am Vortag der Partie, hackten sich Dortmunder Fans auf die offizielle Webseite von Schalke 04 und hinterließen Botschaften in den Vereinsfarben der Borussia. Derbysieg.com berichtete: 1:0 für Dortmund

Foto schwatzgelb.deLange konnten die Anhänger des BvB diesen Treffer nicht bejubeln, denn die eiskalte Dusche gab es am Spieltag von Farfan. Der geplante Derbymarsch der Ultras Gelsenkirchen fand nicht statt, dies wusste die Polizei samt Wasserwerfer und Gefängnisbussen frühzeitig zu verhindern. Außer ein paar Auseinandersetzungen zwischen pöbelenden und alkoholisierten Fußballfans, ist nichts weiter vorgefallen. Im Gästeblock wurden wieder mal schwarz-gelbe Utensilien gezeigt, darunter Trikots, T´shirts und Fahnen, die laut Dortmunder Aussage unter Androhung von Gewalt “abgezogen” wurden.

Auch die Dortmunder Gruppe “The Unity” verlor Tifo-Material an den Feind. Das Material soll in der Nacht aus einem Raum im Westfalenstadion gestohlen worden sein, woraufhin Anzeige erstattet wurde. Eine änhliche Situation hat sich damals in Gladbach zugetragen, die damalige UMG zog ihre Konsequenzen aus der Sache und lösten sich daraufhin auf. Fahnen sind schon desöfteren in Dortmund weggekommen, die jeweiligen ultraorientierten Gruppen haben weitergemacht, auch The Unity möchte weitermachen, möchten aber in Zukunft auf ihre Gruppenklamotten und Fahnen verzichten und nicht mehr als Gruppe auftreten. Dies gilt es zu respektieren, ob nun pro oder contra und auch egal wie das Material weggekommen ist, es tut sicherlich weh das in den Händen des Feindes zu wissen.

Bis zum nächsten Derby

Euer Derbysieger

Foto schwatzgelb.de

Category: Derbys Österreich – Author: admin – 6:59 pm

Wenn in Wien Rapid und Austria aufeinandertreffen, elektrisiert dieses Derby die Massen. Kein Sieg ist schöner und wichtiger, als der gegen den Erzrivalen. Das Vienna-Derby unterscheidet sich dabei nicht von anderen Derbys dieser Welt.

Das ORF überträgt am Sonntag live:

BUNDESLIGA LIVE 31. RUNDE: RAPID – AUSTRIA WIEN
DAS WIENER DERBY

Wird der Kampf um Platz zwei noch einmal spannend? Das große Wiener Derby steht diesmal auf dem “Bundesliga live”-Programm. Oliver Polzer meldet sich live aus dem Hanappi-Stadion. Für die Analysen sorgen Rainer Pariasek und Peter Schöttel.

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News