Posts Tagged ‘Grasshoppers Zürich’

Category: Derbys Schweiz – Author: admin – 3:40 pm

 

Nach einem Jahr Pause gibt es in der Saison 2017/18 wieder ein Zürcher Derby in der Schweizer Super League. Und damit die Wartezeit nicht länger als unbedingt nötig dauert, findet das Duell zwischen dem Grasshopper Club und dem FC Zürich bereits am 1. Spieltag der neuen Meisterschaft – am 23. Juli – statt.

 

Niedergang des Züricher Fußballs

Allerdings ging es dem Fußball in Zürich schon einmal besser. Zwar sind die Grasshoppers nach wie vor Schweizer Rekordmeister, der letzte von 27 Titeln liegt allerdings bereits 14 Jahre zurück. 2013 konnte zumindest der Pokalsieg eingefahren werden.

 
Der Cupsieg 2016 war auch der letzte große Erfolg für den Stadtrivalen FC Zürich. Die Freude darüber war jedoch einigermaßen gedämpft, erfolgte doch in derselben Saison als Tabellenletzter der Abstieg des Traditionsklubs aus der Super League in die Zweitklassigkeit.
 

Zumindest diese Schmach konnte der FC rasch tilgen, denn mit dem überlegenen 1. Platz in der Challenge League – mit 12 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Xamax Neuchatel – gelang der sofortige Wiederaufstieg.

In den Jahren davor war der FC Zürich der einzige Klub, der dem in den letzten Jahren überragenden FC Basel den Schweizer Meistertitel streitig machen konnte. Seit dem letzten Titelgewinn der Grasshoppers in der Saison 2002/03 wurden nur der FC Basel und der FC Zürich Meister.

 


Die letzten 8 Duelle zwischen GCZ und FCZ:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
19.04.2016 Super League FC Zürich Grasshoppers 1:1
13.03.2016 Super League Grasshoppers FC Zürich 4:2
29.11.2015 Super League Grasshoppers FC Zürich 5:0
02.08.2015 Super League FC Zürich Grasshoppers 2:3
29.05.2015 Super League FC Zürich Grasshoppers 4:3
07.03.2015 Schweizer Pokal FC Zürich Grasshoppers 1:0 n.V.
21.02.2015 Super League Grasshoppers FC Zürich 0:2
19.10.2014 Super League Grasshoppers FC Zürich 1:3

 

Drei Mal – 2006, 2007 und 2009 – holten die Züricher noch den Titel, ehe die Dominanz der Basler übermächtig wurde. Seit 2010 ist der FC Basel ohne Unterbrechung Schweizer Meister und ließ der Konkurrenz nur den einen oder anderen Cuptitel übrig.

Der Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Basler wurde mit dem Neubau des 2001 eröffneten St. Jakobs-Park-Stadions gelegt. In der Saison darauf holte der FC Basel das Double, nachdem davor über 20 Jahre ohne Titelgewinn vergangen waren.

 

Weiterhin unbefriedigende Stadion-Situation in Zürich

Während der FC Basel von der Verbesserung seiner Infrastruktur massiv profitiert hat, ging die Entwicklung bei den Züricher Klubs in die genau entgegengesetzte Richtung. Denn das Hardturm-Stadion, seit 1929 Heimstätte der Grasshoppers, wurde 2007 geschlossen und 2008 abgerissen.

Stattdessen hätte ein neues Stadion für beide Züricher Klubs entstehen sollen. Geplanter Eröffnungstermin wäre der Beginn der nun startenden Saison 2017/18 gewesen. Allerdings lehnte die Bevölkerung dieses Projekt im September 2013 im Rahmen einer Abstimmung mehrheitlich (mit 50,8 Prozent) ab, womit das Projekt vorerst auf Eis lag.

Somit spielen seit 2007 beide Züricher Klubs im Letzigrund-Stadion, welches für die EURO 2008 zwar umgebaut wurde, aber von der Charakteristik her für Leichtathletik deutlich besser geeignet ist. Private Investoren sind seitdem bemüht, das Stadionprojekt auf dem Gelände des ehemaligen Hardturm-Stadion wieder aufleben zu lassen.

 

Der FC Zürich hofft ebenso wie die Grasshoppers auf eine Besserung der Stadionsituation.

 

Auftaktsieg für den Aufsteiger?

Die Kluft zwischen Basel und Zürich wurde im vergangenen Jahrzehnt im Klubfußball immer größer und mittlerweile sind auch viele andere Schweizer Klubs an den Vereinen der größten Stadt des Landes vorbeigzogen.

So landete der Grasshopper Club in der Saison 2016/17 – als der FC Zürich in der 2. Liga spielte – nur auf dem 8. Tabellenplatz. Neben dem FC Basel, der mit 17 Punkte Vorsprung erneut Meister wurde, lagen auch die Vereine aus Bern, Lugano, Sion, Luzern, Thun und St. Gallen vor dem besten Zürcher Klub.

 


Die Quoten für Grasshopper Club gegen FC Zürich im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg Grasshoppers 2,70 2,55 2,65 2,65 2,60 2,60
Unentschieden 3,40 3,25 3,45 3,30 3,50 3,50
Sieg FC Zürich 2,55 2,75 2,55 2,50 2,60 2,50

 

Somit ist auch in der neuen Saison 2017/18 nicht mit einer Wachablöse im Schweizer Fußball zu rechnen. Aber mit der Rückkehr des Derbys soll zumindest dem Fußball in Zürich wieder ein neuer Impuls verliehen werden. Der Sieger dieses Duells darf jedenfalls mit breiter Brust in die nächsten Spiele gehen.

Für die Wettanbieter ist der Ausgang des Derbys weitgehend offen. Dabei werden dem Aufsteiger sogar leichte Vorteile zugebilligt, es wäre aber angesichts von Quoten um 2,5 übertrieben, von einer Favoritenrolle zu sprechen.

 
Die bisherige Bilanz spricht nach 246 Derbys für die Grasshoppers, die 119 Siege in Pflichtspielen erringen konnten. 87 Mal war der FC Zürich erfolgreich. In der Meisterschaft lautet die Bilanz nach 225 Spielen 104:82 zugunsten des Noch-Rekordmeisters.

 

Category: Derbys Schweiz – Author: admin – 4:08 pm

Ohne Erfolgserlebnis am vergangenen Wochenende treten die beiden Zürcher Klubs Grasshoppers und FC Zürich am kommenden Sonntag um 16 Uhr zum 245. Stadtderby gegeneinander an.

 

Beide Kontrahenten sind nicht in Topform

Der Grasshopper Club unterlag am Montag beim FC St. Gallen mit 0:2 und fiel damit von Platz zwei auf Rand drei zurück, da die Berner Youngs Boys am Sonntag einem 5:2-Heimsieg über den FC Luzern feierten.

Damit verlor der GC vorerst auch den Qualifikationsplatz für die nächste Champions-League-Saison. Ob die Mannschaft von Pierluigi Tami diesen wieder zurückerobern kann, wird nicht zuletzt auch vom Ausgang des Derbys abhängen.

 


Die letzten 8 Duelle zwischen Grasshoppers und FC Zürich:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
29.11.2015 Super League Grasshoppers FC Zürich 5:0
02.08.2015 Super League FC Zürich Grasshoppers 2:3
29.05.2015 Super League FC Zürich Grasshoppers 4:3
21.02.2015 Super League Grasshoppers FC Zürich 0:2
19.10.2014 Super League Grasshoppers FC Zürich 1:3
20.07.2014 Super League FC Zürich Grasshoppers 1:0
05.04.2014 Super League Grasshoppers FC Zürich 2:0
01.03.2014 Super League FC Zürich Grasshoppers 3:1

 

Den einzigen Ligasieg im Jahr 2016 feierten die Grasshoppers am 21. Februar beim 3:0-Heimerfolg über Sion. Davor setzte es ein 0:4-Heimdebakel gegen Spitzenreiter FC Basel, dem der Meistertitel auch in diesem Jahr wohl nicht mehr zu nehmen ist.

Aber trotz der zuletzt schwachen Leistungen ist es um die Hoppers aktuell immer noch deutlich besser bestellt als um den Stadtrivalen. Denn der FC Zürich – 2009 immerhin der letzte Verein, der dem FC Basel den Schweizer Meistertitel entreißen konnte – kämpft derzeit um den Verbleib in der höchsten Spielklasse.

Von 23 Saisonspielen konnte die von Ex-Leverkusen-Trainer Sami Hyypiä betreute Mannschaft nur vier gewinnen, zuletzt am 14. Februar mit einem 2:1-Auswärtssieg beim FC Luzern.

 


Im letzten Derby im November feierten die Grasshoppers einen 5:0-Kantersieg.
(Quelle: YouTube/Football Score)

 

Die Kräfteverhältnisse haben sich umgedreht

In der letzten Saison war die Ausgangsposition noch umgekehrt. Der FC Zürich belegte in der Abschlusstabelle Platz drei hinter dem FC Basel und Young Boys Bern, während die Grasshoppers lange um den Klassenerhalt kämpften und am Ende Platz acht belegten.

Die Wachablösung in Zürich hatte sich in dieser Saison aber bereits frühzeitig angekündigt. Am 3. Spieltag verlor der FCZ gegen die Grasshoppers mit 2:3. Noch schlimmer sollte es dann allerdings am Ende des Jahres kommen.

Denn am 29. November 2015 setzte es für den 12-fachen Schweizer Meister gegen GC am Letzigrund ein 0:5-Debakel. Dabei hatte der FC Zürich in der Saison 2014/15 noch alle vier Saisonderbys gegen den Stadtrivalen für sich entschieden.

Die Gesamtbilanz nach 244 Pflichtspielduellen weist die Grasshoppers mit 119 Siegen aus, 86 Mal ging der FC Zürich als Sieger vom Platz. Auch in den reinen Meisterschaftsduellen liegt GC mit 104:81-Siegen voran.

Aufgrund der letzten Ergebnisse sehen die Wettanbieter die Vorteile im Derby am Sonntag bei den Grasshoppers.

 


Die Quoten für Grasshoppers und FC ZÜrich im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000
Sieg Grasshoppers 2,20 2,10 2,20 2,20 2,15
Unentschieden 3,40 3,40 3,40 3,40 3,60
Sieg FC Zürich 3,20 3,40 3,20 3,00 3,30

 

Zürich hat den Anschluss verloren

Das kann allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Zürcher Fußball in der Schweiz seit über einem Jahrzehnt nur noch die zweite Geige hinter dem FC Basel spielt. Zwar sind die Grasshoppers mit 27 Meistertiteln weiterhin Schweizer Rekordmeister, seit 2003 kam aber kein weiterer Titel hinzu, wenn man vom Cupsieg 2013 absieht.

Ein Mitgrund für die Stagnation ist wohl auch in der unbefriedigenden Stadionsituation zu sehen. Während der Aufstieg des FC Basel untrennbar mit dem Umbau des St. Jakob-Parks zu einer modernen Spielstätte verbunden ist – seit der Eröffnung im Jahr 2001 holte der FCB 10 seiner bisher 18 Meistertitel – scheiterten die Stadionvorhaben der Grasshoppers an Rechtsstreitigkeiten und am Widerstand der Bevölkerung.

Somit tragen sowohl der 12-fache Meister FC Zürich als auch die Grasshoppers ihre Heimspiele – und damit auch die Derbys – bis auf weiteres im 2007 umgebauten Letzigrund-Stadion aus, das aber nicht nur für Fußball- sondern auch für Leichtathletik-Veranstaltungen genutzt wird.

 

Category: Derbys Schweiz – Author: admin – 2:41 pm

Zum bereits 240. Mal treffen der Grasshopper Club und der FC Zürich am kommenden Wochenende in einem Pflichtspiel aufeinander, zum 220. Mal in der Meisterschaft. Das erste Duell fand bereits 1897 statt und endete mit einem 7:2-Sieg der Grasshoppers, die sich in der Saison 1897/98 auch den ersten Schweizer Meistertitel sicherten. Seit damals folgten 26 weitere Titelgewinne für den GC, der damit bis heute überlegener Schweizer Rekordmeister ist.

Grasshoppers in der Krise

Der bisher letzte Meistertitel des 1886 gegründeten Traditionsklubs liegt allerdings bereits länger zurück und wurde in der Saison 2002/03 eingefahren. Zehn Jahre später folgte mit dem Sieg im Schweizer Cup zumindest eine weitere Trophäe für die Klubvitrine. Vom Gewinn des 28. Meistertitels sind die Grasshoppers derzeit allerdings weit entfernt, als Tabellen-Siebenter liegt man nur vier Punkte vor dem Tabellenletzten und steckt damit mitten im Abstiegskampf.

Ein Mitgrund für die Misere der Grasshoppers dürfte wohl auch in der Stadionfrage liegen. Nachdem das altehrwürdige Hardturm-Stadion, Stätte der größten Erfolge de Klubs, nach dem letzten Spiel am 1. September 2007 abgerissen wurde, hätte eine neue Arena an dessen Stelle errichtet werden sollen. In der Folge kam es allerdings zu Differenzen zwischen Stadionbetreibern und der Stadt Zürich, die den Bau verzögerten. 2013 wurde das Stadion im Rahmen einer Volksabstimmung mit einer knappen Mehrheit abgelehnt, wodurch die Zukunft des Projekts in Frage steht.

Somit tragen beide Züricher Klubs ihre Spiele im nahen, für die EURO 2008 umgebauten, Letzigrund-Stadion aus. Für die Grasshoppers-Fans ist das freilich kein Ersatz, da an diesem Ort bereits seit 1925 der Stadtrivale FC Zürich beheimatet ist. Diese Rivalität kommt bei Derbys besonders zum Tragen. Vor allem das 226. Derby am 2. Oktober 2011 ist vielen noch als „Schande von Zürich“ in schlechter Erinnerung. Damals musste das Spiel in der 78. Minute beim Stand von 2:1 für GC aufgrund von Fanausschreitungen abgebrochen werden.

FC Zürich als erster Herausforderer des FC Basel

Während die Grasshoppers seit der Klubgründung nahezu immer zu den Topklubs in der Schweiz zählten, hat der FC Zürich eine deutlich unregelmäßigere Erfolgsgeschichte vorzuweisen. Zwar gelang bereits 1902 der erste Meistertitel, später musste der Verein aber immer wieder lange Phasen der Erfolglosigkeit überwinden und stieg sogar mehrfach aus der höchsten Spielklasse ab. Die erfolgreichste Zeit hatte der Verein in den 1960er- und 1970er-Jahren mit insgesamt sechs Meistertiteln. Nach dem letzten Titelgewinn 1981 dauerte es allerdings 25 Jahre, ehe man 2006 wieder den Meisterpokal in die Höhe stemmen durfte.

Im Jahr darauf und in der Saison 2008/09 war der FC Zürich der einzige Verein, der im vergangenen Jahrzehnt die Vorherrschaft des FC Basel im Schweizer Fußball zumindest zeitweise durchbrechen konnte. 2014 setzt sich der FCZ in einem umkämpften Pokalfinale im Stade de Suisse in Bern in der Verlängerung mit 2:0 gegen die Basler durch.

In der laufenden Meisterschaft müssten die Züricher allerdings am vergangenen Wochenende mit der 0:1-Heimniederlage gegen den FC Thun einen Rückschlag hinnehmen. Damit fiel der FC in der Tabelle auf den dritten Platz hinter Young Boys Bern zurück. Diese hatten am Tag davor die Grasshoppers mit 4:2 bezwungen. Für GC war es bereits das vierte sieglose Spiel in Folge und die dritte Niederlage hintereinander. Bleiben im Derby gegen den FC Zürich erneut die Punkte aus, steckt der Ex-Klub von Michael Skibbe – der von 2013 bis 2015 bei GC tätig war – weiter mittendrin im Abstiegskampf.

Category: Derbys Schweiz – Author: admin – 7:38 pm

Die Grasshoppers entschieden das 218. Zürcher Derby mit 1:0 für sich. Die Fans vom Meister FC Zürich feierten trotzdem so wie man sie kennt:

In Deutschland undenkbar…

Category: Derbys Schweiz – Author: admin – 10:38 am

Spektakulär hat der FC Zürich das Stadt-Derby gegen die Grasshoppers gewonnen. Der Meister führte bereits mit 4:1, die Hoppers kamen aber nochmal auf 4:3 ran, die mit dieser Niederlage auf den 8.Tabellenplatz abrutschten und somit nur noch 2 Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten FC Aarau haben.

Das Torspektakel in der Zusammenfassung:

FC Zürich – Grasshoppers 4:3 (2:1) 14 800 Zuschauer
06. Zarate 0:1.
14. Alphonse 1:1.
41. Aegerter 2:1.
70. Vonlanthen 3:1.
73. Margairaz 4:1.
74. Ben Khalifa 4:2.
81. Zarate 4:3.

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News