Posts Tagged ‘Juventus Turin’

Category: Derbys Italien – Author: admin – 2:53 pm

 
Zum 144. Mal treffen am Samstag um 20:45 Uhr Juventus und der FC Turin im Derby della Mole in der Serie A aufeinander. Zählt man alle Pflichtspielbegegnungen der beiden Turiner Klubs zusammen, ist es bereits das 195. Stadtderby.

Dabei spricht die Bilanz mit 84:56-Siegen klar für Juventus, in der Serie A liegen die Zebras mit 73:50-Siegen voran. Zählt man auch die insgesamt 41 Freundschafts- und sonstigen Spiele dazu, dann feierte Juventus beim 3:1-Erfolg im letzten Derby am 11. Dezember 2016 den 100. Sieg über den Stadtrivalen.

Dabei hatten die 1906 gegründeten Granatroten unter dem späteren Weltmeistertrainer Vittorio Pozzo acht der ersten zehn Begegnungen gegen die neun Jahre älteren Bianconeros gewonnen.

icon FussballErst in den 1930er-Jahren wendete sich das Blatt, als Juventus fünf Mal in Folge italienischer Meister wurde. Die 1940er-Jahre wurden dagegen von Torino mit sechs Titelgewinnen von 1943 bis 1949 geprägt. Als allerdings fast die gesamte Meistermannschaft am 4. Mai 1949 einem Flugzeugabsturz zum Opfer fiel, ging die Zeit von „Il Grande Torino“ jäh zu Ende.

Ab diesem Zeitpunkt prägte Juventus gemeinsam mit den beiden Mailänder Klubs Milan und Inter bis auf kurze Unterbrechungen den italienischen – und lange Zeit auch den europäischen Fußball. Nur in den 1970er-Jahren konnte Torino mit den Großen mithalten und holte sich 1976 den bislang letzten Meistertitel.

 

Juve hat die Chance auf das Triple

Juventus stieg dagegen zum italienischen Rekordmeister auf und wird in dieser Saison wohl zum sechsten Mal in Folge den Scudetto zu gewinnen. Denn es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis Juve der Titel auch theoretisch nicht mehr zu nehmen ist.

Am vergangenen Freitag mussten sich die Zebras im Auswärtsspiel bei Atalanta Bergamo zwar mit einem 2:2-Remis zufrieden geben, den Vorsprung bauten sie damit aber dennoch aus. Denn am Sonntag feierte Lazio im Römer Stadtderby gegen die zweitplatzierte AS Roma einen 3:1-Erfolg.

 


Die letzten Duelle zwischen Juventus und Torino:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
11.12.2016 Serie A Torino Juventus 1:3
20.03.2016 Serie A Torino Juventus 1:4
16.12.2015 Coppa Italia Juventus Torino 4:0
31.10.2015 Serie A Juventus Torino 2:1
26.04.2015 Serie A Torino Juventus 2:1
30.11.2014 Serie A Juventus Torino 2:1
23.02.2014 Serie A Juventus Torino 1:0
29.09.2013 Serie A Torino Juventus 0:1

 

Somit beträgt der Vorsprung von Juventus vor den letzten vier Spielen bereits neun Zähler auf die Römer. Sollte die Mannschaft von Massimiliano Allegri daher den erwarteten Derbyerfolg landen und Roma am Sonntagabendspiel beim AC Milan nicht gewinnen, stehen die Zebras vorzeitig zum 33. Mal als italienischer Meister fest.

Aber das wird vielleicht nicht der einzige Titel bleiben, den Juventus nach dieser Saison feiern darf. Schließlich stehen die Bianconeros auch im Finale der Coppa Italia am 2. Juni gegen Lazio und im Halbfinale der Champions League gegen Monaco.

 

Die Saison 2016/17 könnte für Juventus eine der besten der Klubgeschichte werden. (Quelle: YouTube/Juventus)


 

FC Turin: Nur ein Sieg in 22 Derbys

Dagegen geht es für den FC Turin vor allem um das Prestige. Denn in der Meisterschaft rangiert die Mannschaft von Sinisa Mihajlovic zwar auf einem soliden neunten Platz, die internationalen Startplätze sind aber ebenso außer Reichweite wie die Abstiegsränge.

Von den letzten 22 Stadtderbys konnte Torino nur ein einziges gewinnen (2:1 am 26. April 2015). 17 Mal siegte Juventus, darunter 11 Mal in den jüngsten 12 Begegnungen.

Zudem hat Juventus eine eindrucksvolle Heimbilanz zu verteidigen. Denn die Zebras haben in dieser Saison alle bisherigen 17 Partien im Juventus Stadium gewonnen. Insgesamt hält Juventus damit bereits bei 33 Heimsiegen in Folge in der Serie A.

 


Die Quoten für Juventus gegen FC Turin im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg Juventus 1,50 1,44 1,50 1,70 1,55 1,45
Unentschieden 4,50 4,50 4,80 3,60 5,00 4,60
Sieg FC Turin 6,00 6,50 5,75 4,70 6,00 6,00

 

Der letzte Gegner, der einen Punkt aus dem Juventus Stadium entführen konnte, war Frosinione mit einem 1:1 am 23. September 2015. Das nützte dem Aufsteiger allerdings nichts, er stieg am Saisonende wieder in die Serie B ab.

Eine Niederlage vor eigenem Publikum gab es für Juventus zuletzt am 23. August 2015 mit einem 0:1 gegen Udinese Calcio. Die Wettanbieter nehmen nicht an, dass diese große Serie ausgerechnet im Derby abreisst und sehen die Gastgeber in der Favoritenrolle. Der FC Turin, der die letzten sechs Ligaspiele nicht verloren hat, wird dennoch alles versuchen, um dem Stadtrivalen ein Bein zu stellen.
 

Category: Derbys Italien – Author: admin – 1:21 pm

Zum 143. Mal in der Serie A kommt am kommenden Wochenende das Turiner Derby zwischen dem FC Turin und Juventus zur Austragung. Zählt man alle Spiele zwischen den beiden italienischen Traditionsklubs seit 1907 zusammen, ist es bereits das 235. Stadtderby.

Dabei steht Juventus vor dem 100. Sieg über den FC Turin, wobei dieser auch immerhin 73 Partien für sich entscheiden konnte. In der Serie A lautet das Siegverhältnis 66:35 zugunsten von Juve. Die großen Erfolge der „Granatroten“ liegen hingegen lange zurück.

So gewann Torino gleich acht der ersten zehn Duelle gegen den um neun Jahre älteren Stadtrivalen und vor allem in den 1940er-Jahren waren sie mit fünf Meistertiteln in Folge das dominierende Team Italiens. Diese große Ära von „Il Grande Torino“ ging beim Flugzeugabsturz von Superga am 4. Mai 1949, dem fast die gesamte Mannschaft zum Opfer fiel, jäh zu Ende.

 

Deutliche Dominanz von Juventus

Danach gewann Torino nur noch einen einzigen Meistertitel, aber auch dieser gelang vor mittlerweile bereits 40 Jahren. Dagegen stieg Juventus ab den 1950er-Jahren zu einem der größten Klubs Europas auf, ist mit 32 Meistertiteln italienischer Rekordmeister und holte insgesamt sechs Europacuptitel.

 


Die letzten Duelle zwischen dem FC Turin und Juventus:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
20.03.2016 Serie A FC Turin Juventus 1:4
16.12.2015 Coppa Italia Juventus FC Turin 4:0
31.10.2015 Serie A Juventus FC Turin 2:1
26.04.2015 Serie A FC Turin Juventus 2:1
30.11.2014 Serie A Juventus FC Turin 2:1
23.02.2014 Serie A Juventus FC Turin 1:0
29.09.2013 Serie A FC Turin Juventus 0:1

 

Diese Überlegenheit wirkte sich in den vergangenen Jahrzehnten auch in den direkten Duellen aus. So musste der FC Turin zwischen 1995 und 2015 über 20 Jahre auf einen Derbysieg warten. In der Zwischenzeit stieg der Traditionsklubs auch mehrfach in die Serie B ab, 2005 musste der Verein aufgrund hoher Schulden die Insolvenz anmelden und wurde in der Folge neu gegründet.

Seit 2012 ist der Verein nunmehr wieder fixer Bestandteil der höchsten Spielklasse und konnte am 26. April 2015 mit einem 2:1-Erfolg über Juventus nach 17 erfolglosen Versuchen wieder ein Stadtderby für sich entscheiden.

 

Am 26. April 2015 gelang dem FC Turin mit einem 2:1-Heimsieg der erste Derbyerfolg seit über 20 Jahren. (Quelle: YouTube)


 

Die seitdem stattgefundenen drei Spiele – zwei in der Liga und eines im nationalen Pokalbewerb – brachte mit Juventus aber wieder den gewohnten Sieger.

Auch beim Duell am kommenden Sonntag spricht alles für den regierenden Meister, der zuletzt fünf Mal in Folge den Scudetto erringen konnte. Zwar musste die „Alte Dame“ in der laufenden Saison bereits drei Niederlagen einstecken – zuletzt gab es am 27. November ein 1:3 in Genua – dennoch liegt der Titelverteidiger in der Liga mit vier Punkten Vorsprung erneut an der Spitze.

Als Juventus in der vergangenen Saison am 11. Spieltag das Derby in Angriff nahm, lag der regierende Meister in der Tabelle nach einem verpatzten Start nur auf Platz 12. Dennoch brachte eine rasante Aufholjagd den Zebras am Ende den 32. Meistertitel ein.

 


Die Quoten für FC Turin gegen Juventus im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg FC Turin 4,00 4,33 4,50 4,20 4,50 4,25
Unentschieden 3,60 3,40 3,45 3,50 3,70 3,40
Sieg Juventus 1,90 1,85 1,85 1,80 1,95 1,85

 

Der FC Turin ist daheim noch ungeschlagen

Dennoch rechnet sich der FC Turin gegen den Tabellenführer einige Chancen aus. Das beruht vor allem auf der Heimstärke, denn im Stadio Olimpico musste sich die Mannschaft von Sinisa Mihajlovic in dieser Saison noch nicht geschlagen geben. Neben fünf Siegen gab es zwei Remis.

Damit rangiert Torino in der Tabelle mit 25 Punkten auf Platz sieben und darf sich Chancen auf einen internationalen Startplatz ausrechnen. Dagegen hat Juventus die drei Niederlagen alle in Auswärtsspielen kassiert, im heimischen Juventus Stadium wurde dagegen noch kein einziger Punkt abgegeben.

Dennoch gehen die Wettanbieter im Derby della Mole von einem Sieg von Juventus aus. Während im Falle eines Favoritensieges der Gewinn maximal verdoppelt wird, wäre ein erfolgreicher Tipp auf die Gastgeber bei den meisten Buchmachern mehr als den vierfachen Wetteinsatz wert.

 

Category: Derbys Italien – Author: admin – 4:51 pm

Fast 150 Kilometer trennen die beiden norditalienischen Städte Mailand und Turin. Üblicherweise eine zu große Distanz, um die Bezeichnung „Derby“ zu rechtfertigen. Dennoch gilt das Aufeinandertreffen zwischen Internazionale Mailand und Juventus Turin seit etwa 50 Jahren als „Derby d’Italia“.

Obwohl die beiden Vereine einander bereits vor dem 1. Weltkrieg in Meisterschaftsspielen gegenüberstanden, entstand der Begriff eines Derbys zwischen den Klubs erst wesentlich später. Mitte der 1960er-Jahre gewann Inter Mailand zwei Mal in Folge den Europapokal der Landesmeister und war auch national drauf und dran dem damals bereits 12-fachen italienischen Meister Juventus den Rang abzulaufen.

Nur Inter immer in der Serie A

Aber durch den Gewinn der Meisterschaft 1966/67 mit einem Punkt Vorsprung auf Inter gelang es Juventus, den Siegeszug der Mailänder zu stoppen. Aufgrund der in jenen Jahren besonders zutage getretenen Rivalität der beiden Klubs wurde von Journalisten der Begriff „Derby d’Italia“ geprägt.

Lange Zeit waren diese beiden Klubs auch die einzigen, die seit der Gründung in der Saison 1929/30 als einzige durchgehend der Serie A angehörten. Diesen Status hat Juventus allerdings in der Zwischenzeit verloren, da die Turiner nach der Aufdeckung des Manipulationsskandals 2006 zwangsweise zum Abstieg in die 2. Liga verurteilt wurden.

Damit ist Inter Mailand der einzige Klub, der seit Beginn in der höchsten italienischen Spielklasse engagiert und noch niemals abgestiegen ist. Dennoch ist Juventus Turin, zumindest auf nationaler Ebene, der deutliche erfolgreichere Verein.

 


Im letzten Duell in Mailand am 16. Mai 2015 feierte Juventus einen 2:1-Auswärtssieg.
(Quelle: YouTube/JuventusHighlightsTV)

 

Rekordmeister Juventus

Mit 31 Meistertiteln holte Juventus um 13 Titel mehr als die beiden Mailänder Vereine Inter und AC Milan, die es auf jeweils 18 Scudettos brachten. International brachten es sowohl Juventus als auch Inter auf sechs Europacupsiege, wobei die Nerazzurri bei der prestigeträchtigen Champions League mit 3 Titeln gegenüber 2 von Juventus die Nase vorne haben.

Auf diesem Gebiet werden beide Vereine freilich vom zweiten Mailänder Klub AC Milan deutlich übertroffen, der es auf 9 Europacuperfolgte, darunter fünf in der Champions League, brachte.

In der laufenden Saison der Serie A ist das „Derby d’Italia“ allerdings kein Spitzenduell. Zwar rangiert Inter in der Tabelle zwei Punkte hinter Spitzenreiter AC Florenz auf Platz zwei, Juventus belegt aktuell aber nur auf Platz zwölf. Dabei hatte die „Alte Dame“ die Meisterschaft in den vergangenen Jahren klar dominiert und seit 2012 vier Scudettos in Folge geholt. Zudem stand Juventus in der abgelaufenen Saison im Champions-League-Endspiel.

 


Die Quoten für Inter Mailand gegen Juventus im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bet-at-home
Sieg Inter Mailand 2,70 2,62 2,65 2,60 2,70 2,58
Unentschieden 3,20 3,10 3,20 3,20 3,20 3,12
Sieg Juventus Turin 2,70 2,75 2,90 2,60 2,90 2,76

Missglückter Saisonstart für Juve

Aber den Start in die neue Saison hat die Mannschaft von Massimiliano Allegri völlig verpatzt. Die Abgänge von Spielmacher Andrea Pirlo, Mittelfeldmotor Arturo Vidal und Stürmer Carlos Tevez konnten bisher nicht kompensiert werden.

Gleich die ersten beiden Ligaspiele gegen Udinese und beim AS Rom gingen verloren, erst am vierten Spieltag gelang mit 2:0 in Genua der erste Sieg. Den ersten Heimerfolg gab es erst am jüngsten Spieltag mit 3:1 über Aufsteiger Bologna.

Aufgrund der Schwäche des Titelverteidigers rechnet sich Inter Chancen auf den ersten Meistertitel seit 2010 aus. Aktuell beträgt der Vorsprung der Mannnschaft von Roberto Mancini auf Juventus bereits acht Punkte. Mit einem Heimsieg im Derby d’Italia könnte dieser auf elf Zähler ausgebaut werden.

Category: Derbys Italien – Author: admin – 2:52 pm

Am Sonntag (15:00 Uhr) ist es wieder soweit! Im Piemont und insbesondere in Turin wird Ausnahmezustand herrschen. Am 32. Spieltag der italienischen Serie A wird das “Derby di Torino” ausgetragen. Zum insgesamt 190. Mal treffen der FC Turin und Juventus in einem Bewerbsspiel aufeinander. Die Fronten sind auch im 108. Jahr der Rivalität zwischen den beiden Turnier Klubs klar: der FC ist einmal mehr der ganz große Außenseiter. Während “I Granata” (die Granatroten) sich knapp in der oberen Tabellenhälfte befinden und sich noch theoretische Chance auf die Europa League ausrechnen können, steht Juventus unmittelbar vor dem vierten Titelgewinn in Folge, dem 31. insgesamt.

Über 100 Jahre alte Rivalität

Die Rivalität zwischen FC Turin und Juventus Turin wird mit südeuropäischer Heißblütigkeit gelebt und von beiden Seiten heiß und innig gepflegt. Der FC ist der Verein der Arbeiterklasse aus Turin selbst oder aus der Region. Juventus hat im Gegensatz dazu in ganz Italien Anhänger und ist einer der weltweit populärsten Klubs überhaupt. Die “Alte Dame” wurde 1897 gegründet, der Foot Ball Club Torino folgte knappe neun Jahre später.

Das erste Turiner Derby oder “Derby della Mole”, wie das Stadtduell nach dem weltberühmten Wahrzeichen der Stadt, der Mole Antonelliana, auch genannt wird, fand im Jänner 1907 statt und endete mit einem Sieg des FC. In den Anfangsjahren des ältesten heute noch stattfindenden Stadtderbys in Italien hatte der FC Turin die Nase vorne, doch im Laufe der Jahrzehnte übernahm Juventus die Vorherrschaft. Von den bisher 189 ausgetragenen offiziellen Derbys hat Juve 80 für sich entschieden. Neben 54 Unentschieden gab es 55 Siege des FC Turin.

In den vergangenen Jahren gab es für die Granatroten gegen den Stadtrivalen nichts zu holen. Der letzte Triumph des FC ist mehr als 20 Jahre her. Anfang April 1995 gewann der FC Turin zum bis dato letzten Mal das “Derby della Mole” und setzte sich mit 2:1 durch. Seither wartet der FC seit 17 Aufeinandertreffen auf einen Sieg. Vier Unentschieden waren in den letzten beiden Jahrzehnten die einzige Ausbeute.

Juventus vor Titelgewinn

An der Tatsache, dass sich Juventus Turin zum vierten Mal in Folge den Scudetto holen wird, gibt es nichts zu rütteln. Die “Alte Dame” hat bei sieben ausstehenden Spieltagen bereits 15 Zähler Vorsprung auf die beiden schärfsten Verfolger Lazio und AS Rom. Damit haben die “Bianconeri” ausgerechnet beim Stadtrivalen im Olympiastadion die Gelegenheit, sich endgültig zum Meister zu küren. Sollten nämlich die beiden Römer Klubs nicht punkten und Juve gleichzeitig den FC Turin besiegen, dann wäre der 31. Meistertitel fix, denn in der Serie A zählt bei Punktegleichheit das direkte Duell.

Dieser Umstand bringt noch eine zusätzliche Portion Pfeffer in das 190. Turiner Stadtderby, denn “I Granata” werden unter allen Umständen vermeiden wollen, dass Juventus ausgerechnet vor ihren Augen den Scudetto klarmacht. An der krassen Außenseiterrolle der Mannschaft von Giampiero Ventura ändert dies freilich nichts. Die Wettanbieter haben sich erwartungsgemäß mehr als eindeutig auf die Seite von Juventus geschlagen. Bei den Fußball-Wetten schlägt sich ein Sieg des Serienmeisters mit Quoten um die 1,90 nieder. Schafft der FC eine Überraschung, dann wird der mehr als vierfache Wetteinsatz fällig.

Category: Derbys Italien – Author: admin – 5:18 pm

Eine Woche nach dem Mailänder Derby zwischen Milan und Inter, das mit einem 1:1-Unentschieden endete, steht in Italien in Turin ein weiteres traditionsreiches Stadtderby auf dem Programm. Während sich allerdings die beiden Mailänder Topklubs zumeist auf Augenhöhe begegnen, weist das „Derby di Torino“ eine deutliche Schlagseite in Richtung Juventus auf.

Erfolgsbilanz: Starkes Übergewicht von Juventus

Das wird vor allem anhand der Trophäensammlung deutlich ersichtlich. Während Juventus zu den erfolgreichsten Teams der Welt zählt, nimmt sich die Erfolgsbilanz des FC Turin vergleichsweise bescheiden aus. Zwei Siege in der Champions League (bzw. Europapokal der Landesmeister) und im Weltpokal, vier weitere Siege in europäischen Pokalbewerben (Europacup der Pokalsieger, UEFA-Pokal), 30 nationale Meistertitel und 9 Pokalsiege darf sich Juventus auf die Fahnen heften.

Zwar hatte auch der FC Turin eine ganz große Zeit, die liegt allerdings 70 Jahre  zurück. Sieben Mal wurde man italienischer Meister, davon allein fünf Mal zwischen 1942 und 1949. Die große Ära, der „Grande Torino“ ging allerdings zu Ende, als bei einem Flugzeugabsturz am 4. Mai 1949 fast die gesamte Mannschaft ums Leben kam. An die Erfolge von damals konnte der Klub nie wieder anschließen. 1976 wurde Torino zum letzten Mal Meister, der letzte große Erfolg war der fünfte Pokalsieg in der Saison 1992/93.

Aber auch die direkte Bilanz der beiden Klubs spricht für Juventus. Von 164 Meisterschaftsspielen gewannen die „Zebras“ 69, der Stadtrivale war 49 Mal erfolgreich. Dieses Verhältnis ändert sich auch nur unwesentlich, wenn man alle Pflichtspiele (188) oder alle direkten Duelle – 229 Begegnungen inklusive Freundschaftsspiele – heranzieht.

Fast 20 Jahre ohne Derbysieg

Vor allem in den letzten Jahren wurde die Kluft zwischen den beiden Klubs immer größer. Mittlerweile wartet der FC Turin bereits seit fast 20 Jahren auf einen Derbysieg. Als die „Granatroten“ am 9. April 1995 einen 2:1-Sieg über Juve feierten, hieß der Verein noch „AC Torino“ bzw. „Torino Calcio“. Zehn Jahre später musste der Verein Insolvenz anmelden und wurde in der Folge als „FC Torino“ neu gegründet.

Mehrfach stieg der FC Turin aus der Serie A ab, zuletzt gelang 2012 wieder der Aufstieg in die höchste Spielklasse. Gegen den Stadtrivalen gab es allerdings weiterhin nichts zu holen. Seit 1995 gewann Juventus 12 von 16 Meisterschafts-Derbys gegen den FC Turin, der lediglich vier Mal wenigstens einen Punkt holte. Die letzten sechs Duelle in der Serie gewann ausnahmslos Juventus, in den letzten zehn Derbys ließ die „Alte Dame“ nicht einen einzigen Gegentreffer zu. Beim 2:2 am 24. Februar 2002 gelang “I Granata” letztmals ein Torerfolg in einem Stadtderby.

Alles spricht für Juventus

Ob diese schwarze Serie am Sonntag zu Ende geht, erscheint allerdings fraglich. Denn während Juventus mit 10 Siegen aus 12 Spielen die Tabelle erneut souverän anführt, rangiert der FC Turin nur auf Platz 15, der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt nur drei Punkte. Zudem haben die „Granatroten“ bisher erst sieben Tore erzielt, nur Atalanta Bergamo traf noch seltener ins Tor (fünf Mal).

Das sah letzte Saison noch anders aus, da erzielte der FC Turin in 38 Spielen 58 Tore und qualifizierte sich als Siebenter für die Europa League. Damals hatte die Mannschaft aber auch noch Ciro Immobile in ihren Reihen, der sich mit 22 Toren zum Torschützenkönig krönte. Sein Abgang zu Borussia Dortmund hinterließ eine große Lücke.

Allerdings gelang auch mit ihm kein Derbysieg gegen Juventus. Daher ist im Derby am Sonntag nicht von einer Trendwende auszugehen. Das bestätigt sich auch bei den Fußball-Wetten. Während die Buchmacher für einen Sieg von Juventus nur Quoten um 1,3 in Aussicht stellen, könnte mit einem Sieg des Außenseiters das bis zu 12-fache des Wetteinsatzes gewonnen werden.

Category: Derbys Italien – Author: admin – 9:57 am

Zum 186. Mal in einem Bewerbspiel treffen am Sonntag der FC Turin und Juventus im „Derby di Torino“ bzw. „Derby della Mole“ aufeinander. In der Serie A gab es bisher 135 Begegnungen, in denen Juventus nach Siegen mit 60:34 voran liegt. 41 Mal gab es ein Unentschieden.

In den 1970er- und 1980er-Jahren war das Turiner Derby in Italien von sehr hohem Stellenwert und noch stets besonders hart umkämpft, wenn auch schon damals die Schwarz-Weißen zumeist als das erfolgreichere Team aus den Auseinandersetzungen hervorgingen. Seit damals wurde die Dominanz der „Alten Dame“ aber noch deutlicher. So wartet der FC Turin bereits seit dem 2:1-Erfolg am 9. April 1995 auf einen Derbysieg.

Im Jahr darauf stiegen die „I Granata“ ab und gerieten in der Folge auch in wirtschaftliche Turbulenzen. Im Jahr 2005 – fast 100 Jahre nach der Klubgründung – musste der Verein Insolvenz anmelden. Der neu gegründete „FC Turin“ trat an die Stelle des „AC Turin“.

Die Superga-Tragödie

Dieser hatte seine erfolgreichste Zeit in der Zeit zwischen 1942 und 1949, in der die Mannschaft fünf von insgesamt sieben italienischen Meistertiteln des Klubs fixierte. Diese größe Ära der „Grande Torino“ ging am 4. Mai 1949 jäh zu Ende. Bei einem Flugzeugabsturz, der „Tragödie von Superga“, kam fast die gesamte Mannschaft ums Leben.

An die Erfolge von damals konnte der Verein nie wieder anschließen. In der Saison 1975/76 gewann der AC Turin noch einmal den Meistertitel. Drei Mal siegte man in der „Coppa Italia“ und in der Saison 1991/92 drang man bis ins Finale des UEFA-Pokals vor und scheiterte dort erst an Ajax Amsterdam.

Juve an der Spitze Europas

In Turin galt der FC Turin lange Zeit als die populärere Mannschaft. Durch die vielen Erfolge lief Juventus in den letzten Jahrzehnten aber dem Stadtrivalen den Rang ab. Eine Parallele zu München, wo im Laufe der Zeit die “Löwen” vom TSV 1860 auch vom weitaus erfolgreicheren FC Bayern in den Schatten gestellt wurden.

Juventus wurde 1897 gegründet und holte bereits 1905 den ersten nationalen Meistertitel. Die großen Erfolge kamen für „Juve“ aber mit dem Einstieg des Agnellli-Clans in den 1920er-Jahren. Von 1931 bis 1935 holten die „Zebras“ fünf Titel in Folge. Ab den 1970er-Jahren kamen zu den nationalen auch die großen internationalen Erfolge. Mit insgesamt sechs Europacup-Titeln – darunter auch zwei Mal die Champions League (bzw. „Europapokal der Landemeister“) gehört Juventus zu den erfolgreichsten Klubs der Welt. Nur Real Madrid und der FC Barcelona (je 11), der AC Mailand (9) und der FC Liverpool (8) holten mehr Europacup-Titel als die Turiner.

Vor dem 29. Scudetto

In der laufenden Saison steuert Juventus auf eine erfolgreiche Titelverteidigung und damit den 29. Meistertitel der Klubgeschichte zu. Am vergangenen Sonntag behaupteten die Schwarz-Weißen mit einem 1:0-Sieg in der Juventus-Arena über den AC Mailand den 11-Punkte-Vorsprung in der Tabelle. Mit einem Sieg im Stadtderby könnte bereits an diesem Wochenende der Meistertitel fixiert werden – falls der nächste Verfolger Neapel im Spiel am Samstag bei Schlusslicht Pescara Punkte lassen sollte. Aber selbst wenn die Entscheidung noch um eine Woche vertagt werden sollte, gibt es keine Zweifel am erneuten Titelgewinn.

Der FC Turin hat keines der letzten vier Saisonspiele gewonnen, nur beim 2:2 in Bologna gab es einen Punktegewinn. Gegen den SSC Neapel (3:5) und am vergangenen Wochenende beim AC Florenz (3:4) gab es zuletzt torreiche Niederlagen. Im Falle einer Derby-Niederlage könnte der Aufsteiger noch einmal in Abstiegsnöte geraten. Als Tabellen-Sechzehnter beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze fünf Spieltage vor Schluss sieben Punkte.

Aus Sicht der internationalen Wettanbieter ist die Favoritenrolle auch diesmal klar verteilt. Während für einen Sieg von Juventus der 1,7-fache Wetteinsatz ausbezahlt wird (Bestquote Stand 26.4. beim Anbieter Tipico, ohne Wettsteuer), könnte man sich im Falle eines Außenseitersieges des FC Turin über das 5,5 bis 6-fache des eingesetzten Kapitals freuen. Bei einem Unentschieden springt schließlich eine Wettquote von rund 3,5 heraus.

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News