Posts Tagged ‘Manchester Derby’

Category: Derbys Großbritannien – Author: admin – 4:50 pm

Wenn in Manchester das Stadtderby zwischen den Citizens und den Red Devils ansteht, dann herrscht Ausnahmezustand. Manchester City ist schon lange nicht mehr lediglich der “nervige Nachbar”, als der der Verein vor Jahren von United-Legende Sir Alex Ferguson bezeichnet wurde.

Dank der Millionen-Investitionen von Scheich Mansour haben sich die Citizens zu einem Kontrahenten gemausert, der United immer wieder übertrumpfen konnte. So sicherte sich ManCity in den Jahren 2012 und 2014 den Titel in der Premier League.

 


 

Mit lediglich vier Meistertiteln hat der Stadtrivale aber gegenüber United noch sehr viel aufzuholen. Die Red Devils sind schließlich Rekordmeister und konnten in ihrer Vereinsgeschichte 20-mal die englische Meisterschaft gewinnen.

 

Wer gewinnt die 174. Auflage des Manchester-Derbys?

Die beiden Erzrivalen kreuzen zum insgesamt 174. Mal in einem Pflichtspiel die Klingen. United hat mit 72 Siegen ganz klar die Nase vorne, 50 Mal konnten die Citizens die Oberhand behalten. Bei 51 Aufeinandertreffen gab es keinen Sieger.

 
icon FussballNach vier Triumphen in Folge zwischen April 2013 und November 2014 konnte sich City und den jüngsten fünf Manchester-Derbys nur ein einziges Mal durchsetzen. United gewann drei der jüngsten vier Duelle, davon auch das letzte im League Cup. In der Liga holte sich hingegen die Mannschaft von Pep Guardiola zuletzt den Sieg.
 

ManCity feierte im Old Trafford einen 2:1-Erfolg und sicherte sich den Jubiläumsderbysieg. Die Tore für die Gäste erzielten Kevin de Bruyne und Kelechi Iheanacho. Für United war Zlatan Ibrahimovic erfolgreich.

 


Die letzten 10 Duelle zwischen Manchester City und Manchester United:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
26.10.2016 League Cup ManUnited ManCity 1:0
10.09.2016 Premier League ManUnited ManCity 1:2
20.03.2016 Premier League ManCity ManUnited 0:1
25.10.2015 Premier League ManUnited ManCity 0:0
12.04.2015 Premier League ManUnited ManCity 4:2
02.11.2014 Premier League ManCity ManUnited 1:0
25.04.2014 Premier League ManUnited ManCity 0:3
22.09.2013 Premier League ManCity ManUnited 4:1
08.04.2013 Premier League ManUnited ManCity 1:2
09.12.2012 Premier League ManCity ManUnited 2:3

 

Verletzungssorgen auf beiden Seiten

Jose Mourinho wird allerdings auf seinen Top-Torschützen verzichten müssen. Ibrahimovic hat sich in der Europa League in der Vorwoche eine schwere Knieverletzung zugezogen und fällt auf unbestimmte Zeit aus. Marcos Rojo laboriert ebenfalls an einer schwerwiegenden Verletzung.

Auch Paul Pogba war zuletzt angeschlagen. Nach dem 2:0-Sieg der Red Devils über Burnley klagte der Franzose über Muskelbeschwerden. Auf der United-Verletztenliste stehen außerdem unter anderem Juan Mata, Chris Smalling, James Wilson und Phil Jones. “Aber wir beklagen uns nicht”, gab sich Mourinho weiterhin kämpferisch.

 

Das letzte Aufeinandertreffen, im Achtelfinale des League Cups, konnte Manchester United mit 1.0 für sich entscheiden. (Quelle: YouTube/CMW sports)


 

Pep Guardiola wird sich ebenfalls einige Gedanken über seine Startformation machen müssen. So sind Daniel Silva, John Stones und Bacary Sagna mehr als fraglich. Für Ilkay Gündogan ist die Saison bekanntlich vorzeitig zu Ende.

 

Verletzungssorgen auf beiden Seiten

Angesichts des großen Rückstandes haben sowohl Manchester City als auch United in der laufenden Premier League nichts mit dem Titelgewinn zu tun. Chelsea und Tottenham Hotspur liegen in der Tabelle weit vorne, für die beiden Manchester-Clubs geht es daher “nur” um die Champions League.

Deswegen kommt dem Nachholspiel vom 26. Spieltag am Donnerstag (21:00 Uhr) besonders große Bedeutung zu. Die Citizens rangieren unmittelbar vor United auf Rang vier, der zumindest die Teilnahme an der Quali zur Königsklasse bedeuten würde. Der Vorsprung ist mit einem einzigen Punkt überaus gering.

 


Die Quoten für Manchester City gegen Manchester United im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg ManCity 1,90 1,90 1,85 1,90 1,90 1,85
Unentschieden 3,60 3,75 3,80 3,50 4,00 3,40
Sieg ManUnited 4,00 4,20 4,20 4,10 4,50 4,20

 

Der Druck lastet auf United

Die Gäste aus dem Old Trafford werden alles daran setzen, um dem Lokalrivalen den Platz unter den Top 4 streitig zu machen. Noch ein Jahr in der Europa League wäre für die Mannschaft von Jose Mourinho ganz schwer zu verdauen, vor allem, wenn eine Derby-Niederlage ein Grund dafür wäre.

Die Fans können sich also auf ein extrem spannendes Manchester-Derby freuen, in dem der Kampf um einen Platz in der Champions League für zusätzliche Brisanz sorgt. Die Wettanbieter sehen die Citizens gegenüber den Red Devils in der Favoritenrolle.

 

Category: Derbys Großbritannien – Author: admin – 3:29 pm

 
Das insgesamt 172. Stadtderby zwischen Manchester United und Manchester City, mit dem am Samstag, den 10 September 2016 bereits um 13:30 Uhr der 4. Spieltag der Premier League seinen Anfang nimmt, verspricht besondere Spannung.

Denn nach drei Spieltagen rangieren die beiden Klubs aus Manchester gemeinsam mit dem FC Chelsea ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. Titelverteidiger Leicester City liegt dagegen bereits fünf Punkte zurück.

 

Das Aufeinandertreffen zwischen Manchester United und Manchester City bringt auch das Aufeinandertreffen der beiden Trainer Jose Mourinho und Pep Guardiola.
(Quelle: YouTube/SportFeed)


 

Der Meistertitel soll wieder nach Manchester

Damit mischen sowohl die Red Devils als auch die Citizens in dieser Saison im Titelkampf mit, nachdem die beiden erfolgsverwöhnten Vereine in den vergangenen beiden Jahren in der Premier League leer ausgegangen waren.

Während Manchester City 2014 zum bisher letzten Mal den Titel holte, muss Man United bereits seit 2013 auf den insgesamt 21. Meistertitel warten. Damals verabschiedete sich Trainerlegende Alex Ferguson, unter seinen Nachfolgern blieben die Erfolge aus, wenn man vom Sieg im FA-Cup in der vergangenen Saison absieht.

 


Die letzten 5 Duelle zwischen Man United und Man City:

Datum Stadion Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
20.03.2016 Etihad Stadium Man City Man United 0:1
25.10.2015 Old Trafford Man United Man City 0:0
12.04.2015 Old Trafford Man United Man City 4:2
02.11.2014 Etihad Stadium Man City Man United 1:0
25.03.2014 Old Trafford Man United Man City 0:3

 

Da mit Platz fünf hinter dem punktgleichen Stadtrivalen Manchester City aber sogar die Qualifikation für die Champions League verpasst wurde, trennte man sich von Trainer Louis van Gaal und ersetzte ihn durch Jose Mourinho.

Auf der Trainerbank des Gegners sitzt mit Pep Guardiola ebenfalls ein schillernder Name. In den vergangenen drei Jahren wurde er mit den Bayern jeweils deutscher Meister. Der große Erfolg auf internationaler Ebene blieb jedoch aus.

Nun will Guardiola die Citizens zum Meistertitel in der Premier League und zu Erfolgen in der Champions League führen. Dafür wurde der ohnehin bereits sehr prominent besetzte Kader unter anderem mit dem Ex-Dortmunder Ilkay Gündogan und dem ehemaligen Schalker Leroy Sané weiter verstärkt.

Aber auch bei United wurde kräftig investiert. Neben den Superstars Zlatan Ibrahimovic (von Paris Saint-Germain) und Paul Pogba (von Juventus Turin) wurde etwa der Armenier Henrikh Mkhitaryan von Borussia Dortmund geholt.

 


Die Quoten für den Gewinn des Meistertitels im Wettanbieter Vergleich:

Bet365 Tipico Sportingbet Interwetten Ladbrokes William Hill
Manchester City 2,40 2,40 2,375 2,60 2,40 2,40
Manchester United 3,75 3,80 3,75 3,40 3,60 4,00
Chelsea 5,50 5,50 5,50 6,00 5,50 5,50
Arsenal 11,0 10,0 11,0 12,0 12,0 11,0
Liverpool 15,0 15,0 13,0 12,0 15,0 13,0
Tottenham 21,0 20,0 21,0 20,0 23,0 17,0
Leicester 67,0 60,0 51,0 75,0 67,0 67,0
Everton 101 100 101 100 81,0 101

 

Mit derartig hochkarätig besetzten Teams kann das Ziel nur der Meistertitel sein. Auch die meisten Wettanbieter sind der Ansicht, dass diese beiden Klubs die besten Chancen auf den Titelgewinn haben.

Lediglich dem FC Chelsea, Meister 2015 aber letzte Saison nur Zehnter, wird es allenfalls zugetraut in diesen Zweikampf eingreifen zu können. Dagegen werden den ersten Drei der abgelaufenen Saison – Leicester City, Arsenal und Tottenham – lediglich Außenseiterchancen zugebilligt.

 

United ist daheim der Favorit der Wettanbieter

Für die meisten Buchmacher ist Manchester der Topfavorit auf den Titel. Im Auswärtsderby in Old Trafford gegen Man United sind die Citizens allerdings leichter Außenseiter. Dabei spielte der Heimvorteil bei den jüngsten Derbys oft gar keine besondere Rolle.

In der Saison 2015/16 gelang Man City weder daheim noch auswärts ein Treffer gegen United. Während es in Old Trafford zu einem 0:0 reichte, ging die Heimpartie Etihad Stadion sogar mit 0:1 verloren.

Damit blieb Manchester United in den jüngsten drei Stadtderbys unbesiegt. Diese Bilanz kann sich aber auch rasch wieder umkehren, denn davor feierte Man City von 2013 bis 2014 vier Derbysiege in Folge.

 

Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Klubs im Etihad Stadium feierte Manchester United einen 1:0-Auswärtssieg.
(Quelle: YouTube)


 

Der spektakulärste Erfolg der vergangenen Jahre war sicherlich der 6:1-Auswärtstriumph der Citizens am 23. Oktober 2011, der schließlich auch den Weg zum insgesamt dritten englischen Meistertitel ebnete.

Davor hatte Man City 44 Jahre auf einen Titel warten müssen. Ende der 1990er-Jahre stieg der Verein sogar in die 3. Liga ab und musste mit ansehen, wie der Stadtrivale allein zwischen 1993 und 2013 13 Mal englischer Meister wurde und sich 1999 und 2008 den Sieg in der Champions League holte.

Erst seit der Übernahme des Klubs durch Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan im Jahr 2009 und der damit verbundenen massiven Kapitalsteigerung ging es mit dem Klub steil aufwärts, sodass die beiden Vereine aus Manchester einander heute auf Augenhöhe begegnen.

 


Die Quoten für Man United und Man City im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bet-at-home
Sieg Man United 2,25 2,30 2,25 2,40 2,40 2,25
Unentschieden 3,30 3,24 3,30 3,20 3,40 3,24
Sieg Man City 3,30 3,25 3,30 2,85 3,40 3,16

 

Eine Vorentscheidung im Kampf um den Meistertitel wird im Stadtderby am Samstag sicherlich noch nicht fallen, aber ein Derbysieg wäre unbestritten ein großer Prestigeerfolg und würde die Ausgangsposition im Titelrennen sicherlich verbessern.

Vor der länderspielbedingten Pause feierte feierte Manchester United am bislang letzten Spieltag am 27. August einen glücklichen 1:0-Erfolg bei Hull City. Der eingewechselte Marcus Rashford erzielte den entscheidenden Treffer erst in der Nachspielzeit.

Etwas weniger Mühe hatte Manchester City einen Tag später beim 3:1-Heimsieg über West Ham United. Bitter war für Guardiola und City allerdings, dass Topstürmer Sergio Aguero wegen einer Tätlichkeit in diesem Spiel nachträglich gesperrt wurde und damit für das Derby ausfällt.

 

Category: Derbys Großbritannien – Author: admin – 1:21 pm

Hochspannung in der englischen Premier League! Am Sonntag (15:05 Uhr) steigt im Old Trafford der absolute Schlager des 10. Spieltags. Manchester United bittet Manchester City zum großen Derby-Tanz. Es geht allerdings nicht nur um die Vorherrschaft in der Stadt im Nordwesten Englands.

Vielmehr auch um Platz eins in der englischen Meisterschaft. Sollte Arsenal am Samstag gegen Everton keinen Sieg einfahren, dann ist das Duell um die Nummer eins von Manchester auch ein Duell um die Tabellenführung in der Premier League. Aktuell liegen die Citizens an der Spitze, United lauert allerdings nur zwei Punkte dahinter auf Rang drei.

Heißer Derby-Tanz um die Vorherrschaft

Damit ist alles für ein brisantes Aufeinandertreffen angerichtet. Die Stadt wird sich in ein blaues (ManCity) und rotes (ManUnited) Lager aufteilen, der Sieger wird das Kommando übernehmen und den Konkurrenten wohl in den nächsten Wochen mit Häme überschütten.

Nach dem desaströsen Kurzzeit-Engagement von David Moyes, das damit endete, dass United weder international noch national eine Rolle spielen konnte, hat Louis van Gaal die “Red Devils” wieder an die Spitze geführt. Die Generalprobe in der Champions League gegen ZSKA Moskau gelang nur halb, United holte lediglich ein Unentschieden.

Mit der Punkteteilung in Moskau war der ehemalige Bayern-Trainer zwar zufrieden, doch das dürfte im Derby zu wenig sein. Schließlich geht es um die Vorherrschaft in Manchester und vor allem darum, die Citizens nicht davonziehen zu lassen.

 


Die letzten zehn Manchester Derbys zwischen United und City:

Datum Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
12.04.2015 United City 4:2
02.11.2014 City United 1:0
25.03.2014 United City 0:3
22.09.2013 City United 4:1
08.04.2013 United City 1:2
09.12.2012 City United 2:3
30.04.2012 City United 1:0
08.01.2012 City United 2:3
23.10.2011 United City 1:6
07.08.2011 City United 2:3

 

Wer gewinnt das 170. Manchester Derby?

Das Duell zwischen den beiden Teams gab es bereits bevor die Klubs ihre heutigen Namen hatten. United wurde 1887 als Newton Heath L&Y Railway Football Club gegründet und firmiert seit 1902 unter dem weltbekannten Namen Manchester United. Citys Gründung erfolgte bereits im Jahr 1880 als West Gorton Saint Marks und erhielt seinen endgültigen Namen 1894.

Dementsprechend lange ist das erste Aufeinandertreffen in einem offiziellen Bewerb schon her: am 3. Oktober 1891 bestritten die beiden Stadtrivalen ihr erstes Derby, dem noch weitere 168 folgen sollten. Nummer 170 findet am 10. Spieltag der Premier League statt.

Die Statistik spricht eindeutig zugunsten von United, das das erste Aufeinandertreffen mit 5:1 für sich entscheiden konnte. Insgesamt gewannen die “Red Devils” 70 der bisherigen 169 Aufeinandertreffen. Die Citizens gingen 49 Mal als Sieger vom Platz, 50 Spiele endeten unentschieden.

City in der Pole Position

Manchester City hat sich von einem laut United-Legende Sir Alex Ferguson “nervigen Nachbarn” dank Investitionen von vielen hundert Millionen Euro zu einem absoluten Top-Klub in der Premier League entwickelt. Alleine für die Dienste von Kevin de Bruyne und Raheem Sterling sollen die Citizens um die 130 Millionen Euro hingelegt haben.

Die beiden Meistertitel in der “Scheich-Ära” sind recht teuer erkauft, heuer soll der nächste Triumph in der Premier League her. Bislang ist es für die Elf von Manuel Pellegrini sehr gut gelaufen. ManCity führt die Meisterschaft an, liegt zwei Punkte vor den beiden Verfolgern Arsenal und United.

 


Eine der bittersten Derby-Pleiten Uniteds in der langen Klub-Geschichte: am 23. Oktober 2011 gingen die Red Devils vor eigenem Publikum gegen Manchester City mit 1:6 unter.
(Quelle: YouTube/SoccerPRO277’s channel)

 

Für das Derby werden sich beide Teams steigern müssen. United hat sich beim 1:1 gegen ZSKA Moskau in der Königsklasse nicht gerade mit Ruhm bekleckert. City konnte Sevilla zwar mit 2:1 besiegen, eine überzeugende Vorstellung lieferten de Bruyne und seine Teamkollegen jedoch auch nicht ab.

Das 170. Manchester-Derby in einem offiziellen Bewerb verspricht einmal mehr Hochspannung. Die Citizens haben sich in den letzten Jahren an der Spitze der Premier League etabliert, United hat nach der misslungenen Ferguson-Nachfolgeregelung mit van Gaal wieder dahin zurückgefunden.

 

Category: Derbys Großbritannien – Author: admin – 6:24 pm

Im Manchester-Derby zwischen United und den Citizens schien sich zuletzt regelmäßig die vollzogene Wachablösung in der Industrie-Metropole zu zementieren; schließlich hatte der amtierende Titelverteidiger in den vergangenen beiden Jahren vier Mal in Folge über den englischen Rekordmeister triumphiert. Im nun anstehenden 169. Duell bietet sich den Red Devils jedoch die Chance, wieder die gewohnte Ordnung herzustellen – immerhin findet sich die Mannschaft von Louis van Gaal tabellarisch schon vor dem Heimspiel im “Theater der Träume” vor dem großen Rivalen ein.

In Manchester wird derzeit einmal mehr im Kleinen deutlich, wie schnelllebig das Geschäft mit dem runden Leder ist: Wurde van Gaal noch vor einem knappen Monat nach dem Ausscheiden aus dem FA Cup gegen den FC Arsenal das bevorstehende Ende seines Engagements auf der Insel prophezeit, waren die Anhänger des Klubs nach dem jüngsten 3:1-Erfolg über Aston Villa nicht mehr weit davon entfernt, den Holländer auf den Schultern aus dem Stadion zu tragen. Ein richtig guter Lauf in der Premiere League hat die Klagen über eine weitere Saison ohne echte Titel-Option binnen kürzester Zeit verstummen lassen – zumal mittlerweile selbst der Trainer trotz des (virtuellen) 11-Punkte-Rückstandes auf Spitzenreiter Chelsea verlautbaren ließ, sich fortan nur noch nach oben orientieren zu wollen.

ManU wähnt sich auf der Überholspur

Nach einer anderthalbjährigen Depression werden die jüngsten Erfolgserlebnisse mit einer Begeisterung aufgenommen, dass dem Tabellendritten offenbar nicht einmal mehr die Rückkehr in das Meisterschafts-Rennen unmöglich erscheint. Zwar dürfte es angesichts der konstanten Auftritte des Londoner Tabellenführers nach wie vor um einiges wahrscheinlicher sein, dass ManUnited die direkte Qualifikation für die Champions League verpasst, als dass es in Sachen Titel noch einmal spannend wird; umso mehr macht die veränderte Stimmungslage rund um das Old Trafford aber deutlich, dass der Verein zumindest hinsichtlich des Selbstbewusstseins schon wieder auf dem Niveau der Ferguson-Ära angekommen ist.

Nun soll am Sonntag natürlich ein Sieg im Derby dafür sorgen, dass sich der Aufschwung auch in der Tabelle unverkennbar niederschlägt; nachdem United vor zwei Wochen den ewigen Rivalen aus Liverpool an der Anfield Road mit 2:1 niederrang, werden nun sämtliche Anstrengungen darauf gerichtet, sich obendrein auch noch beim städtischen Nachbarn für die zuletzt erlittenen Demütigungen zu revanchieren. Bei den Roten Teufeln hat schließlich niemand vergessen, wie viel Unheil die Citizens bei ihren letzten Abstechern im eigenen Stadion angerichtet haben – angesichts solch historischer Schlappen wie dem 1:6 aus dem Jahr 2011 und dem in der Vorsaison kassierten 0:3 werden bei den Gastgebern nun mit aller Entschlossenheit die Messer gewetzt.

Die Citizens sind völlig von der Rolle

Wäre allerdings trotz des momentanen Formhochs noch vor ein paar Wochen kaum daran zu denken gewesen, dass Manchester United als Favorit in das Derby startet, steuert nun insbesondere die unerwartete Krise der Gäste den Löwenanteil zur Vorfreude der Hausherren bei. Von den fünf(!) Pleiten in den letzten sieben Pflichtspielen scheinen schließlich nur die beiden obligatorischen Niederlagen gegen den FC Barcelona im Achtelfinale der Champions League verzeihlich zu sein. Während das Scheitern in der Königsklasse für die Citizens praktisch zur Vereins-Folklore gehört, hatten zuletzt die peinlichen Ausrutscher gegen den FC Burnley und Crystal Palace obendrein zur Folge, dass mittlerweile auch von der Titelverteidigung in der Premier League keine Rede mehr ist.

Seit der vor der Entthronung stehende Meister sogar um den Wiedereinzug in die Champions Legaue zittern muss, wird dafür umso mehr über Trainer Manuel Pellegrini gesprochen. Obwohl das Beispiel von Louis van Gaal zeigt, dass solche Diskussionen bisweilen nur eine kurze Halbwertszeit besitzen, dürfte das Gastspiel des Chilenen spätestens nach dem Abschluss der Saison zu Ende gehen. Sollte nun allerdings ausgerechnet im Derby die Trendwende gelingen, könnte auch dies schon bald Geschwätz von gestern sein – Siege gegen die Red Devils haben Manchester City schließlich selbst in deutlich schlechteren Zeiten stets dabei geholfen, den Frieden mit der sportlich eher tristen Gegenwart zu machen.

Category: Derbys Großbritannien – Author: admin – 10:09 am

Wenn es heute Abend um die Tabellenführung im Derby of Manchester geht, dann steht kein geringerer im Mittelpunkt als der argentinische Nationalspieler Carlos Tevez. Das Kuriose daran ist, er wird gar nicht am Spiel teilnehmen, vermutlich nicht mal im Stadion sein.

Vor 2 1/2 Jahren trug Tevez noch das Trikot von Manchester United, dann wechselte er die Seiten zum Rivalen Manchester City. Dass er mit diesem Schritt bei den “Red Devils” unten durch war, versteht sich von selbst, schließlich legte er noch einen drauf, indem er Seitenhiebe gegen seinen Ex-Verein verteilte. Dies natürlich zur Freude der “Citiziens”, diese hatten 2 Jahre wahre Freude an dem Weltklassespieler, doch zuletzt machte er nur noch durch Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam. So verweigerte er im Champions League Spiel gegen die Bayern seine Einwechslung, er drohte mit Abgang und Karriereende.

Seitdem hat er es sich in ganz Manchester verscherzt, mittlerweile fährt in der englischen Stadt ein Müllwagen in den Farben rot und himmelblau, der die Aufschrift trägt: “Trash Your Tevez Shirt!”, in diesen können sowohl Fans von ManU als auch von ManCy ihre Tevez-Trikots entsorgen. Ob jemand diesen Weg wählt die teuren Trikots auf diese Art zu entsorgen, wird sich zeigen, der Sponsor des Müllwagens hat bereits angekündigt, dass die Shirts einem guten Zweck zugute kommen sollen, so sollen der Müll nach Argentinien überführt werden und dort einer Organisation zugestellt werden.

Dem Sieger des Derbys winkt übrigens nicht nur der vorübergehende Titel der Stadt, sondern auch die Tabellenführung, derzeit führen die Citiziens mit 2 Punkten vor den Devils.

Category: Derbys Großbritannien – Author: admin – 11:27 am

Carlos Tevez war es, der für Manchester City in der 65 Minute im Manchester Derby gegen United zum 2:1 Siegtreffer traf. Ausgerechnet Tevez werden sich die Anhänger von Manu denken, denn der Argentinier wechselte erst diese Saison von den Red Devils zum Lokalrivalen. Das Rückspiel findet am 17. Januar nur wenige Kilometer weiter im Old Trafford statt und egal wer ins Finale einzieht, Manchester ist am 28. Februar in Wembley vertreten.

Category: Derbys Großbritannien – Author: admin – 7:40 am

So brisant es auch für die Stadt sein mochte, wirklich einordnen ließ sich das Manchester-Derby nie in die Reihe der großen Lokalduelle in Europa. Zu unterschiedlich waren Qualität und Ziele bei United und City. Doch mehrere hundert Millionen Euro machen es möglich, dass die “kleinen” Citizens – zumindest jetzt zu Saisonbeginn – den “großen” Red Devils auf Augenhöhe begegnen. Und nach einigen Ereignissen im Sommer ist erst recht Feuer drin im ersten Topspiel des Wochenendes am Sonntagnachmittag!

weiter lesen

Fan Box

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Wettpartner

Logobanner Fussball-Wetten.com

Sport News