Posts Tagged ‘Pfälzer’

Category: 1 FC Kaiserslautern,FSV Mainz 05 – Author: admin – 1:31 pm
Chroeografie Rheinland Pfalz Derby

Bildquelle der-betze-brennt.de

Das neue Jahr ist mittlerweile 28 Tage und die meisten europäischen Ligen haben zur Rückrunde geladen. In der nächsten Woche ist Deutschland reich an Derbys. Zahlreiche Schlachten finden in Nord, Süd, Ost und West statt. Die Woche der Klassiker beginnt in der Pfalz.

Der 1.FC Kaiserslautern empfängt den Rivalen aus Mainz. Die 05er kommen als Tabellen-Fünfter in die Pfalz, hatten eine tolle Hinrunde, insgeheim hatte man vom internationalen Wettbewerb geträumt und tut es auch nach wie vor. Doch die Tendenz geht eher ins Mittelfeld, das Spiel in Lautern könnte also richtungsweisend sein, entführt Mainz die drei Punkte dürfte der Traum weiter gehen.

Die Wettquoten sprechen für Lautern, so sieht betsson.com den FCK leicht favorisiert. Die Quote für einen Sieg der Lauterer liegt bei 2.20, die der Mainzer bei 3.15, Unentschieden bei 3.25. Auch der direkte Vergleich spricht für Kaiserslautern, in 20 bisherigen Begegnungen gewannen die Pfälzer 8 mal bei 8 Unentschieden und 5 Niederlagen gegenüber dem FSV. Der letzte Sieg liegt jedoch 5 Jahre zurück. Am 25.02.2006 gewann der FCK mit 2:0, bei dem Boubacar Sanogo beide Treffer erzielte.

Der 1.FC Kaiserslautern muss schon fast gewinnen, um nicht wieder in die Abstiegsregion zu rutschen, denn nur 3 Punkte sind es bis zum Relegationsplatz, 6 Punkte bis zum 17 Platz, der gleichbedeutend ist mit einem direkten Abstieg, Der Ausgang des Spiels wäre ebenso richtungsweisend für die Elf von Marco Kurz.

Derbysieg tippt auf ein 2:2, das dürfte beiden nicht unbedingt helfen, aber man könnte damit leben nicht im Derby verloren zu haben.

Gruß Derbysieg

Die Rechte am verwendeten Bild liegen bei der-betze-brennt.de

Category: 1 FC Kaiserslautern,Eintracht Frankfurt – Author: admin – 9:40 am

Die Eintracht scheint sich sportlich gefangen zu haben, der FCK hingegen befindet sich dort, wo sich ein Aufsteiger befindet, wenn die Euphorie verflogen ist. Doch ganz so schlimm ist es nicht, endlich wieder Erstligaluft und wenn Kaiserslautern so spielt wie in der ersten Halbzeit und die ein oder Chance mal verwertet, dann können sich auch die Lauterer wieder fangen.

Ein Schlachtfest wollten die Fans aus Frankfurt feiern, aus der Schlacht wurde nichts, dafür ein Fest. 0:3 (2x Gekas, Meier) gewann die SGE aufm Betzenberg, punktet bei der vermeintlich direkten Konkurrenz und dürfte wohl auch diese Saison nichts mit den Abstiegsrängen zu tun haben.

Das Derby wurde vor dem Spiel heiß diskutiert, sogar Punkt 12 berichtete. Grund hierfür waren die Ankündigungen aus der Ultraszene Frankfurt, die viele unterschwellig als einen Gewaltaufruf verstanden haben. So machte sich nicht nur ein großer Frankfurter Mob in Richtung Kaiserslautern auf, sondern auch eine Handvoll mehr Polizisten und Kamerateams sämtlicher Fernsehanstalten, die darauf gewartet haben, die -ich zitiere- “ansteigende* Gewalt in deutschen Fußballstadien” zu filmen.
*als hätte es die 80iger und 90iger Jahre nie gegeben

Leider wurde RTL und Co. enttäuscht, keine Gewalt, nur ein bisschen Pyro auf den Rängen, aber was haben wir von diesem Journalismus gelernt? Richtig, auch das sind Hooligans. Kürzlich beim Spiel Deutschland gegen die Türkei waren es keine türkischen Hooligans auf den Rängen, sondern fanatische, gut gelaunt feiernde Fußballfans. Olé Doppelmoral!!!

Beiden Fangruppen zeigten im Stadion rein optisch ein schönes Bild. Der FCK ein feines Intro:

Den Fans von Eintracht Frankfurt wurden sämtliche Fanutensilien, wie Fahnen und Doppelhalter verboten, also ließ man tausende von Schals mit der Aufschrift “Lautern Schweine” drucken, für schlappe 5€ gab es die zu erwerben:

Eigentlich hatte man vor die Lauterer damit zu überraschen, aber im Vorfeld des Spiels gab es diesen Artikel bereits bei Ebay zu erwerben, somit konnten die Fans vom FCK die Schalparade mit den Spruchbändern “Lauternschweine? Geil wie Sau!” einfach kontern.

Weitere Bilder zum Südwest-Derby gibt es auf der-betze-brennt.de

Gruß Derbysieger